Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Die Geheimnisse Italiens'

Augias, Corrado

Die Geheimnisse Italiens

Roman einer Nation

2014. 272 S.: mit 16 Abbildungen. Gebunden

ISBN 978-3-406-65898-3

Auch als E-Book lieferbar.

Von Corrado Augias. Aus dem Italienischen von Sabine Heymann

Erschienen: 10.02.2014, sofort lieferbar!

19,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

"Wir sind alt, sehr alt. Es sind zum mindesten fünfundzwanzig Jahrhunderte, die wir auf den Schultern das Gewicht hervorragender, ganz verschiedenartiger Kulturen tragen", sagt der "Leopard" in Lampedusas berühmtem Roman. Um die rätselhafte, vielschichtige Mentalität der Italiener zu ergründen, begibt sich Corrado Augias ebenso charmant wie kurzweilig auf geheime Nebenwege der italienischen Geschichte.

In einer höchst spannenden historischen Spurensuche legt Corrado Augias die Geheimnisse Italiens frei und erklärt, warum sich viele Italiener, zumal im Mezzogiorno, bis heute mit der Demokratie und der Freiheit so schwer tun. Er beschreibt scharfsichtig die Macht der Familien, das tiefe Misstrauen gegenüber dem Staat und die träge Schicksalsgläubigkeit vieler Italiener – den Nährboden, auf dem die Mafia und korrupte Politiker prächtig gedeihen. Auf seinem Weg vom Mittelalter bis heute und von Palermo bis Venedig versteht er es meisterhaft, von verschütteten historischen Episoden und vergessenen literarischen Monumenten aus die verborgenen Triebkräfte der italienischen Geschichte verständlich zu machen.

Mehr dazu

An die deutschen Leser

Die Italiener, gibt es sie überhaupt?
Eine Art Vorwort

I. Ein Land voller Überraschungen
Die Italiener, von außen besehen

II. De Amicis’ Herz und D’Annunzios Lust
Die Italiener, von innen besehen

III. Leopardi in Rom
Eine Stadt zum Davonlaufen?

IV. Palermo città misteriosa
Zwischen zwei Welten, vielleicht auch drei

V. Mezzogiorno
Die Entdeckung des Südens

VI. Neapel
Das Paradies und seine Teufel

VII. Franziskus der Erneuerer
«Ich zögerte ein wenig und ging dann aus der Welt …»

VIII. Duchessa di Parma
Die gute Herzogin

IX. Gesichter Mailands
Der Krieg, der Wiederaufbau, der Boom

X. Nicht nur Giotto und Michelangelo
Die Drohkulisse der Jüngsten Gerichte

XI. La Serenissima
Shylock und die Erfindung des Ghettos

Anhang
Danksagung der Übersetzerin

Anmerkungen

Literatur

Bildnachweis

Personenregister

Ortsregister

„Ein schillerndes, scharfsinniges und sehr lesenswertes Mosaik.“
Katja Sembritzki, N-TV Online, Februar 2015

"ein Mann von oszillierender, quecksilbriger Intelligenz"
Peter von Becker, Der Tagesspiegel, Juli 2014

"Corrado Augias wieß, wie seine Landsleute ticken."
Martin Mittelmeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24. Juni 2014

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (510,06 KB)