Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Das informative Universum' Ebook Icon

Baeyer, Hans Christian von

Das informative Universum

Das neue Weltbild der Physik

Von Hans Christian von Baeyer. Aus dem Englischen von Thomas Filk

vergriffen, kein Nachdruck

2005. 285 S.: mit 4 Abbildungen. In Leinen

ISBN 978-3-406-52707-4

Mehr zum Buch

Statt 24,90 € nur noch 9,90 €

Dies ist eine kurzweilige Informations-Reise vom „Morse-Alphabet“ bis hin zum „bit“ der Quantenphysik, die deutlich macht, weshalb Information eine zentrale Säule der heutigen Physik darstellt und damit entscheidende Bedeutung für unser Bild vom Universum besitzt.
„Information“ – wohl kaum ein Begriff dominiert unsere Zeit so sehr wie dieser. Wo immer wir uns aufhalten, wir sind umgeben von Information, so z.B. in ihrer elektronischen Form, sei es verschlüsselt in Radiowellen, im Internet- oder Handyverkehr. Doch was ist überhaupt Information, und warum spielt sie seit einiger Zeit eine so herausragende Rolle im Weltbild der modernen Physik?
Das informative Universum ist der brillante Überblick über die Geschichte und Entwicklung eines philosophisch-naturwissenschaftlichen Konzepts, in dessen Zentrum die Information steht. Aufgelockert mit Anekdoten und besonderen Begebenheiten aus dem Leben der jeweiligen Philosophen, Mathematiker und anderer Wissenschaftler vermittelt von Baeyer einen lebendigen Eindruck und ein fachlich seriöses Bild von der wissenschaftlichen Faszination und Bedeutung der Information für unser Verständnis der Natur und Realität.

Mehr dazu

Prolog: Wirklich große Fragen

Hintergrund

  1. Elektrischer Regen
    Information im Alltag
  2. Demokrits Traum
    Warum Information die Physik verändern wird
  3. In-Formation
    Die Wurzeln eines Konzepts
  4. Das Zählen von Bits
    Das wissenschaftliche Maß der Information
  5. Abstraktion
    Jenseits aller fassbaren Realität
  6. Das Buch des Lebens
    Genetische Information
  7. Kampf der Giganten
    Reduktionismus und Emergenz
  8. Das Orakel von Kopenhagen
    Wissenschaft handelt von Information

    Klassische Information
  9. Wie stehen die Chancen?
    Wahrscheinlichkeit misst Information
  10. Dezimalstellenzählen
    Der allgegenwärtige Logarithmus
  11. Die Nachricht auf dem Grabstein
    Die Bedeutung der Entropie
  12. Zufälligkeit
    Die Kehrseite der Information
  13. Elektrische Information
    Von Morse bis Shannon
  14. Rauschen
    Ärgernis und Notwendigkeit
  15. Die ultimative Geschwindigkeit
    Die Höchstgeschwindigkeit der Information
  16. Das Entpacken der Information
    Der Computer im Dienste der Physik
  17. Bioinformatik
    Die Biologie trifft auf die Informationstechnologie
  18. Information ist physikalisch
    Der Preis des Vergessens

    Quanteninformation
  19. Der Strahlteiler
    Die wundersame Quantenwelt wird sichtbar
  20. Das Perlenspiel
    Das Wunder der Quantensuperposition
  21. Qubits
    Information im Zeitalter der Quantenmechanik
  22. Quantenrechnung
    Qubits bei der Arbeit
  23. Schwarze Löcher
    Wo sich die Information versteckt

    Die aktuelle Forschung
  24. Bits, Euro, Hits und Nuts
    Die Informationstheorie jenseits von Shannon
  25. Zeilingers Prinzip
    Information an den Wurzeln der Realität

Anhang

Anmerkungen
Register

"Dass sich Hans Christian von Baeyer bei seinen Erläuterungen einer stark bildhaften Sprache bedient und seine Ausführungen mit zahlreichen Anekdoten spickt, mag das Mass an Informationen aus Sicht des Kybernetikers vielleicht verringern. Bei der Lektüre erhöht sich der Grad der Lesbarkeit – und damit der Grad der Informationsverarbeitung – jedoch enorm. Denn mit den anschaulichen Beispielen und Gedankenspielen schafft es der Autor, auch zu unterhalten."
Thomas Köster, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, 10. Juli 2005

"Von Bayer nimmt den Leser auf eine unterhaltsame Reise vom Morsealphabet bis zum „Bit“ der Quantenphysik, um zu zeigen, wie zentral die Bedeutung des Konzepts „Information“ ist."
Die Welt, 2. April 2005