Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Wie soll ich leben?' Ebook Icon
Toptitel

Bakewell, Sarah

Wie soll ich leben?

oder Das Leben Montaignes in einer Frage und zwanzig Antworten

Von Sarah Bakewell. Aus dem Englischen von Rita Seuß

Erschienen: 23.08.2012, sofort lieferbar!

4. Auflage 2013. 416 S.: mit 14 Abbildungen und 2 Karten. In Leinen

ISBN 978-3-406-63969-2

24,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Sarah Bakewells Buch ist ein Geniestreich: Auf höchst elegante und unterhaltsame Weise erzählt sie das Leben Montaignes und beantwortet zugleich unsere Fragen nach einem guten Leben. Authentischer und aktueller wurde noch nie über den großen Philosophen und Essayisten geschrieben – ein Glücksfall!
Lebe den Augenblick! – Philosophiere nur zufällig! – Bedenke alles, bereue nichts! – Mit diesen und anderen Antworten auf die eine Frage „Wie soll ich leben?“ führt Sarah Bakewell durch das ungewöhnliche Leben des Weingutbesitzers, Liebhabers, Essayisten, Bürgermeisters und Reisenden Michel de Montaigne. Dabei gelingt ihr das Kunststück, ihn ganz im 16. Jahrhundert, im Zeitalter der Religionskriege, zu verorten und gerade dadurch für unsere Zeit verständlich zu machen. Wie soll man Montaigne lesen? Nicht wie ein Kind, um sich zu amüsieren, und nicht wie die Ehrgeizigen, um sich zu belehren. „Nein. Lesen Sie ihn, um zu leben!“, empfahl der große Flaubert.

Mehr dazu

Wie soll ich leben?
Michel de Montaigne in einer Frage und zwanzig Versuchen, eine Antwort zu geben

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Habe keine Angst vor dem Tod!
«… am Rande der Lippen zu hängen»

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Lebe den Augenblick!
Anfangen zu schreiben
Bewusstseinsstrom

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Werde geboren!
Micheau
Das Experiment

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Lies viel, vergiss das meiste wieder, und sei schwer von Begriff!
Lesen
Montaigne, der Langsame und Vergessliche
Der junge Montaigne in unruhigen Zeiten

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Verkrafte Liebe und Verlust!
La Boétie: Liebe und Tyrannei
La Boétie: Tod und Trauer

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Bediene dich kleiner Tricks!
Einübung in die Kunst des Lebens
Montaigne in der Knechtschaft

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Stelle alles in Frage!
Ich weiß, dass ich nichts weiß, und nicht einmal das weiß ich sicher
Tiere und böse Geister
Eine gewaltige Verführungsmaschinerie

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Habe ein Hinterzimmer in deinem Geschäft!
Nur mit einer Pobacke
Praktische Verantwortung

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Sei gesellig!
Lebe mit anderen!
Eine fröhliche und gesellige Weisheit
Offenheit, Gnade und Grausamkeit

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Erwache aus dem Schlaf der Gewohnheit!
Alles ist eine Frage des Standpunkts
Edle Wilde

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Finde das rechte Maß! Reguliere die Temperatur!

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Bewahre dir deine Menschlichkeit! Terror Ein Held

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Tu etwas, was noch nie zuvor jemand getan hat!
Ein barocker Bestseller

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Schau dir die Welt an!
Reisen

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Mache deinen Job gut, aber nicht zu gut!
Bürgermeister Moralische
Einwände
Missionen und Mord

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Philosophiere nur zufällig!
Fünfzehn Engländer und ein Ire

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Bedenke alles, bereue nichts!
Je ne regrette rien

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Gib die Kontrolle auf!
Tochter und Schülerin
Die Herausgeberkriege
Montaigne remixed und embabouyné

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Sei gewöhnlich und unvollkommen!
Sei gewöhnlich!
Sei unvollkommen!

Frage: Wie soll ich leben?
Antwort: Das Leben sei die Antwort!
Nicht das Ende

"Sehr lesenswert (...) ja fulminant"
Alexander Kluy, Psychologie Heute, 8/2013

"Eine reizvolle Begegnung oder Wiederbegegnung mit dem großen Stoiker der Renaissance"
Joseph Hanimann, Süddeutsche Zeitung, 22. März 2013

"[...] ein Buch fürs Leben [...]"
Detlef Hartlap, prisma Nr. 50 / 2012

"eine exzellente, nachdenkliche und unterhaltsame Biografie"
Georg Patzer, Stuttgarter Zeitung, 16. November 2012

"Indem Bakewell abwechselnd Leben und Werk ihres Helden betrachtet, gelingt es ihr, diese Aphorismen elegant zu illustrieren. Kenntlich wird nicht nur ein unkonventioneller, erfrischend uneitler Denker, sondern auch ein bemerkenswerter Lebenskünstler."
Holger Heimann, Philosophie Magazin, Oktober/November 2012

"Die britische Schriftstellerin hat kürzlich einen Band veröffentlicht, in dem sie auf kluge Weise und pragmatisch wie Montaigne selbst dessen Leben, Erfahrungen und unkonventionelle Ansichten in einer Frage und 20 Antworten vor dem Leser ausbreitet."
Ursula Kastler, Salzburger Nachrichten, 27. Oktober 2012

"Eine meisterliche Biografie"
Wolfgang Schneider, Der Tagesspiegel, 12. Oktober 2012

"Damit liefert Bakewell nicht nur ein ansprechendes Resümee von Montaignes Historie, sondern auch einen unangestrengten Streifzug durch das Frankreich von damals und die Geschichte der Philosophie."
Stephanie Doms, Falter, Literaturbeilage zur Frankfurter Buchmesse, 10. Oktober 2012

"Großes Lesevergnügen."
WT, Kleine Zeitung, 8. September 2012

"Es gibt Bücher, die sind wahre Glücksfälle – und Sarah Bakewells 'Wie soll ich leben?' gehört zweifellos dazu."
Hans Durrer, Buchkritik.at, 8. September 2012

"Sarah Bakewell gelingt das Kunststück, Montaignes 'geplant planlose' Erkundungen exzellent vor Augen zu führen, gleichzeitig den biographischen und auch historischen Hintergrund mit sicherer Hand einzubeziehen und überdies die Rezeptionsgeschichte der 'Essais' mit einer Fülle von gut gewählten Beispielen zwanglos einzuflechten."
Helmut Mayer, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7. September 2012

"Geniale Mischung aus Biografie über Montaigne, Auszügen aus den Essays des Philosophen und seinen Empfehlungen, wie man sein Leben am besten führt."
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 1. September 2012

"Dieses Buch stellt Leben, Werk, Wirkung Montaignes auf fesselnde, angenehm unakademische Weise dar."
Wolfgang Schneider, Deutschlandradio Kultur, 28. August 2012

"Sarah Bakewell hat Montaigne, dem Skeptiker, Meisterpsychologen, Diplomaten und Stoiker eine neue Biografie gewidmet, die in der angelsächsischen Welt, in der Montaigne stets populär war, zum gefeierten Bestseller geworden ist. Rita Seuß hat das Buch jetzt glanzvoll ins Deutsche gebracht."
Eckart Goebel, Die Welt, 24. August 2012

Leseprobe:
2. Auflage
Herunterladen - Adobe PDF (581,22 KB)
Hörprobe [07:34m]
Die Leseprobe - für Sie vorgelesen
Audioproduktion: www.literaturcafe.de
Hörprobe downloaden [3,51 MB]
Sie benötige das Plugin Adobe Flash Player um die Hörprobe abzuspielen.