Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'King Cotton'
Toptitel

Beckert, Sven

King Cotton

Eine Geschichte des globalen Kapitalismus

3. 2015. 525 S.: mit 38 Abbildungen im Text und 7 Karten. In Leinen

ISBN 978-3-406-65921-8

Auch als E-Book lieferbar.

Von Sven Beckert. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Annabel Zettel und Martin Richter

Erschienen: 15.09.2014, sofort lieferbar!

29,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Vor mehr als 250 Jahren wurde das Reich errichtet, in dem King Cotton herrscht. Krieg, Sklaverei und Ausbeutung standen an seiner Wiege. Während fremde Kulturen rücksichtslos zerschlagen wurden, häuften Händler im Zusammenspiel mit der Staatsgewalt enorme Vermögen an. Ein neues ökonomisches Prinzip begann seinen Siegeszug. Sven Beckert schildert die Geschichte des Kapitalismus im Spiegel eines Produktes, das heute jeder von uns am Leibe trägt – der Baumwolle.

Die Geschichte des Kapitalismus gehört zu den spannendsten Themen der aktuellen Geschichtswissenschaft. Fast immer aber geht es dabei um einzelne Epochen oder Regionen. Sven Beckert wagt in seinem brillanten Buch erstmals eine übergreifende Darstellung, die anhand einer einzigen Ware höchst anschaulich zeigt, wie der Kapitalismus entsteht, sich gleichsam einübt und nach und nach die Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen, ja das Schicksal der Menschen überall auf der Welt seinen Bewegungsgesetzen unterwirft. Das Resultat ist ein ebenso verstörendes wie erhellendes Buch darüber, wie unsere globale Welt von heute entstanden ist.

Mehr dazu

Einleitung

Kapitel 1
Aufstieg eines globalen Rohstoffs

Kapitel 2
Der Aufbau des Kriegskapitalismus

Kapitel 3
Der Lohn des Kriegskapitalismus

Kapitel 4
Jagd nach Arbeitern und Eroberung von Land

Kapitel 5
Die Sklaverei auf dem Vormarsch

Kapitel 6
Der Industriekapitalismus im Aufwind

Kapitel 7
Die Mobilisierung von Fabrikarbeitern

Kapitel 8
Die Bildung globaler Netzwerke

Kapitel 9
Ein Krieg und sein weltweiter Widerhall

Kapitel 10
Der Umbau des Baumwollimperiums

Kapitel 11
Kreative Zerstörungen

Kapitel 12
Unter nationaler Flagge: der neue Baumwollimperialismus

Kapitel 13
Rückkehr in den globalen Süden

Kapitel 14
Kette und Schuss. Ein Epilog

Anhang
Abkürzungen
Anmerkungen
Bildnachweis
Dank
Personenregister
Ortsregister

"Ein faszinierendes und gut lesbares Buch.“
André Steiner, Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, 09/2015

"Ein großer Wurf."
Karl Borromäus Murr, Sehepunkte.de, September 2015

"Beckert hat ein großartiges Epos geschrieben."
Matthias Dohmen,Njuuz Wuppertal, 1. September 2015

"Beckert gibt eine gute, überzeugende und in der Tat argumentierende Übersicht über Baumwollanbau und –handel.“
Werner Plumpe, Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 2/2015

„Ein Meilenstein.“
Raul Zelik, Neues Deutschland, 11. März 2015

„Ein präzise-recherchiertes, überzeugend argumentierendes und sehr anschaulich geschriebenes 500-Seiten-Buch.“
Wolfgang Seibel, ORF, 20. Februar 2015

„Angesichts der globalen Waren- und Finanzströme ist die Welt zu einem Knäuel unentwirrbarer Verstrickungen geworden. […] Nun bringt ein Buch Ordnung in dieses Wirrnis.“
Andreas Tobler, Der Bund, 16. Februar 2015

"Spanend und [...] hochaktuell dazu."
Klaus Ahrens, Manager Magazin, 19. Dezember 2014

Süddeutsche Zeitung, NDR, Bestenliste Sachbücher des Monats Dezember, Platz 6

„Eine äußerst bereichernde Lektüre.“
Nicole Bastian, Handelsblatt, Dezember 2014

„Brillant.“
TAZ, November 2014

„Spannend für jeden, der Wirtschaft als Sozialwissenschaft erkennt.“
Miriam Braun, Deutschlandfunk, Oktober 2014

„King Cotton ist ein Meisterstück der neuen Globalgeschichte.“
Jürgen Osterhammel, Süddeutsche Zeitung, Oktober 2014

„Und hierin liegt der besondere Reiz des Buches: die Geschichte des Kapitalismus ‚in Aktion‘ anhand eines atemberaubenden Galopps durch verschiedenste Gegenden der Welt nachzuzeichnen“
Barbara Lüthi, Neue Zürcher Zeitung, Oktober 2014

„Mit ‚King Cotton‘ ist dem Historiker Sven Beckert ein großer Wurf gelungen.“
Andreas Eckert, die Zeit, Oktober 2014

„so umfassend und souverän, so stringent argumentierend, hat man die Geschichte des aus Baumwolle gewobenen Kapitalismus noch nicht gelesen.“
Kim Christian Priemel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Oktober 2014

"ein aussagekräftiges Panorama der Baumwollindustrie"
Wolfgang Schneider, Deutschlandradio Kultur Lesart, September 2014

„dem in Harvard lehrenden Historiker Sven Beckert (ist) ein solcher Wurf gelungen, der den Rezensenten in staunende Bewunderung einer gelungenen weltgeschichtlichen tour d´horizon versetzt.“
Detlev Claussen, TAZ, September 2014

„spannend, detailreich und mit viel Kuriosa“
Ulla Fölsing, Frankfurter Allgemeine Zeitung, September 2014

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (3,20 MB)
29. Juni
19:00 Uhr
  • Lesung
  • Lesung mit Sven Beckert
    Veranstaltungsort: Haus der Stiftung Demokratie Saarland
  • Saarbrücken, Europaallee 43
  • Web: www.boell-saar.de
  • in Kooperation mit der Stiftung Demokratie Saarland
Kartenansicht
AddThis