Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Ein Gruß von Friedrich Nietzsche'

Brumme, Christoph

Ein Gruß von Friedrich Nietzsche

Roman

2014. 256 S.: Gebunden

ISBN 978-3-406-66759-6

Auch als E-Book lieferbar.

Von Christoph Brumme

Erschienen: 22.08.2014, sofort lieferbar!

19,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Ost-Berlin, späte 80er Jahre: Horst, genannt „Bobby“, Fischer, Paul Hansen und Franz Schönlein, der eine Student der Philosophie, der andere Gärtner, der Dritte Friedhofsmusiker, führen ein anarchisch-subversives Dasein.
Sie finden ihre Freiheit in Liebschaften und tagelangen Literatur-, Schach- und Alkoholexzessen und beobachten genüsslich den Verfall des sie drangsalierenden Systems. Denn da ist der abgelebte, paranoide, brutale und kettenrauchende Hauptmann Welke, der ein ganzes Heer von IM auf sie ansetzt. Bobbys Schwäche für Frauen nutzt er nur zu gerne aus und zieht sein Netz aus Überwachung und Einschüchterung immer enger um die drei – bis sich einer darin verfängt.
Klug und komisch, abgründig und unerschrocken erzählt dieser Roman von der paranoiden Logik der Macht und dem Irrwitz, der sich dahinter verbirgt, aber nicht weniger brutal ist, von schelmischer Gegenwehr und davon, was es heißt, doch zu verlieren. Die Gefängnisszenen in Christoph Brummes neuem Roman sind unvergesslich, bizarr, böse, anrührend. Eine Parabel auf politische Systeme, die nicht weichen wollen.

Mehr dazu

I.
EHRE UND ANERKENNUNG DEN BESTEN!
(1.Mai-Losung)


II.
Gesiebte Luft – Bericht von Paul Hansen


III.
Happy End


„Christoph Brumme kennt unerhörte Geschichten und kann sie sehr authentisch erzählen. Klare Leseempfehlung!“
Katja Oskamp, MDR Figaro, November 2014

„Herzstück und bester Teil des Romans: der authentischer Bericht Pauls, der wegen versuchter Republikflucht durch die Hölle des DDR-Knasts gegangen ist.“
Münchner Merkur, Oktober 2014

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (945,16 KB)