Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Amerikaner töten in Teheran'

Cheheltan, Amir Hassan

Amerikaner töten in Teheran

Ein Roman über den Hass in sechs Episoden

2011. 189 S.: Gebunden

C.H.BECK ISBN 978-3-406-62160-4

Auch als E-Book lieferbar.

Von Amir Hassan Cheheltan. Aus dem Persischen übersetzt von Susanne Baghestani und Kurt Scharf

Erschienen: 31.08.2011, sofort lieferbar!

18,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Im Juli 1924 besucht das amerikanische Ehepaar Robert und Katherine Imbrie Teheran, ohne jede Vorkenntnisse, der Mann will Fotos bei einer schiitischen Massenzeremonie machen, außerdem einen Hund retten und kommt bei der anschließenden Pöbelei ums Leben. 1953 gelingt es der CIA und dem britischen Geheimdienst, ein subversives Netz unter den Gegnern des demokratisch gewählten persischen Premiers Mossadegh zu knüpfen, und die legitime Regierung wird gestürzt. Es folgen die Schreckensherrschaft des Schahs und anschließend die der Ayatollahs. 1978 kommt ein Großneffe Robert Imbries nach Teheran, um dem gewaltsamen Tod seines Onkels nachzugehen, er hat eine heftige Affäre mit der Iranerin Minâ,

Mehr dazu

Erste Episode
Die Zeremonie des Hundetötens vom 18. Juli 1924


Zweite Episode
Kim, ein stiller Amerikaner – Sommer 1953


Dritte Episode
Die Gewalt und ihre Begleitumstände am 1. Juni 1973


Vierte Episode
Teheran, Stadt der Endzeit – August 1978


Fünfte Episode
Blüten im Eis – 24. Januar 1979


Sechste Episode
Eine Schicht Asche – Sommer 1988


Hinweise zu Umschrift und Aussprache

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (513,33 KB)
Hörprobe [06:52m]
Die Leseprobe - für Sie vorgelesen
Audioproduktion: www.literaturcafe.de
Hörprobe downloaden [3,16 MB]
Sie benötige das Plugin Adobe Flash Player um die Hörprobe abzuspielen.
Mehr zu diesem Buch