Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Das Kalifat' Ebook Icon
Neu

Kennedy, Hugh

Das Kalifat

Von Mohammeds Tod bis zum 'Islamischen Staat'

Von Hugh Kennedy. Aus dem englischen von Ulrike Bischof. Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff

Erschienen: 29.08.2017, sofort lieferbar!

2017. 367 S.: mit 11 Abbildungen und 2 Karten. Gebunden

ISBN 978-3-406-71353-8

28,00 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Stellvertreter Gottes und Nachfolger Mohammeds: Die Kalifen sind von einer besonderen Aura umgeben, auch wenn die erstrebte Machtfülle oft ausblieb. Hugh Kennedy schildert anschaulich die Geschichte der "Führer aller Gläubigen" und zeigt, wie sich nach der Abdankung des letzten osmanischen Kalifen 1924 ein Vakuum bildete – wie gemacht für den IS.

Gleich nach dem Tod Mohammeds im Jahr 632 entstand mit Abu Bakr als neuem Oberhaupt der Gemeinde das Kalifat. Aber von Anfang an stellten sich heikle Fragen: Wer war ein legitimer Kalif? War der Stellvertreter des Propheten auch Statthalter Gottes? War das religiöse Oberhaupt aller Muslime zugleich ihr politisches? In dieser ersten Gesamtgeschichte der Kalifen erzählt Hugh Kennedy die Entwicklung des mächtigen Amtes von seiner Entstehung über die glanzvollen Bagdader Kalifate bis zur Neuzeit. Die osmanischen Sultane kompensierten mit dem Amt den Verfall imperialer Macht, heizten dadurch aber seit dem 19. Jahrhundert die Sehnsucht nach der Zeit der ersten Kalifen an, die auch den Salafismus prägt. Hugh Kennedy zeigt eindrucksvoll, wie sich bis heute im Kalifat Größe und Krise des Islam spiegeln, auch wenn es seit Langem keinen mehrheitlich anerkannten Kalifen mehr gibt.

Mehr dazu

Einleitung 
Drei Fragen 
Transkription und Daten 

1. Die ersten Kalifen 
Die Regentschaft von Abu Bakr und Umar 
Uthman und die erste Krise 
Ali und das Ende der rechtgeleiteten Kalifen 
Die Charidschiten als Alternative 

2. Das exekutive Kalifat:
Die Herrschaft der Umayyaden 
Mu?awiya und die Errichtung des Umayyaden-Kalifats 
Bürgerkrieg und Aufstieg Abd al-Maliks 
Die spätere Periode und der Untergang der Dynastie 

3. Das frühe Abbasiden-Kalifat 
Eine Revolution und ihre Folgen 
Harun al-Raschid und seine Nachfolger 
Die verheerende Regentschaft des Kalifen Muqtadir 
Der Zerfall des Abbasiden-Kalifats 

4. Die Kultur des Abbasiden-Kalifats 
Bildung und Wissen für viele 
Blüte der Poesie 
Wissenschaft, Philosophie und das Erbe der Griechen 
Religionswissenschaften und Geschichtsschreibung 
Religiöse und kulturelle Vielfalt 
Das Nachleben der abbasidischen Kultur 

5. Das späte Abbasiden-Kalifat 
Machlosigkeit unter den Herrschern der Buyiden 
Die Neuerfindung des abbasidischen Kalifats 
Bagdad und der Hof der Ghaznaviden-Sultane 
Abbasiden und Seldschuken 
Katastrophe: Die Eroberung durch die Mongolen 1258 

6. Drei Autoren auf der Suche nach dem Kalifat 
Mawardi und die Frage der Macht 
Dschuwaini: Militärische Stärke und wahrer Glaube 
Ghazali: Der Kalif als Quelle der Scharia 

7. Das Kalifat der Schiiten 
Die Zwölfer-Schiiten und der verborgene Imam 
Die Zaiditen und ihre Imame im Jemen 
Die frühen Ismailiten und die Frage der Nachfolge 
Das Fatimiden-Kalifat und die muslimische Welt 

8. Die Umayyaden von Córdoba 
Das Emirat von Córdoba 
Abd al-Rahman III. und Hakam II.: Córdobas Glanzzeit 
Die Amiriden und das Ende des Kalifats von Córdoba 

9. Die Almohaden-Kalifen: Herrscher über den Maghreb und al-Andalus 
Ibn Tumart und der Aufstieg der Almohaden 
Die späteren Herrscher
Eine Blütezeit islamischer Architektur und Philosophie 

10. Das Kalifat unter den Mamluken und Osmanen 
Abbasiden-Kalifen als Höflinge der Mamluken 
Das osmanische Kalifat 
Abdülhamid II., Sultan und Kalif 
Die Idee eines panislamischen Kalifats 
Der letzte Kalif 

11. Die Frage der Wiedererrichtung eines Kalifats: Vom 20.Jahrhundert bis zur Gegenwart 

Anhang
Dank 
Liste der Kalifen 
Karten 
Glossar 
Anmerkungen 
Bildnachweis 
Literatur 
Personenregister 

"Sorgt für ein größeres Verständnis der Entstehung des Islamischen Staats."
Christiane Petersen, Börsenblatt, 24. August 2017

"Readable yet scholarly account (...). He gives a vivid picture of this tolerant world."
Malise Ruthven, New York Review of Books, 19. Januar 2017

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (924,03 KB)