Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Ausnahmezustand'

Kermani, Navid

Ausnahmezustand

Reisen in eine beunruhigte Welt

2. Auflage 2013. 253 S.: mit 10 Karten. Gebunden

C.H.BECK ISBN 978-3-406-64664-5

Auch als E-Book lieferbar.

Von Navid Kermani

Erschienen: 12.02.2013, sofort lieferbar!

19,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Man könnte ihn die Welt hinter Lampedusa nennen: den Krisengürtel, der sich von Kaschmir über Pakistan, Afghanistan und Iran bis in die Arabische Welt und bis an die Grenzen und Küsten Europas erstreckt. Von dieser Region berichtet Navid Kermani, von unserer unmittelbaren Nachbarschaft, so fern sie unserem medialen Bewusstsein auch erscheint. Wie von Zauberhand gelingt es ihm dabei, einzelne Schicksale und Situationen so lebendig werden zu lassen, dass schlagartig weltpolitische, ja existentielle Problemlagen deutlich werden, die uns unmittelbar berühren. Nicht erst hinter Lampedusa beginnt unsere Welt.
Navid Kermani hat die Orte besucht, an denen keine Übertragungswagen von CNN stehen und

Mehr dazu

Kairo, Dezember 2006

Paradies im Ausnahmezustand
Kaschmir, Oktober 2007

Ohne Boden
Zwischen Agra und Delhi, September 2007

Das Laboratorium
Gujarat, Oktober 2007

Eine Reise zu den Sufis
Pakistan, Februar 2012

Trostlose Normalität
Afghanistan I, Dezember 2006

Grenzen des Berichtbaren
Afghanistan II, September 2011

Der Aufstand
Teheran, Juni 2009

Eingang zur Hölle
Syrien, September 2012

Auch wir lieben das Leben
Palästina, April 2005

Das Leben, als was es ist
Lampedusa, September 2008

Kairo, Oktober 2012


Editorische Notiz

"Ein nachdenklich machender Blick auf eine Welt in Aufruhr"
Ökotest, 11/2013

"Kermani vermittelt durch genaue Beschreibungen und lebendige Dialoge dem Leser einen bleibenden Eindruck vom Leben in einer Ausnahmesituation."
Leila Akbarzada, Neue Zürcher Zeitung, 25. Juli 2013

"Erweitert den Horizont"
Bücher, 4/2013

"Es ist ein Reporterstil, der das Zwischenmenschliche zutage fördert."
Jannis Hagmann, die tageszeitung, 30. März 2013

"Ein Buch, das heute gelesen werden muss und das man in der Zukunft im Rückblick auf die heutigen Ausnahmezustände lesen wird."
Maik Novotny, Falter, 13. März 2013

"Reportagen (...), die einen so schnell nicht mehr loslassen"
Günther Wessel, Deutschlandradio Kultur, 12. März 2013

"Das Einfühlungsvermögen und vor allem die Offenheit gegenüber den Menschen machen seine Berichte zu eindringlichen Paradebeispielen dafür, was guter Journalismus vermag."
Andreas Wirthensohn, Aargauer Zeitung, 3. März 2013

"Ein Buch, das auf unaufdringliche Art viel über einige der wichtigsten Kriegsherde der Gegenwart erzählt."
profil, 25. Februar 2013

"Wer dieses Reportagenbuch gelesen hat, weiss nicht nur mehr, als Zeitung und Fernseher gewöhnlich bieten: Er wird künftig Berichte aus diesen Regionen besser verstehen."
Martin Ebel, Der Bund, 23. Februar 2013

"Kermanis gut recherchierter, einfühlsamer Band zeigt, wie Gewalt entsteht. Und er erinnert daran, dass die fernen Opfer und Täter eines gemeinsam haben: Sie sind Menschen, wie wir."
Tim Neshitov, Süddeutsche Zeitung, 19. Februar 2013

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (901,35 KB)
Hörprobe [06:37m]
Die Leseprobe - für Sie vorgelesen Audioproduktion: www.literaturcafe.de
Hörprobe downloaden [3,08 MB]
Sie benötige das Plugin Adobe Flash Player um die Hörprobe abzuspielen.
Mehr zu diesem Buch
20. Sept.
19:00 Uhr
  • Diskussion
  • Goethe und der Islam
    Veranstaltungsort: Goethehaus, Arkadensaal
  • Frankfurt a.M., Großer Hirschgraben 23-25
  • Im Gespräch mit Hendrik Birus
  • Eintritt: 8,- (4,- für MItglieder)
Kartenansicht
AddThis