Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Man darf sich nur nicht erwischen lassen' Ebook Icon
Toptitel

Nöllke, Matthias

Man darf sich nur nicht erwischen lassen

Handbuch der kleinen Sauereien

Von Matthias Nöllke. Mit Illustrationen von Lukas Wossagk

Das Werk ist Teil der Reihe:
(C.H.Beck Paperback; 6187)

Erschienen: 10.03.2015, sofort lieferbar!

2015. 160 S.: mit 16 Abbildungen. Broschiert

ISBN 978-3-406-67519-5

9,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Ob im Privatleben oder im Beruf, immer wieder erleben wir, dass Menschen den inneren Schweinehund von der Leine lassen: Sie schummeln, sie lügen, hintergehen andere und legen alles zu ihrem eigenen Vorteil aus. Dabei gibt es klare Regeln. Doch warum hält sich niemand daran? Die schockierende Wahrheit lautet: Weil es Spaß macht. Es ist die „Lust am Übertritt“, die Freude, die es uns bereitet, wenn wir die Regeln für uns selbst ein wenig ausdehnen oder uns einen kleinen Vorteil verschaffen. Mit viel Humor geht der Autor den kleinen Sauereien auf den Grund und erklärt, warum wir manchmal winzige Sauereien für unverzeihlich halten, während wir in schwerwiegenden Fällen nachsichtiger sind. Dabei zeigt er, dass für die kleinen Sauereien besonders diejenigen anfällig sind, von denen wir es am allerwenigsten erwarten: wir selbst.

Mehr dazu

1.
Rot haben immer nur die anderen –
warum wir uns nicht an Verkehrsregeln halten

2.
Innere Kinder, Schweinehunde
und andere schräge Typen

3.
Was kleine Sauereien so unverzeihlich macht

4.
Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen

5.
Kleine Sauereien im Beruf

6.
Unterwegs im Boss? Modus –
kleine Sauereien im großen Stil

7.
Von den Freuden des Unterleibs

8.
Kleine Sauereien unter Freunden

9.
Die Sau rauslassen –
warum kleine Sauereien Spaß machen

10.
Voll erwischt –
wenn kleine Sauereien auffliegen


 

"Gibt uns einen vergnüglichen Einblick in die menschliche Psyche der alltäglichen Schwächen."
Heike Krause-Leipoldt, Lesart Heft 3, 2015

"Das humorvoll geschriebene Buch beantwortet noch viel mehr Fragen.“
Berliner Zeitung, 12. Mai 2015

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (1,90 MB)