Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Cultus und Heilsversprechen'

Riesebrodt, Martin

Cultus und Heilsversprechen

Eine Theorie der Religionen

2007. 316 S.: Gebunden

ISBN 978-3-406-56213-6

Von Martin Riesebrodt

Erschienen: 15.08.2007, sofort lieferbar!

29,90 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Götter, Kulte, Rituale – die Macht der Religionen verstehen

Nach langer Zeit liegt mit diesem Buch wieder eine umfassende Theorie der Religionen vor. Anschaulich und anhand vieler Beispiele aus sehr unterschiedlichen Religionen erklärt Martin Riesebrodt, was alle gemeinsam haben und warum Kulte und Rituale für ihre Anhänger so attraktiv sind, daß sie auch vor Gewalt gegen sich selbst und andere nicht zurückschrecken. Ein „Muß“ für alle, die die Langlebigkeit religiöser Traditionen und deren neue öffentliche Macht besser verstehen wollen.
Alle Religionen versprechen den Menschen, daß sie durch die Pflege ihrer Beziehungen zu übermenschlichen Mächten Unheil abwehren, Krisen bewältigen und Heil empfangen können. Dieses Heilsversprechen findet Ausdruck in den Liturgien religiöser Festtage und in lebenszyklischen Ritualen, in den radikalen Praktiken von Asketen und den Verheißungen von Propheten. Während sich religiöse Ethiken und Gefühle wandeln und Weltbilder und Mythen irgendwann überholt sind, werden weiter die überlieferten Gebete gesprochen, Liturgien gesungen und Opfer gebracht. Rituale sind das Verbindende zwischen monotheistischen Religionen und antiken Polytheismen, zwischen ostasiatischen Religionen und modernen religiösen Bewegungen. Sie bieten einen einzigartigen Schlüssel, um die alle Aufklärungen überdauernde Anziehungskraft von Religionen zu verstehen.

Mehr dazu

Vorwort

1. Religion als Diskurs:
Zur Kritik am Religionsbegriff

Moderne Religionsdiskurse
Die Unverzichtbarkeit des Religionsbegriffs
Zur diskurstheoretischen Kritik
Zur postkolonialen Kritik
Die Notwendigkeit analytischer Begriffe
Von der Sprache zum sozialen Bezug

2. Religion als sozialer Bezug:
Zur Rechtfertigung des Religionsbegriffs

Abgrenzung
Überlagerung
Assimilation
Religionspolitik
Reiseberichte
Schlußfolgerungen

3. Wissenschaftliche Imaginationen
von Religion

Religion als göttliche Gabe der Vernunft
Religion als Offenbarungserlebnis
Religion als Projektion
Religion als Proto-Wissenschaft
Religion als Affekt und Affektkontrolle
Religion als Gehirnfunktion
Religion als sakralisierte Gesellschaft
Religion als Heilsinteresse
Religion als Ware
Ausblick

4. Cultus und Heilsversprechen:
Grundriss einer Theorie der Religionen
Religion definieren
Religion verstehen
Religion erklären 

5. Die Bannung des Unheils:
Allgemeine religiöse Praktiken

Religiöse Kalender
Lebenszyklische Rituale
Variable Praktiken

6. Radikale Heilssuche:
Praktiken asketischer Virtuosen

Zum Begriff des Virtuosentums
Schamanen
Christen
Juden
Muslime
Buddhisten
Japanische Virtuosen
Daoisten
Zur Logik von Virtuosenpraktiken

7. Die Umkehr zum Heil:
Religiöse Propaganda

Konversion und Propaganda
Konversionserzählungen
Erleuchtungsberichte
Prophetische Verheißungen

8. Die Zukunft der Religion
Zur Universalität der Religion
Säkularisierung, Entzauberung, Entkirchlichung
Die Rückkehr und die Zukunft der Religion

Anhang
Anmerkungen
Literatur
Register
Leseprobe:
Vorwort
Herunterladen - Adobe PDF (83,14 KB)