Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Kleist'

Schulz, Gerhard

Kleist

Eine Biographie

2007. 608 S.: mit 57 Abbildungen. In Leinen

C.H.BECK ISBN 978-3-406-56487-1

Von Gerhard Schulz

Erschienen: 15.08.2007, sofort lieferbar!

26,90 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Die große Kleistbiographie

Die große Kleist-Biographie von Gerhard Schulz zeichnet die Lebensgeschichte eines Dichters nach, der es schwer mit vielem, am schwersten aber mit sich selbst hatte. In den politisch bewegten Zeiten der Napoleonischen Kriege suchte er ruhelos nach einer Bestimmung für sein Leben. Aber als er sie in der Literatur gefunden hatte, versagten ihm seine Zeitgenossen die Anerkennung dafür. So endete er sein Leben von eigener Hand.
Kleist, scheu wie er war, neigte dazu, seine Lebensspuren zu verwischen, und da sein Ruhm erst allmählich nach seinem Tode zunahm, haben auch andere sich lange Zeit nicht darum gekümmert. Wo hat er,

Mehr dazu

I. ERSTE ANNÄHERUNGEN
1. Ein schwieriger Mensch
2. Bewegte Zeiten
3. Biographie

II. EINE JUGEND IN PREUSSEN
1. Lob des Herkommens
2. Wer will unter die Soldaten
3. Potsdam

III. LEBENSPLÄNE
1. Goldne Unabhängigkeit
2. Kleine Welt

IV. ENIGMA-VARIATIONEN
1. Die Reise nach Würzburg 
2. Variationen und Fuge über ein Thema Heinrich von Kleists Thema (Andante grazioso) 
    1. Variation (Allegro appassionato) 
    2. Variation (Allegretto con spirito) 
    3. Variation (Larghetto misterioso)
    4. Variation (Tempo di marcia)  
    Fuge (Andante moderato) 

V. FERNSCHREIBER DER LIEBE
1. Unausstehliche Fragen
2. Die Ehe in pragmatischer Hinsicht 
3. Ein Brautstand

VI. STATIONEN
1. In Berlin
    Volkreiche Königsstadt 
    Die neuere sogenannte Kantische Philosophie
2. Von Dresden nach Paris 
    Wie die alten Ritter, von Burg zu Burg
    Das stolze, ungezügelte, ungeheure Paris 
    Der ganze Zusammenhang der Dinge
3. In der Schweiz
    Ein Feld bebauen 
    Ein schön Gedicht 
4. Weimar 
    Ein Lehrer
    Der Commensal 
5. Ortlos
    Meine eigne Tragödie declamiren 
    Abermals Enigma-Variationen 

VII. WAS SIND DAS FÜR ZEITEN
1. Vor dem Sturm 
2. Königsberg
3. Allmähliche Verfertigung von Literatur 
4. Nach Frankreich zogen drei Offizier’ 

VIII. DRESDEN
1. «Am 14t August 1821 wollen wir weiter davon sprechen.» 
2. Loyalitäten 
3. Dichterkrönung
4. Adam Müller 
5. Ein Phoenix zuviel 

IX. PHÖBUS IM SONNENWAGEN
1. Unter dem Schutze des daherfahrenden Gottes:
    Phöbus. Ein Journal für die Kunst 
2. Auf den Knieen meines Herzens: Annäherungen an Goethe
3. Erschrekken Sie nicht, es läßt sich lesen: Penthesilea
4. Schaamlose Posse: Die Marquise von O…
5. Zwischenspiel in Weimar: Der zerbrochne Krug
6. Vom Pesthauch angeweht: Robert Guiskard 
7. Die Welt wankt aus den Fugen: Das Käthchen von Heilbronn
8. Zwischen Dresden und Berlin: Michael Kohlhaas
9. Mäklergeschäfte: Der Niedergang des Phöbus

X. DICH, O VATERLAND, WILL ICH SINGEN
1. Ein Schriftsteller, den die Zeit nicht tragen kann
2. Herrmanns Schlacht 
3. Furor teutonicus
4. Letztes Lied

XI. NOCH EINMAL BERLIN
1. Zwei Rückkehrer 
2. Gesellige Einsamkeit
3. Abendblätter 
4. Sündenfälle

XII. IM GEFILD DES TODES
1. Ein sinnverwirrter Träumer 
2. Le pauvre Henri Kleist 
3. Am Tisch Gottes 
4. Totenmessen 

Nachwort 

ANHANG

Anmerkungen
Bibliographie 
Abbildungsnachweis

Personenregister

Leseprobe:
Leseprobe
Herunterladen - Adobe PDF (695,73 KB)
Hörprobe [07:44m]
Die Leseprobe - für Sie vorgelesen
Audioproduktion: www.literaturcafe.de
Hörprobe downloaden [3,55 MB]
Sie benötige das Plugin Adobe Flash Player um die Hörprobe abzuspielen.
Mehr zu diesem Buch