Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Mein Leben mit Wagner'
Toptitel

Thielemann, Christian

Mein Leben mit Wagner

2., durchgesehene Auflage 2012. 320 S.: mit 27 Abbildungen. Gebunden

ISBN 978-3-406-63446-8

Auch als E-Book lieferbar.

Das Buch ist bei "Der Audio Verlag" auch als Hörbuch lieferbar, gelesen von Ulrich Tukur.
Bei der Deutschen Grammphon ist von Christian Thielemann die Doppel-CD "Mein Leben mit Wagner" erschienen.

Von Christian Thielemann. Unter Mitwirkung von Christine Lemke-Matwey. Unter Mitwirkung von Christine Lemke-Matwey

Erschienen: 14.09.2012, sofort lieferbar!

19,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch



Christian Thielemann kennt Richard Wagner wie kein anderer. Jetzt widmet der große Wagner-Dirigent seinem Lieblingskomponisten zum 200. Geburtstag ein Porträt. Er erzählt darin von seinen Erfahrungen mit Wagner, führt den Leser durch den Kosmos von dessen Werk und spürt jener nie ganz erklärlichen Magie nach, die Wagners Musik so einzigartig macht.
"Ich weiß nicht mehr, was in meinem Leben zuerst da war: der Gedanke an Wagner oder der ans Dirigieren." Richard Wagner war für Christian Thielemann seit Beginn seiner Karriere Herausforderung und Inspiration – musikalisch wie technisch, emotional wie intellektuell. In seinem Buch schildert er, wie er zu Wagner kam, was er auf seinem Weg mit dem Komponisten gelernt hat und welche Begegnungen ihn geprägt haben. Er führt persönlich durch die Opern, stellt uns deren Helden vor und schaut in Wagners Giftküche, wo die narkotischsten Klänge der Welt gemischt wurden. Daneben gewährt er uns einen seltenen Blick in die Werkstatt des Dirigenten. Was muss er alles beachten, wenn er Wagners Zauber am Abend entfalten will? Vor welchen Fallen muss er sich hüten? Und was rechtfertigt noch heute den Mythos, der Bayreuth umgibt? Wagner wurde seit seinem Tod leidenschaftlich verehrt und leidenschaftlich verabscheut. Auch damit beschäftigt sich dieses Buch. Am Ende macht es jedoch allen, Wagner-Kennern wie Wagner-Debütanten, klar, warum sich ein Leben mit Wagner lohnt.

Auftritte von Christian Thielemann 2012/2013

Mehr dazu

Vorwort

I «Du spielst doch nicht etwa Orgel?» Mein Weg zu Wagner

II Wagners Kosmos
1 «Wagalaweia» und «Hojotoho!»: Eine erste Annäherung an Wagners Musikdrama
Das Wagner-Orchester – Wort und Ton – Die Stoffe
2 «Wenn Ihr nicht alle so langweilige Kerle wärt»: Wagner und seine Dirigenten
Wagner am Dirigentenpult – Die Wagner-Schule – Die Bayreuther «Verbrechergalerie»
3 Spinnweben, Weihe, Wurstsalat: Bayreuth und sein Grüner Hügel
Das Haus – Der Graben – Die Akustik – Meine einzige Dirigentenschule – Die Wagners – Der Mythos
4 Ein sehr deutsches Thema: Das sogenannte Weltanschauliche
Ist C-Dur noch C-Dur? – Exkurs: Wagner und Mendelssohn – Pathos und Politik
5 «Wollen wir Wagner, dann wollen wir Wagner» oder: Was ist eine gute Aufführung?
Architektonisches – Die Beherrschung der großen Form – Exkurs: Der Kapellmeister – Wagner lesen – Regiefragen – Wagner singen – Interpretation
6 Geld oder Liebe: Wagner für Anfänger
Nur keine Angst! – Die Botschaft – Das Personal

III Wagners Musikdramen
1 «Die Feen» oder ein erster Blick in Wagners Botanisiertrommel
2 Jugendsünde und Karnevalshymne: «Das Liebesverbot oder Die Novize von Palermo»
3 Die Grand Opéra mit ihren eigenen Mitteln schlagen: «Rienzi, der letzte der Tribunen»
4 Schmucklos, dürftig, düster? «Der fliegende Holländer» oder der Fluch des Willens
5 «Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg» – von der Kunst des Maßhaltens und dem Scheitern daran
6 Flutlicht aus dem Jenseits, Liebe ohne Reue: «Lohengrin»
7 «Tristan und Isolde» oder der Akkord des Lebens
8 Ein Plädoyer für Toleranz: «Die Meistersinger von Nürnberg»
9 Geld, Macht oder Liebe? Ein Weltengemälde in Sonnenuntergangsfarben: «Der Ring des Nibelungen»
10 Ein Anti-«Tristan», mit violetter Tinte komponiert: «Parsifal»

Schluss
Dank
Anhang
Literatur – Bildnachweis – Personenregister

"Unverzichtbar für den an der Musik und ihrer Durchführung interessierten Laien"
Die Presse, 4. Mai 2013

"Dieses faszinierende Werk eröffnet selbst eingefleischten Wagnerianern mancherlei neue Sicht auf das Werk des Genius Wagner."
Luxemburger Wort, 2. März 2013

"Thielemanns Buch ist das persönlichste, das am wenigsten wissenschaftliche, aber eines, das von großer Erfahrung im Umgang mit Wagners Musik getragen ist."
Elke Heidenreich, DIE WELT, 2. Februar 2013

"Sehr zu empfehlen"
Ludwig Steinbach, Forum Musikbibliothek, 1/2013

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (627,02 KB)