Nach oben
Google Product Vorschau
Cover des Buches 'Konklave'
Neu
Toptitel

Wolf, Hubert

Konklave

Die Geheimnisse der Papstwahl

2. Auflage 2017. 220 S.: mit 47 Abbildungen. Gebunden

ISBN 978-3-406-70717-9

Von Hubert Wolf

Erschienen: 27.01.2017, sofort lieferbar!

19,95 €   inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Versandkostenfrei

Mehr zum Buch

Stellvertreter Christi: Die Besetzung dieses einzigartigen Postens ist geheimnisumwittert. Hubert Wolf erzählt, was hinter den verschlossenen Toren des Vatikan geschieht. Er erläutert, wie die Regeln und Rituale entstanden sind, und macht deutlich, welche Traditionsbrüche, gerade auch in jüngster Zeit, sich hinter der Fassade der uralten heiligen Handlung verbergen.
Keine andere Wahl wird weltweit von so großer Anteilnahme begleitet wie die Wahl des Papstes. Doch die Zuschauer sehen immer nur die Außenseite: den Einzug der Kardinäle ins Konklave, den Schornstein der Sixtinischen Kapelle, aus dem schwarzer oder endlich weißer Rauch aufsteigt, die Präsentation des Gewählten mit den Worten "Habemus papam". Dieses Buch erklärt, was wirklich passiert: wie die Wahl im Detail abläuft, von welchem Moment an der Gewählte Papst ist, warum das Konklave erfunden wurde und wie die Kardinäle zu den einzigen Wählern und schließlich auch zu den einzig Wählbaren wurden. Zur Sprache kommt auch der Papstrücktritt, der zur Regel werden und die Aura des Amtes beschädigen könnte. Besonderes Augenmerk gilt den Neuregelungen Johannes Pauls II., durch die die Wahl noch sakraler, noch weniger weltlich und noch geheimer geworden ist. Am Ende seines höchst anschaulich erzählten Buches zeigt Hubert Wolf, wie eine zeitgemäße Wahl ablaufen könnte, die zugleich den Ursprüngen des 2000 Jahre alten Amtes gerecht wird.

Mehr dazu

Wie Weihnachten:
Das Mysterium der Papstwahl

  1. Wer wählt den Papst?
    Jesus übergibt die Schlüssel
    Die Erfindung der apostolischen Sukzession
    Klerus, Volk und Kaiser
    In der Hand römischer Clans 
    Die Geburt der päpstlichen Kurie
    Das Dekret von 1059 und das Wahlrecht der Kardinäle 
    Das Konstanzer Modell: Ein Konzil wählt den Papst
    Hinter der Fassade der Tradition: Die Wahlordnung von 1996
     
  2. Wer kann überhaupt Papst werden?
    Die Leichensynode von Rom
    Tausend Jahre Ehebruch
    Warum es doch keine Päpstin gab
    Selbstverständlich nur Kardinäle 
     
  3. Wo wird der Papst gewählt?
    Die Erfindung des Konklaves
    Die Regeln für das Konklave von 1274
    Von Viterbo bis zur Sixtina: Der Ort des Konklaves
    Die Sakralisierung des Konklaves durch Johannes Paul II.
    Von der Beugehaft zum Mysterienspiel
     
  4. Wie wird der Papst gewählt?
    Die Adorationswahl Gian Angelo de’ Medicis
    Vom Mythos der Einmütigkeit
    Das Dekret von 1179 und die Zweidrittelmehrheit
    Kronkardinäle und die Waffe der Exklusive
    Die Reform von 1621 und das Gewissen der Wähler
    Die Transsubstantiation des Kardinals
    Keine Kompromisse bitte: Die Reform von 1996 
     
  5. Was macht den Papst zum Papst?
    Die Krönung mit der Tiara 
    Vom Lateran zum Vatikan: Wo der Papst zum Papst wird 
    Erst Bischof von Rom, dann Papst
    Die Inthronisation und das byzantinische Kaiserzeremoniell 
    Tiara und Pallium als mobile Hoheitszeichen 
    Das Drama und seine Akte seit 1488 
    Vergottesdienstlichung im zwanzigsten Jahrhundert 
    Papstnamen als Wiedergeburtszeichen 
    Die Inszenierung des Geheimen seit 1996
     
  6. Wie geheim sind Papstwahlen wirklich?
    Ein verbotenes Konklave-Tagebuch
    Top Secret: Regeln für die Geheimhaltung
    Informationen über die Hintertreppe
    Neue Geheimnisse seit Johannes Paul II.
     
  7.  Wie funktioniert ein Papstrücktritt?
    «Dagegen-Papst»: Der Rücktritt Benedikts XVI.
    Der Papa emeritus als zweiter Papst 
    Ein historisches Rücktrittsmodell
    Entzauberung des Papsttums
    Regelungen für einen Rücktritt 


Wenn Weihnachten und Pfingsten zusammenfallen:
Die Papstwahlordnung von 2059 


Nachwort
Anmerkungen
Zum Weiterlesen
Bildnachweis
Personenregister

"Pflicht-Lektüre!"
Stefan Kronthale, Der Sonntag Wien, 5. Februar 2017

"Weil er mit den Verästelungen der Kirchengeschichte vertraut ist wie nur wenige, deckt er – im wahrsten Sinn des Wortes – kirchenhistorische Traditionen auf, an denen sich die Kirche bedienen kann: gerade wenn es um Reformen geht."
Anne Catherine Simon, Die Presse, 30. Januar 2017

"Temperamentvoll, engagiert und ohne Furcht vor Tabus."
Mathias Peter, Domradio, 27. Januar 2017

"Zweitausend Jahre als Kirchenthriller (...). (Wolf) schreibt im eloquenten angelsächsischen Stil – pointiert, aufs Wesentliche fokussiert, fast bis zur Zuspitzung auf seine Thesen konzentriert (...). Er ist unbequem für seine Kirche. Dabei behelligt er sie keineswegs mit Vorwürfen. Die Fakten, die der Quellenwühler in ihrer 2000-jährigen Geschichte findet, reichen locker aus, um ganze Kongregationen voller Dogmatiker zu düpieren." 
Rudolf Neumaier, Süddeutsche Zeitung, 27. Januar 2017

Leseprobe:
Herunterladen - Adobe PDF (2,42 MB)
31. März
  • Lesung
  • Lesung mit Hubert Wolf
    Veranstaltungsort: Dombuchhandlung am Stephansplatz
  • Wien, Stephansplatz 5a
Kartenansicht
AddThis
13. Mai
19:00 Uhr
  • Lesung
  • Unterhachinger LeseNacht: Lesung mit Hubert Wolf
    Veranstaltungsort: Gemeindebücherei Unterhaching
  • Unterhaching, Rathausplatz 11
  • Web: www.unterhachinger-lesenacht.de
Kartenansicht
AddThis
13. Mai
21:00 Uhr
  • Lesung
  • Unterhachinger LeseNacht: Lesung mit Hubert Wolf
    Veranstaltungsort: Heimatmuseum Unterhaching
  • Unterhaching, Hauptstraße 51
  • Web: www.unterhachinger-lesenacht.de
Kartenansicht
AddThis
18. Okt.
19:00 Uhr
  • Lesung
  • Konklave - Buchpräsentation von Hubert Wolf
    Veranstaltungsort: Stadtarchiv Dortmund
  • Dortmund, Märkische Straße 14
Kartenansicht
AddThis