Johann Wolfgang Goethe

Irmengard Maria Gabler

Käte Gaede

Christophe Galfard

Christophe Galfard ist ein französischer Astrophysiker. Als Doktorand von Stephen Hawking hat er das sogenannte Informationsparadoxon Schwarzer Löcher erforscht und gemeinsam mit ihm ein Jugendbuch verfasst.

© Foto: Flammarion/ Astrid di Grollalanza

Umberto Galimberti

[Prof. Dr.] Umberto Galimberti,  geboren 1942 in Monza, ist Anthropologe, Psychoanalytiker und Professor für Philosophiegeschichte und Psychologie an der Universität Ca Focari in Venedig. Seit 1995 schreibt er für La Repubblica.
2002 wurde Galimberti mit dem Preis "Maestro e traditore della psicoanalisi"ausgezeichnet.
Er veröffentlichte u.a.: "Heidegger, Jaspers e il tramon…

Ernst Gall

Lothar Gall

[Prof. Dr.] Lothar Gall ist em. Professor für Neuere Geschichte an der Universität Frankfurt.
Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehört der "Balzan-Preis".

(Stand: November 2008)

Dorothea Gall

[Prof. Dr.] Dorothee Gall, geb. in Balve, Professorin für Klassische Philologie (Latinistik) an der Universität Hamburg.
Arbeitsschwerpunkte: Dichtung der römischen Klassik; Renaissance-Humanismus.

Mit-Herausgeberin des Mittellateinischen Jahrbuchs. Internationale Zeitschrift für Mediävistik und Humanismusforschung. Mitwirkung am Projekt ILLR (Indices zur Lateinischen Literatur der Renaissance)…

Lothar Gall

[Prof. Dr.] Lothar Gall, geb. 1936 in Lötzen/Ostpr., Professor für Neuere Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main.
Einem größeren Publikum wurde er durch seine 1980 erschienene Biographie des ersten deutschen Kanzlers bekannt. "Bismarck. Der weiße Revolutionär" ist mittlerweile in achter Auflage erschienen und wurde auch ins Englische, Französische, Ital…

Antoine Galland

Christian Galle-Hellwig

Susanne Galley

[Dr.] Susanne Galley lehrt als Privatdozentin jüdische und christliche Religionsgeschichte an der Universität Bamberg.
Arbeitsschwerpunkte: Jüdische und christliche Hagiographien, der Chassidismus sowie die Geschichte der Bibelexegese.
(Stand: November 2008)

Hartmut Galsterer

Rudolf Gamper

Suzanne Gangloff

Peter Ganz

Marjana Gaponenko

Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa (Ukraine) geboren und studierte dort Germanistik. Nach Stationen in Krakau und Dublin lebt sie nun in Mainz und Wien. Sie schreibt seit ihrem sechzehnten Lebensjahr auf Deutsch. 2010 erscheint ihr erster Roman "Annuschka Blume". Für den Roman "Wer ist Martha?" wurde sie mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem österreichischen Literaturpreis Alpha ausgezei…

Lisa Gappel

Detlef Garbe

[Dr.] Detlef Garbe, Leiter der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und Lehrbeauftragter für Zeitgeschichte an der Universität Hamburg.
(Stand: Juli 2002)

François Garde

François Garde wurde 1959 in Le Cannet, nahe der französischen Mittelmeerküste, geboren und war als hoher Regierungsbeamter u. a. auf Neukaledonien tätig. „Was mit dem weißen Wilden geschah“ (Ce qu‘il advint du sauvage blanc) wurde in Frankreich mit acht Literaturpreisen ausgezeichnet, darunter der Prix Goncourt für den ersten Roman.

© Fot…

Ines Gast

Hans-Martin Gauger

Hans-Martin Gauger, emeritierter Ordinarius für Romanische Sprachwissenschaft an der Universität Freiburg, ist einer der renommiertesten deutschen Sprachwissenschaftler.

Bardo Maria Gauly

Wilfried Gawantka

Peter Gay

[Prof. Dr.] Peter Gay, geb. 20. Juni 1923 in Berlin als Peter Fröhlich.
Er ist emeritierter Sterling Professor für Geschichte der Yale University und Direktor des Dorothy and Lewis B. Calman Centers für Wissenschaftler und Schriftsteller an der New York Public Library.

Der heute in New York und in Hamden/Connecticut lebende Peter Gay wurde am 20. Juni 1923 in Berlin geboren. 1939 mußte er mit sei…