Benz, Wolfgang

Der deutsche Widerstand gegen Hitler

Millionen Deutsche jubelten Adolf Hitler zu und begeisterten sich für die Ideen des Nationalsozialismus. Doch in allen Gesellschaftsschichten gab es ebenso Menschen, die sich dem Dritten Reich entzogen. Wo endet bloße Verweigerung, wo beginnt Widerstand? Wolfgang Benz bietet in diesem Buch einen ebenso knappen wie informativen Überblick über diejenigen, die sich dem Nationalsozialismus entgegenstellten.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66106-8

Erschienen am 10. Februar 2014

127 S.

Broschiert

Broschur 8,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Wolfgang Benz gehört zu den profiliertesten und publizierfreudigsten Zeithistorikern. (...) Jetzt gelingt ihm ein Kunststück, auf 120 Seiten wichtige Gegner und Gegner-Gruppierungen des Nationalsozialismus vorzustellen."
Rainer Blasius, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Juli 2014



"kurzgefasste Geschichte des deutschen Widerstandes in klarer Übersicht, mit großer sachkundlicher Kenntnis auf hohem, aber gut verständlichem Niveau"
Wiener Zeitung, 18. März 2014



"Wer sich heute über die Wenigen informieren will, die Flugblätter verteilten, Pläne für ein Deutschland ohne Hitler schmiedeten, Attentate unternahmen, Verfolgten halfen, desertierten oder sich der Gleichschaltung entzogen, der findet in diesem Band reichlich Material."
Jen Bisky, Süddeutsche Zeitung, 19. Juli 2014



"Wolfgang Benz bietet in diesem Buch einen ebenso knappen wie informativen Überblick über diejenigen, die sich dem Nationalsozialismus entgegenstellten."
Der Neue Tag, 7. Januar 2015