Bostridge, Ian

Schuberts Winterreise

Lieder von Liebe und Schmerz

Schuberts Winterreise, vollendet in den letzten Monaten seines kurzen Lebens, ist eines der eindrucksvollsten und rätselhaftesten Meisterwerke der europäischen Kultur. Einst geschrieben für intime Gelegenheiten, füllt der Liederzyklus heute die größten Konzertsäle der Welt. Ian Bostridge, ein Interpret von Weltrang, erschließt in seinem faszinierenden Buch nicht nur Kontext und Wirkung der 24 Lieder. Es gelingt ihm auch, uns jene zeitlos magische Energie nahezubringen, die Schuberts Wanderer in einen Spiegel unserer eigenen Seele verwandelt.
Von Ian Bostridge. Aus dem Englischen von Annabel Zettel.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-71506-8

Erschienen am 21. Juli 2017

405 S.

Klappenbroschur

Broschur 18,00 € Kaufen
Inhalt
Einleitung
Gute Nacht
Die Wetterfahne
Gefrorne Tränen
Erstarrung
Der Lindenbaum
Wasserflut
Auf dem Flusse
Rückblick
Irrlicht
Rast
Frühlingstraum
Einsamkeit
Die Post
Der greise Kopf
Die Krähe
Letzte Hoffnung
Im Dorfe
Der stürmische Morgen
Täuschung
Der Wegweiser
Das Wirtshaus
Mut
Die Nebensonnen
Der Leiermann
Nachklang
Literatur
Bildnachweis 
Pressestimmen

Pressestimmen

"Bostridge tänzelt auch zwischen Malerei, Literatur, Musik und den Naturwissenschaften so leichtfüßig hin und her, dass es eine Wonne ist."
Renate Meinhof, Süddeutsche Zeitung, 16. Juli 2016



"Ein Glück für die interessierte Leserschaft (...) Ein Buch klar wie Quellwasser, mit eben jener Präzision und Liebe verfasst, von der auch die Interpretation des Sängers zeugen."
Corinne Holtz, Neue Zürcher Zeitung, 27. September 2015



"Kenntnisreich, lebendig und im schönsten Sinne unterhaltend.“
Alfred Brendel, Die Zeit, 26. November 2015



"Schuberts ‚Winterreise‘ hören und das Buch von dem englischen Sänger Ian Bostridge dazu lesen – etwas Schöneres kann man in diesem Herbst kaum tun."
Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung, 13. Oktober 2015



"Selten vereint ein Buch auf diesem Niveau historisches Wissen und musikalische, gut nachvollziehbare Analysen mit Einblicken in die Arbeit eines Ausnahmesängers."
Dagmar Penzlin, Deutschlandfunk, 6. Oktober 2015



"Die Lektüre von Bostridges Buch wird den Leser hellhöriger und empfänglicher machen für Schuberts Meisterwerk.“
Joachim Kronsbein, Literatur Spiegel, Dez 15/Jan 16



"Ein Wundertütenbuch wie dieses, das gab es bisher noch nicht."
Eleonore Büning, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Oktober 2015



"So leidenschaftlich, wie er singt, so faszinierend beschreibt der britische Tenor Ian Bostridge auch 'Schuberts Winterreise' (...) ein höchst einfühlsamer Zugang zu diesen 'Liedern von Liebe und Schmerz'"
Frankfurter Neue Presse, 9. Juli 2016



"An enjoyable and impressive virtuosic flight of scholarly improvisation.“
Leon Botstein, The Times Literary Supplement, 1. Mai 2015



"Der Tenor Ian Bostridge hat eine Einführung in Schuberts 'Winterreise' geschrieben - und rührt darin an das Geheimnis von Kunst überhaupt. Über den Glücksfall eines Musikbuchs."
Lucas Wiegelmann, Welt am Sonntag, 6. September 2015