Demurger, Alain

Die Verfolgung der Templer

Chronik einer Vernichtung

Der 13. Oktober 1307 bildet den Auftakt einer verstörenden Inquisition: Der französische König Philip IV. bezichtigt die Templer der Ketzerei und lässt über Nacht die Mitglieder des mächtigsten Ritterordens der Geschichte verhaften und enteignen. Folter und Verhör liefern die dafür nötigen Geständnisse. Der Coup soll dem König ermöglichen, seine Macht auch auf den päpstlichen Stuhl auszuweiten, doch stattdessen kommt es zu einem jahrelangen Tauziehen zwischen Krone und Kirche.
Alain Demurger zeichnet die dramatischen Ereignisse in jenem Prozess, der 1312 mit dem Konzil von Vienne zur Auflösung des Ordens führt, minutiös nach und bettet sie ein in das Machtspiel zwischen Philipp dem Schönen und Papst Clemens V. Mit Hilfe der Vernehmungsprotokolle bringt er die persönlichen Schicksale der angeklagten Ordensmitglieder ans Licht, offenbart ihren Widerstand und macht deutlich, dass nicht alle Templer bloß Opfer, sondern manche auch mutige Akteure in diesem Katz-und-Maus-Spiel waren. Demurger erhellt die vielschichtigen Interessen der päpstlichen Inquisition, arbeitet die Unstimmigkeiten und Lücken in den Protokollen heraus und entwickelt schließlich ein überraschend neues Bild des Templerordens.
Von Alain Demurger. Aus dem Französischen von Anna Leube und Wolf Heinrich Leube.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-70665-3

Erschienen am 16. März 2017

408 S.

Gebunden

Hardcover 26,95 € Kaufen
Inhalt
1. Vorspiel (1305–1307)

2. 13. Oktober 1307: die Verhaftung

3. der König und die Inquisition (Oktober–November 1307)

4. Notre-Dame de Paris (?), 24. oder 26. Dezember 1307

5. die Machtprobe (Januar–Juni 1308)

6. der Kompromiss: Poitiers-Chinon (Juni–August 1308)
 

7. Clermont (Juni 1309): die Diözesankommissionen

8. der schleppende Anfang der päpstlichen Kommission (August–November 1309)

9. die päpstliche Kommission bei der Arbeit

10. der Aufstand der Templer (Februar–Mai 1310)

11. das Konzil von sens und die Zerschlagung des Aufstands (11.–12. Mai 1310)

12. Zwischenspiel: in den Kerkern von Senlis (Juni 1310–1312)

13. Paris 1311. die zweite Phase der Verhöre

14. das Konzil von Vienne und der Feuertod von Jacques de Molay (1311–1314)

 

Schluss

Anhang

Abkürzungen

Anmerkungen

Bibliographie

Personenregister

Ortsregister

 


Pressestimmen

Pressestimmen

"Ein empfehlenswertes Buch für Geschichtsinteressierte, die den Umständen der Templeraffäre genauer auf den Grund gehen möchten."
Lena Nüchter, spektrum.de, 28. April 2017



"Was ihm (…) eindrucksvoll gelingt, ist der Nachweis, wie beharrlich Hunderte Templer ihren Orden verteidigten und die im wörtlichen Sinne unheilvollen Vorwürfe zurückwiesen."
Michael Borgolte, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11. April 2017



"Ein überraschend neues Bild des Templerordens."
Nürtinger Zeitung, 2. Mai 2017



"Demurgers Verdienst ist es, die Geschichte der Templer sauber von der Geschichte ihrer Legende zu trennen."
Stefan Winkler, Kleine Zeitung, 21. Mai 2017



"Ebenso kenntnisreiches wie engagiertes Buch."
Bernd Schneidmüller, Damals, Juli 2017