Geschichte der deutschen Literatur Bd. 1: Die deutsche Literatur von Karl dem Großen bis zum Beginn der höfischen Dichtung (770-1170)

De Boor/Newalds große deutsche Literaturgeschichte ist seit über zwei Jahrzehnten das Standard-Handbuch zum Gegenstand. Sie verbindet sachliche Information und problemgeschichtliche Orientierung miteinander.

"Diese Bände bieten dem Studierenden genau das, was er braucht: den Stoff, den die Verfasser in vorbildlicher Form ausbreiten; Kenntnisse, die die Autoren nicht voraussetzen, sondern vermitteln; und dies alles auf den Stand der heutigen Forschung gebracht, in objektiver Auseinandersetzung mit ihr, zugleich aber so, dass der Leser die Summe aus ihr gezogen sieht und ein geschlossenes Bild erhält, außerdem aber Ausgangspunkt und Anstöße für die eigene Arbeit findet."
Die Pädagogische Provinz
Bearbeitet von Herbert Kolb.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-06088-5

9. Auflage

VIII, 342 S.

In Leinen

Hardcover 17,90 € Kaufen
Inhalt
Einleitung

I. Kapitel: Die älteste Schicht, vorkarlische und karlische Literatur

II. Kapitel: Nachkarlische Prosa, Hrabanus Maurus und Fulda

III. Kapitel: Die altdeutschen Stabreimgedichte

IV. Kapitel: Die karolingische Endreimdichtung

V. Kapitel: Magie, Spruch

VI. Kapitel: Deutsche Prosa der Übergangszeit

VII. Kapitel: Die cluniazische Frühzeit

VIII. Kapitel: Die zweite cluniazische Generation

IX. Kapitel: Cluniazische Spätzeit

X. Kapitel: Neue Frömmigkeit, legende und Mariendichtung

XI. Kapitel: Die vorhöfische Epik

XII. Kapitel: Die sogenannten „Spielmannsepen“

Abkürzungsverzeichnis
Bibliographie
Zeittafel
Sachverzeichnis