Hinrichs, Uwe

Multi Kulti Deutsch

Wie Migration die deutsche Sprache verändert

Die Zuwanderung hat die deutsche Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten wesentlich geprägt. Wie sich auch die deutsche Sprache unter dem Einfluss der Migranten-Sprache(n) verändert hat, untersucht Uwe Hinrichs in seinem Buch zum ersten Mal eingehend.
Die deutsche Sprache ist im Wandel begriffen. Vor allem in der gesprochenen Sprache sind die Einflüsse von Migration und Globalisierung deutlich zu spüren. Nicht nur das inzwischen omnipräsente Englische, sondern auch die Sprachen der Zuwanderer, das Türkische, Polnische oder Russische, prägen die deutsche Alltagssprache in zunehmendem Maße. Während Sprachpuristen den Niedergang der deutschen Sprache beklagen, geht es Hinrichs in seinem Buch um eine unvoreingenommene Bestandsaufnahme: Welche Sprachen sind mit den Zuwanderern nach Deutschland gekommen? Welche Mischformen (so etwa "Türkisch-Deutsch" oder "Russisch-Deutsch") haben sich daraus entwickelt? Und welche Veränderungen im Deutschen hat dieses vielfältige "Sprachengemisch" bewirkt? Viele Entwicklungen in unserer Sprache lassen sich erst vor diesem Hintergrund wirklich verstehen. Hinrichs leistet damit zugleich einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der multikulturellen Gesellschaft in Deutschland.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-65630-9

Erschienen am 26. August 2013

294 S.

Klappenbroschur

Broschur 14,95 € Kaufen
Inhalt
Vorbemerkungen
Zusammenfassung

Erstes Kapitel:
Sprachkontakte
1. Sprachkontakte in der Welt und in Europa
2. Migration
3. Mehrsprachigkeit und Anderssprachigkeit
4. Sprachtypen und Sprachfamilien

Zweites Kapitel:
Die Migrantensprachen
5. Portrait Türkisch
6. Portrait Arabisch
7. Portrait Russisch
8. Portrait Jugoslavisch
9. Portrait Albanisch
10. Portrait Polnisch
11. Kurzportrait Balkansprachen
12. ‹Neuanglodeutsch› und Vereinfachungen

Drittes Kapitel:
Migrantendeutsch
13. Migrantendeutsch
14. Das Gastarbeiterdeutsch der 1970 er Jahre
15. Der ‹Akzent› der Migranten
16. Codeswitching
17. Türkisch-Deutsch
18. Russisch-Deutsch
19. Jugoslavisch-Deutsch
20. ‹Kiezdeutsch›

Viertes Kapitel:
Die Veränderungen im Deutschen
21. Veränderungen durch Sprachkontakt und sonstige
22. Der Fall der Fälle
23. Die Wortgruppe und die Endungen
24. Konfusionen mit dem Artikel
25. Neue ‹dunkle› Vereinfachungen
26. Sprachwandel: Formen-hopping und Trampelpfad

Anmerkungen
Literaturverzeichnis
Pressestimmen

Pressestimmen

"Hinrichs lässt sich weder als Sprachschützer noch als Multi-Kulti-Romantiker vereinnahmen; vielmehr argumentiert er bedacht und kenntnisreich."
Vera Binder, Spektrum der Wissenschaft, Februar 2014



"Hochinteressant für alle, die sich mit Sprache beschäftigen"
Geneviève Lüscher, Neue Zürcher Zeitung, 29. September 2013