Höffe, Otfried

Ist die Demokratie zukunftsfähig?

Über moderne Politik

Die scheinbare Ohnmacht westlicher Politik gegenüber den weltweit sich zuspitzenden sozialen, ökonomischen und ökologischen Problemen hat das Vertrauen vieler Menschen in die Demokratie erschüttert. Otfried Höffe, einer der namhaftesten politischen Philosophen der Gegenwart, legt die Faktoren offen, die demokratische Systeme dazu befähigen, in wirksamer Weise Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen und damit letztlich ihre eigene Legitimationsgrundlage zu sichern. Sein philosophischer Essay ist zugleich ein Plädoyer für die Demokratie, geführt mit großer argumentativer Klarheit und einem scharfen Blick für die Wirklichkeit.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-58717-7

Erschienen am 22. Mai 2009

334 S.

Paperback

Broschur 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen
Inhalt

1. Einführung

 

Teil I: Rahmenbedingungen

2. Was heißt «Zukunft» für die Politik?

3. Mehr Verantwortung: Basale Säkularisierung

4. Weniger Kompetenz: Differenzierung, Vernetzung und Globalisierung

5. Moderne Demokratie

6. Zwei vorpolitische und vordemokratische Mächte

7. Verantwortungen

 

Teil II: Strategien der Zukunft

8. Genesis–Strategie: Pflicht zu vorausschauendem Handeln

9. Noah–Strategie: Vorsorge für den Notfall

10. Naturkatastrophen

11. Propheten–Strategie: Rettung durch Umkehr?

12. Klimaschutz

13. Vision statt Utopie

14. Eine Weltrechtsordnung

 

Teil III: Zukunftsfähigkeit

15. Zukunft im Konflikt

16. Antriebskräfte

17. Zukunftsmacht Markt?

18. Demokratie und Sachverstand

19. Ist die Demokratie überlegen?

 

Anhang

Literatur

Personenregister

Sachregister