Kaufmann, Thomas

Erlöste und Verdammte

Eine Geschichte der Reformation

Die Reformation hat die Welt so tiefgreifend verwandelt wie kein anderes Ereignis seit dem Ende der Antike – auch der Katholizismus war danach nicht mehr der gleiche. Thomas Kaufmann erzählt souverän und auf dem neuesten Forschungsstand die Geschichte dieser religiösen Revolution in einem Zeitraum von mehr als hundert Jahren. Seine magistrale Darstellung lässt die Dramatik des erbitterten Kampfes um himmlische Erlösung und irdische Macht für heutige Leser lebendig werden. Die Reformation entstand fernab von den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentren Europas, und doch hat sie den gesamten Kontinent in Aufruhr versetzt. Viel ist darüber spekuliert worden, welche politischen und sozialen Faktoren für diese Revolution verantwortlich waren. Thomas Kaufmann, einer der besten Kenner der Reformation, sieht die wichtigsten Beweggründe in der Religion selbst. Den Reformatoren ging es um das Seelenheil. Als der Papst Luther und seine Lehre verdammte, hätte dies das Ende sein können. Doch Luther sah den Papst selbst in ewiger Verdammnis. So nahm die Kirchenspaltung ihren Lauf. Hass auf die Verdammten ließ Menschen in den Krieg ziehen, in der Hoffnung auf Erlösung verließen unzählige ihre Heimat und trugen die Reformation in die letzten Winkel der Welt. Thomas Kaufmann zeigt eindrucksvoll, wie ganz Europa durch das Beben der Reformation umgestaltet wurde und welche Nachbeben die Reformation bis heute auslöst. 

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-69607-7

Erschienen am 29. August 2016

4. Auflage, 2017

508 S.

Gebunden

Hardcover 26,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Das beste Buch zum Jubiläum."
Johann Hinrich Claussen, Die Zeit, 29. Dezember 2016



"Eine richtungsweisende Geschichte der Reformation."
MDR-Kultur 9. November 2016



"Ein kulturgeschichtlicher Thriller."
Michael Kluger, Frankfurter Neue Presse, 1. Juli 2017



"Thomas Kaufmann schreibt kenntnisreich und wagt erfreulicherweise immer wieder auch klare Urteile über die reformatorischen Ereignisse, ihre Folgen und wie sie bis heute interpretiert werden."
Hans-Georg Lützenkirchen, literaturkritik.de, 15. Oktober 2016



"Eines der wichtigsten Bücher zum Reformationsgedenkjahr." 
Niels Beintker, BR 2, 19. Januar 2017



"Eine höchst informative Geschichte der Reformation."
Christian Ruf, Dresdner Neueste Nachrichten, 13. Februar 2017



"Ausgezeichnet gelungen."
Klaus-Dieter Dobat, Gießener Allgemeine, 4. Februar 2017



"Faktenreiches wie spannendes Überblickswerk."
Wolfgang Pilcher, Kölnische Rundschau, 31. Oktober 2016



"[Thomas Kaufmann] beschreibt in großen Zügen die Lebenswelt der Frühen Neuzeit […] beschäftigt sich hauptsächlich mit der nach Luthers Tod sich beschleunigenden Wirkung der Reformation, die er als europäisches Ereignis begreift."
Alfred Pfoser, Falter, 11. Januar 2017



"Eine äußerst faktenreiche Geschichte dieser Bewegung [...], die Europa in Aufruhr versetzte."
Der SPIEGEL, 29. Oktober 2016



"Kaufmann führt anschaulich und auf dem neuesten Forschungsstand in Leben und Werk des einflussreichsten 'Ketzers' der Kirchengeschichte ein."
Der neue Tag, 27. August 2016



"Seine Geschichte der Reformation ist ein Buch, das glücklich machen kann."
Andreas Main, Deutschlandfunk, 31. Oktober 2016



"Nach seiner deutschen Reformationsgeschichte [...] legt Deutschlands führender Kirchenhistoriker der mittleren Generation hier eine Darstellung der Reformationsgeschichte Europas vor."
Dorothea Wendebourg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. Oktober 2016



"Der Band (avanciert) zu einem Lesegenuss und zugleich zum großen Bildungserlebnis."
Neue Osnabrücker Zeitung, 21. Januar 2017



"Gut lesbar, erhellend und reich bebildert."
Zeitzeichen, November 2016



"Eine vorzüglich geschriebene, das wesentliche pointiert hervorhebende Geschichte der Reformation (…), die mit tollen Bildreproduktionen bereichert ist."
Christoph Fleischmann, SWR 2 Buchkritik, 18. November 2016



"This illuminating and wide-ranging history brings together an extraordinary wealth of knowledge of the Reformation and its history."
Charlotte Methuen, The Times, Mai 2017



"Kaufmann lässt den Leser anschaulich nachvollziehen, wie der erbitterte Kampf um das Heil der Seele Menschen dazu brachte, ihre Heimat zu verlassen oder in den Krieg zu ziehen."
Stefan Hauck, Börsenblatt, 25. August 2016



"Kaufmann Opus magnum hat viele erfreuliche Seiten: Dazu gehört natürlich, wie er das Geschehen vielstimmig orchestriert."
Die Presse, 31. Dezember 2016



„Brillante, tiefgehende Reformationsgeschichte.“
Cord Aschenbrenner, Neue Zürcher Zeitung, 01. April 2017