Kendi, Ibram X.

Gebrandmarkt

Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika

Platz 2 Sachbuchbestenliste Dezember 2017

Wenn Sie Amerikaner sind und schwarz, dann ist ihre Chance, von der Polizei erschossen zu werden, höher als wenn sie weiß sind. 21-mal höher. Obwohl die USA sich rühmen, ein post-rassistisches Land zu sein und sogar einen farbigen Präsidenten gewählt haben, sitzt der Rassismus tief. Dieses zornige Buch ist die Geschichte einer nationalen Schande – so intensiv, dass es weh tut.In einer rasanten Tour de Force erzählt der junge amerikanische Historiker Ibram X. Kendi die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika – von den Puritanern bis zu Black Lives Matter. Er zeigt, dass der Rassismus nicht nur aus den trüben Quellen von Ignoranz und Hass aufsteigt, sondern von Anfang an dazu diente, Diskriminierung zu rechtfertigen und plausibel zu machen. Sein Buch führt uns durch eine erschreckende Geschichte voller Gewalt, Dummheit und Arroganz. Die Vorstellung, dass Schwarze minderwertig sind und selber schuld an ihrer schlechten Lage, hat sich so tief in die kulturelle DNA der Vereinigten Staaten eingeschrieben, dass der Rassismus bis heute allgegenwärtig ist – das ist die bittere Bilanz dieses brillanten Buches.
Von Ibram X. Kendi. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Susanne Röckel und Heike Schlatterer.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-71230-2

Erschienen am 19. Oktober 2017

604 S.

Gebunden

Hardcover 34,00 € Kaufen
e-Book 28,99 € Kaufen
Inhalt
Prolog 

Teil I
COTTON MATHER

1. Menschliche Rangordnung 
2. Ursprünge rassistischer Ideen 
3. Ankunft in Amerika 
4. Seelen retten, nicht Körper 
5. Jagd auf Schwarze 
6. Die große Erweckung 

Teil II
THOMAS JEFFERSON

7. Aufklärung 
8. Schwarze zum Vorzeigen 
9. Gleich geschaffen 
10. Verbesserung durch Selbstverbesserung 
11. Dicke Hintern 
12. Kolonisation 

Teil III
WILLIAM LLOYD GARRISON

13. Schrittweise Gleichstellung 
14. Tierhaft oder zivilisiert 
15. Seele 
16. Die drohende Krise 
17. Der Große Befreier 
18. Bereit für die Freiheit? 
19. Die Rekonstruktion der Sklaverei 
20. Die Rekonstruktion der Schande 

Teil IV
W. E. B. DU BOIS

21. Den Süden erneuern 
22. Schrecken des Südens 
23. Schwarze Verräter 
24. Große weiße Hoffnungen 
25. Die Geburt einer Nation 
26. Überzeugung durch die Medien 
27. Der Old Deal 
28. Freiheit der Marke 
29. Massiver Widerstand 

Teil V
ANGELA DAVIS

30. Bürgerrechte 
31. Black Power 
32. Law and Order 
33. Reagans Drogen 
34. Die Neuen Demokraten 
35. Die Neuen Republikaner 
36. Zu 99,9 Prozemt gleich 
37. Der außergewöhnliche Neger 

Epilog 
Dank 
Anmerkungen 
Personenregister 
Medien
Pressestimmen

Pressestimmen

"Buch der Stunde (...) ein großer Wurf."
Matthias Kolb, Süddeutsche Zeitung, 23. Oktober 2017



"Ein Buch, so schmerzhaft wie informativ."
Die ZEIT, Sachbuch-Bestenliste Dezember Platz 2, 30. November 2017



"Wahnsinnig ausgreifende, wuchtige und wütende Geschichte des Rassismus in den USA."
René Aguigah, Deutschlandfunk Kultur, 30. November 2017



"(Kendi) nimmt in seinem auch literarisch geprägten Buch (...) einige neue Deutungen vor und wählt auch einen ungewöhnlichen Vermittlungsansatz."
Armin Pfahl-Traughber, Humanistischer Pressedienst, 8. November 2017



"Ibram X. Kendis dichte Recherche und scharfe Analysen münden in einen flüssigen, oft romanesken Schreibstil. Das macht ihre Sogkraft aus."
Arlette-Louise Ndakoze, Deutschlandfunk Andruck, 11. Dezember 2017



"Meisterhaft. Ein Buch, das wehtut."
René Aguigah, Deutschlandfunk Kultur, 12. Dezember 2017



"Kendis ironisch kommentierender Ton ist dabei von einer Melancholie durchsetzt, die nachvollziehbar wird, wenn er (...) das vermeintliche angebrochene post-rassistische Zeitalter als Illusion entlarvt."
Michael Suckow, Der Freitag, 14. Dezember 2017



"Ein quälendes, aber hervorragend zu lesendes Buch."
Andreas Geldner, Stuttgarter Nachrichten, 24. November 2017