Kocka, Jürgen

Geschichte des Kapitalismus

Jürgen Kocka, auch international einer der führenden Experten für das Thema, bietet mit diesem Band eine exzellente Einführung in die historische Entstehung und Ausdehnung des Kapitalismus seit der frühen Neuzeit sowie seine globale Ausbreitung seit dem 19. und 20. Jahrhundert. Er betrachtet aber nicht nur die Prozesse von Handel und Industrialisierung, sondern zugleich die nachhaltigen Veränderungen der Arbeits- und Lebenswelten. So ist seine Einführung ein souveräner historischer Überblick und zugleich eine kritische Bestandsaufnahme jenes ökonomischen Regimes, das heute bis in den letzten Winkel des Planeten unser Handeln mitbestimmt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-65492-3

Erschienen am 16. September 2013

3., überarbeitete Auflage, 2017

144 S.

Broschiert

Broschur 8,95 € Kaufen
Inhalt
I. Was heißt Kapitalismus?
1. Ein kontroverser Begriff entsteht
2. Drei Klassiker: Marx, Weber, Schumpeter
3. Andere Stimmen und eine Arbeitsdefinition

II . Kaufmannskapitalismus
1. Frühe Ansätze
2. China und Arabien
3. Europa: dynamischer Nachzügler
4. Zwischenergebnis um 1500

III . Expansion
1. Geschäft und Gewalt: Kolonialisierung und Welthandel
2. Aktiengesellschaft und Finanzkapitalismus 3. Plantagenwirtschaft und Sklaverei
4. Agrarkapitalismus, Bergbau und Protoindustrialisierung
5. Kapitalismus, Kultur und Aufklärung.
Adam Smith im Kontext

IV. Der Kapitalismus in seiner Epoche
1. Industrialisierung und Globalisierung. Konturen seit 1800
2. Vom Eigentümer- zum Managerkapitalismus
3. Finanzialisierung
4. Lohnarbeit im Wandel
5. Markt und Staat

V. Ausblick

Anmerkungen
Verzeichnis zitierter Literatur
Personenregister
Pressestimmen

Pressestimmen

"Kocka zeichnet eindrucksvoll zwei Jahrtausende Kapitalismus nach."
Paul Stoop, Handelsblatt, 4. Oktober 2013



"Eine kompakte Geschichte des Kapitalismus."
Wolfgang Rüdell, Taunus Zeitung, 30. Juni 2015



"Wer unsere Gegenwart besser verstehen will, sollte dieses kluge Buch zur Hand nehmen."
Dietmar Süss, Süddeutsche Zeitung, Juli 2014



"Kann (Kapitalismus) verständlich erklären, ohne dass auch nur ein Jota an Wissenschaftlichkeit verfehlt würde."
Bernhard Schulz, Tagesspiegel, 20. Juli 2017



"Das Buch vermittelt auf knapp 150 Seiten reiche Bestände an historischem Wissen, aber auch begriffliche Klarheit und politische Einsicht."
Hansjörg Stgenthaler, Tages Anzeiger, 18. Februar 2014



"Kockas luzide Darstellung ist ein Lesevergnügen."
Lisa Herzog, Die Zeit, 31. Oktober 2013



„Ein lehrreiches Buch von Jürgen Kocka, das seinen Ausgangspunkt bei der schwierigen Begriffsbestimmung nimmt und bestens informiert.“
Gert Scobel, 3Sat, 15. Januar 2015