Mielke, Katja / Schetter, Conrad

Pakistan

Land der Extreme

Eine Atommacht außer Kontrolle: In Pakistan könnte der Alptraum des nuklearen Zeitalters Wirklichkeit werden.
Im Nordwesten, unweit der Hauptstadt, kontrollieren die Taliban weite Gebiete, amerikanische Drohnenangriffe verletzen regelmäßig die Souveränität des Landes, und in Großstädten wie Karatschi bricht die Infrastruktur zusammen. Das Buch erläutert, warum der islamische Vielvölkerstaat seit seiner Gründung 1947 politisch so instabil ist. Die Autoren blicken dafür zurück in die Geschichte des Landes von den frühen Hochkulturen über die britische Herrschaft bis heute, erläutern die Bedeutung des Islams für Kultur und Gesellschaft und gehen dem Dauerkonflikt mit Indien nach. Ihr farbiges Porträt ist zugleich eine Sympathieerklärung an ein widersprüchliches, faszinierendes Land der Extreme.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-65295-0

Erschienen am 26. August 2013

256 S.

Paperback

Broschur 14,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Umfassend und gut informiert"
Sabina Matthay, Deutschlandfunk, 4. November 2013