Holzberg, Niklas

Horaz

Dichter und Werk

Horaz gehört – gemeinsam mit Catull, Vergil und Ovid – zu den bedeutendsten Dichtern der römischen Antike. Niklas Holzberg gibt in seinem jüngsten Buch einen souveränen Überblick über die historischen Voraussetzungen für das poetische Schaffen des Horaz sowie speziell über den Beitrag des Dichters zum geistigen Leben in der augusteischen Epoche.

Zudem bietet er anhand zahlreicher Textbeispiele eine lebendige und anregende Einführung in die Satiren, Epoden, Oden und Episteln des ebenso weltweisen wie humorvollen Horaz. Auch in diesem Falle zeichnet das Buch des Münchener Latinisten eine unverblümte und den lateinischen Originalen angemessene Sprache aus, durch die er die großen Werke der römischen Klassik für ein allgemeines Publikum wieder zu einer interessanten und genußvollen Lektüre gemacht hat.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-57962-2

Erschienen am 29. Januar 2009

240 S.

In Leinen

Hardcover 24,90 € Kaufen
Inhalt

Vorwort

Historische und poetische Bruchstücke
Der zerstückelte Dichter
Ritter auf dem richtigen Roß
Aufstieg von Rolle zu Rolle
«Die Satire gehört ganz uns»
Vom Fuchs zum Hütehund
Symposien mit und ohne Lyra
Das Schwein aus der Herde Epikurs
«Kleine» Poesie am kleinen Tisch


Spaziergänge, Schnurren und Schmausereien: Satiren in zwei Büchern
Sittenkritische Plaudereien
Von Lucilius zu Maecenas
Vergangenheits- und Gegenwartsbewältigung
Brücke von Buch zu Buch
Der Club der lebenden und toten Lehrer
Sabinum, Saturnalien und Symposion


Im Spannungsfeld zwischen Herrscher und Hexe: Epoden in einem Buch
Knoblauch statt Gift
Cherchez la femme
Liebe versus Spott
Abschied vom Jambus


Monument mit Erweiterungsbau: Oden in vier Büchern
Themen- und Metrenparade
Von Pindar zu Catull
Von Anakreon zu Tibull
Buchschluß mit viel Wein
Alkaios und Sappho im Wechsel
Zwischen Hadesvision und Höhenflug
«Süß und ehrenvoll ist es …»
Liebe und Wein zum Dessert
Für jeden etwas
Finale mit Ausblick
Von Venus zu Augustus
Vergänglichkeit und Nachruhm
Endgültiges Finale


Vom richtigen Leben und richtigen Schreiben: Episteln in zwei Büchern
Auch den Weisen plagt der Schnupfen
Seelenruhe und ihr Gegenteil
Von Chios nach Salernum
Sabinum, Sozialkunde und Selbstreflexion
Einsamer an Einsamen
Verse über den Abschied von den Versen
Vom Monstrum zum Blutegel


Bibliographie
Zeittafel
Glossar
Personen- und Sachregister
Werkindex