Nach oben

Yuval Noah Harari: Homo Deus

DAS BUCH

Homo Deus – Die nächste Stufe der Evolution


In seinem Kultbuch "Eine kurze Geschichte der Menschheit" erklärte Yuval Noah Harari, wie unsere Spezies die Erde erobern konnte. In "Homo Deus" stößt er vor in eine noch verborgene Welt: die Zukunft. Was wird mit uns und unserem Planeten passieren, wenn die neuen Technologien dem Menschen gottgleiche Fähigkeiten verleihen – schöpferische wie zerstörerische – und das Leben selbst auf eine völlig neue Stufe der Evolution heben? Wie wird es dem Homo Sapiens ergehen, wenn er einen technikverstärkten Homo Deus erschafft, der sich vom heutigen Menschen deutlicher unterscheidet als dieser vom Neandertaler? Was bleibt von uns und der modernen Religion des Humanismus, wenn wir Maschinen konstruieren, die alles besser können als wir? In unserer Gier nach Gesundheit, Glück und Macht könnten wir uns ganz allmählich so weit verändern, bis wir schließlich keine Menschen mehr sind.

Inhaltsverzeichnis, Leseprobe, Pressestimmen, Termine, Buch bestellen und mehr


«Vergesst das Hacken von Computern; wir leben in einem Zeitalter, in dem die Menschen gehackt werden.»


                                                                                         «Nach vier Milliarden Jahren organischen Lebens beginnt nun die Ära des anorganischen Lebens.»

 

Stimmen zum Werk von Yuval Noah Harari


"Eine kurze Geschichte der Menschheit"


«Als Melinda und ich in den Urlaub fuhren, empfahl ich ihr, Hararis ‹Eine kurze Geschichte der Menschheit› einzupacken. Ich hatte es gerade fertig gelesen und wollte unbedingt mit jemandem darüber reden. Das Buch ist so provokativ und wirft so viele Fragen zur Geschichte der Menschheit auf, dass ich wusste, es würde zu großartigen Gesprächen am Essenstisch führen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Tatsächlich reden wir auch jetzt noch, Wochen nach unserem Urlaub, darüber.»
Bill Gates


«Das Buch ist so interessant und provokativ, weil es so kondensiert und umfassend ist. Es geht um die essentiellen Dinge, die es uns erlaubt haben, diese außergewöhnliche Zivilisation zu erschaffen, die wir als selbstverständlich hinnehmen. Das Buch vermittelt uns eine Vorstellung davon, dass wir erst seit kurzer Zeit auf dieser Erde weilen, genau wie Landwirtschaft und Wissenschaft; es erklärt, warum es sich lohnt, diese Dinge nicht einfach stumm hinzunehmen. Es bringt einen dazu, langfristig zu denken.»
Barack Obama


«Ich habe gerade Yuval Noah Hararis geniale ‹Geschichte der Menschheit› gelesen. Das wohl beste Buch zum Thema, das je geschrieben wurde.»
Henning Mankell


"Homo Deus"


«Yuval Noah Hararis ‚Homo Deus‘ … ist noch lesbarer und sogar noch bedeutender als sein herausragendes erstes Buch.»
Kazuo Ishiguro


«Harari ist aktuell der unterhaltsamste und am meisten zum Nachdenken anregende Sachbuchautor. In ‹Homo Deus› behandelt er ein weites Spektrum: von Zen-Buddhismus über den Zweiten Weltkrieg bis hin zu Fledermäusen und wie sie Echofrequenzen lesen. So erforscht er das schwierigste und manchmal angsteinflößendste Thema überhaupt: unsere eigene Zukunft. Genau wie bei ‹Eine kurze Geschichte der Menschheit› legt man das Buch beiseite und fühlt sich viel weiser, aber nicht angestrengt. Ich habe dieses Buch geliebt.»
Matt Haig


«‹Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen› ist eines der lohnendsten Sachbücher, das Sie jemals lesen werden. Es wird Sie mitreißen. Harari bietet ein gutes Geschäft: Sie lesen ein unglaublich unterhaltsames Buch und gewinnen dabei ein tiefgründiges Verständnis unserer Realität.»
Micah Goodman, Haaretz


«Dies ist ein sehr intelligentes Buch, voller scharfsinniger Einsichten und beißendem Witz … Es ist kaum vorstellbar, dass jemand dieses Buch liest, ohne gelegentlich von einer schwindelnden Erregung befallen zu werden.»
David Runciman, Guardian


«Zum Nachdenken anregend und durchgehend elegant geschrieben.»
Spectator


«Die neuen Religionen werden im Silicon Valley entstehen; die neuen Designerprodukte werden Körper, Gehirne und Geist sein; die Medizin der Zukunft wird die Gesunden upgraden anstatt nur die Kranken zu heilen; und die Menschen der Zukunft werden ökonomisch nutzlos sein und politisch machtlos.»


«Die Art und Weise, wie wir mit den Tieren umgegangen sind, ist ein guter Indikator dafür, wie die upgegradeten Menschen den Rest von uns behandeln werden.»

Yuval Noah Harai

DER AUTOR

Yuval Noah Harari wurde 1976 in Haifa, Israel, geboren. Er promovierte 2002 an der Oxford University. Aktuell lehrt er Geschichte an der Hebrew University in Jerusalem mit einem Schwerpunkt auf Weltgeschichte. Sein Weltbestseller "Eine kurze Geschichte der Menschheit" wurde in fast 40 Sprachen übersetzt.

Die Website und der Youtube-Kanal von Yuval Noah Harari

Die Website von Yuval Noah HarariDer Youtube-Kanal von Yuval Noah harari

 
Liebe Leser,

mein Name ist Yuval Noah Harari. Ich möchte Ihnen mein neues Buch vorstellen: «Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen». Mein letztes Buch, «Eine kurze Geschichte der Menschheit», beschrieb, wie unsere einzigartige Fähigkeit an kollektive Mythen zu glauben - ob Gott, Menschenrechte oder Geld - uns in die Lage versetzte, diesen Planeten zu erobern. In «Homo Deus» untersuche ich, was passieren könnte, wenn unsere alten Mythen mit revolutionären neuen Technologien verbunden werden. Wie wird der Islam mit der Gentechnik umgehen? Wie wird der Sozialismus auf den Aufstieg der Nichtarbeiterklasse reagieren? Wie wird der Liberalismus mit einem Big Brother, der mit Big Data gefüttert wird, zurechtkommen? Wird das Silicon Valley am Ende nicht nur neue Geräte, sondern auch neue Religionen produzieren?

Künstliche Intelligenz überholt bereits in atemberaubender Geschwindigkeit unsere eigenen kognitiven Fähigkeiten. Was wird mit der Demokratie passieren, wenn Google und Facebook unsere Vorlieben und unsere politischen Einstellungen besser kennen als wir selbst? Was wird aus dem Wohlfahrtsstaat, wenn Computer die Menschen vom Arbeitsmarkt verdrängen und eine gigantische Klasse der «Unnützen» schaffen? Möglicherweise wird die Biotechnologie die menschliche Lebenserwartung radikal verlängern und es uns erlauben, sowohl unserem Körper als auch unserem Geist ein Upgrade zu gönnen. Werden diese Verbesserungen dann für alle und jeden verfügbar sein? Oder werden wir eine noch nie dagewesene biologische Ungleichheit zwischen Arm und Reich erleben? Der Unterschied zwischen technologisch aufgerüsteten «Übermenschen» und den einfachen Menschen aus Fleisch und Blut könnte sogar größer sein als der zwischen dem Homo Sapiens und dem Neandertaler.

Technologie ist niemals deterministisch. Ein und dieselben Werkzeuge lassen sich für ganz unterschiedliche Zwecke einsetzen. Umso besser wir verstehen, wie sich die neuen Technologien auf unsere Politik, Wirtschaft und Ethik auswirken, desto klügere Entscheidungen können wir über ihre Verwendung treffen. Die Geschichte zu studieren, war noch nie so wichtig wie heute. Wir müssen unsere Vergangenheit verstehen – nicht, um die Zukunft vorherzusagen, sondern um uns von unseren alten Denkweisen zu befreien und uns alternative Entwicklungen vorstellen zu können. Wenn die Zukunft unserer Spezies und unseres Planeten Sie umtreibt, dann wird Ihnen «Homo Deus» viel Stoff zum Nachdenken geben.

Mit den besten Wünschen
Ihr Yuval Noah Harari
 

Yuval Noah Harari und "Homo Deus" in den Medien

 

aspekte, 10. Februar 2017

Die Website von Yuval Noah Harari

Deutschlandradio Kultur, 14. Februar 2017

Die Website von Yuval Noah Harari

 


«Für den heutigen Durchschnittsmenschen ist es sehr viel wahrscheinlicher zu sterben, weil er sich bei McDonald’s vollstopft, als durch eine Dürre, Ebola oder einen Anschlag von Al-Qaida.»


«Im 21. Jahrhundert wird dein Smartphone dich besser kennen als du dich selbst, und die Macht wird vom Menschen auf Algorithmen übergehen.»

 

 

Unsere Video-Empfehlungen