Zeitschrift für Ideengeschichte Heft XI/1 Frühjahr 2017

betrifft: Beamte

"betrifft: Beamte" - die Frühjahrsausgabe der ZIG spürt den ideenhistorisch bisher wenig gewürdigten Schlüsselfiguren der Moderne nach. Soziologisch bilden die Beamten eine Parallelgesellschaft im Hintergrund. Heute im Zeichen weltweiter Migration wiederholen sich die Bilder, den nach den Beamten rufen. Leben wir im Zeitalter des Herbstes des Beamten oder ihrer Renaissance?

Mit Beiträgen von Dieter Henrich, Florian Meinel, Wolfram Pyta, Helwig Schmidt-Glintzer und vielen weiteren.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Schlagwörter

ZIG

Bibliografie

978-3-406-70601-1

Erschienen am 16. Februar 2017

128 S.

Broschiert

Sonstiges 14,00 € Kaufen
e-Book 9,99 € Kaufen
Inhalt

ZUM THEMA

Petra Gehring, Michael Matthiesen: Zum Thema

 

BETRIFFT: BEAMTE

Benjamin Seibel: Staat am Draht

Burkhard Meißner: Officium. Beamte im antiken Rom

Martial Staub: Der Vikar

Wolfert von Rahden: Nietzsche als Beamter

Sabine Reh: Die Lehrerin. Weibliche Beamte und das Zölibat

Wolfram Pyta: Verwaltungskulturen im NS

Helwig Schmidt-Glintzer: Maos Mandarine

 

GESPRÄCH

Dieter Henrich: Die amerikanischen Jahre. Ein Gespräch mit Matthias Bormuth und Ulrich von Bülow

 

ESSAY

Peter Paret: Bücherschicksale. Cassirer, Machiavelli und der Leser

 

DENKBILD

Philippe Despoix: Im humanistischen Gehäuse. Raymond Klibanskys Leben aus dem Archiv erzählt

 

ARCHIV

Ray Schrire: Ökologische Kommunikation. Heinrich Mendelssohns Nachlass

 

KONZEPT & KRITIK

Tim B. Müller: Terror und Kontingenz

Florian Meinel: Der Beamtenpolitiker Johannes Popitz

Carolin Dorothée Lange: Geheime Komplizen

Jürgen Trabant: Die Erfindung der Sprachwaschmaschine

Die Autorinnen und Autoren