Merken

Casiraghi / Maggiori

Archipel der Leidenschaften

Kleine Philosophie der großen Gefühle

Charlotte Casiraghi, Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco, und ihr Lehrer Robert Maggiori nehmen den Leser im vorliegenden Buch mit auf eine Philosophische Reise in die Welt der Gefühle, die sie auf einer imaginären Landkarte verorten. Zwischen den beiden Polen der positiven und negativen Empfindungen vermessen sie 40 verschiedene Arten von Emotionen und Gemütszuständen - von Liebe, Hass, Gier und Geiz über Ekstase, Eifersucht, Melancholie und Wut. So entsteht eine geistreiche, kurzweilige Kartographie der Leidenschaften, die zum Nach- und Weiterdenken anregt.

Eine Schülerin, ein Lehrer, ein Treffen, unzählige Diskussionen - und schließlich der Gedanke, die im Gespräch entwickelten Ideen aufzuschreiben. Entstanden ist ein tiefsinniger und dabei wunderbar unterhaltsamer Dialog, der sich des poetischen Bildes eines "Archipels der Leidenschaften" bedient. Denn Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori stellen sich vor, dass unsere Gefühle und Stimmungen kleine Inseln bilden, die innerhalb eines fest umrissenen Bereichs von einem magnetischen Strom des Verlangens umflossen werden, der sie alle zusammenhält.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74150-0

Erschienen am 18. September 2019

342 S.

ePub

e-Book 20,99 € Kaufen
Hardcover 26,00 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74150-0

Erschienen am 18. September 2019

342 S.

ePub

e-Book 20,99 € Kaufen
Hardcover 26,00 € Kaufen

Casiraghi / Maggiori

Archipel der Leidenschaften

Kleine Philosophie der großen Gefühle

Charlotte Casiraghi, Tochter von Prinzessin Caroline von Monaco, und ihr Lehrer Robert Maggiori nehmen den Leser im vorliegenden Buch mit auf eine Philosophische Reise in die Welt der Gefühle, die sie auf einer imaginären Landkarte verorten. Zwischen den beiden Polen der positiven und negativen Empfindungen vermessen sie 40 verschiedene Arten von Emotionen und Gemütszuständen - von Liebe, Hass, Gier und Geiz über Ekstase, Eifersucht, Melancholie und Wut. So entsteht eine geistreiche, kurzweilige Kartographie der Leidenschaften, die zum Nach- und Weiterdenken anregt.

Eine Schülerin, ein Lehrer, ein Treffen, unzählige Diskussionen - und schließlich der Gedanke, die im Gespräch entwickelten Ideen aufzuschreiben. Entstanden ist ein tiefsinniger und dabei wunderbar unterhaltsamer Dialog, der sich des poetischen Bildes eines "Archipels der Leidenschaften" bedient. Denn Charlotte Casiraghi und Robert Maggiori stellen sich vor, dass unsere Gefühle und Stimmungen kleine Inseln bilden, die innerhalb eines fest umrissenen Bereichs von einem magnetischen Strom des Verlangens umflossen werden, der sie alle zusammenhält.
Webcode: https://www.chbeck.de/30329254