Leseprobe Merken

Dalos, György

Lebt wohl, Genossen!

Der Untergang des sowjetischen Imperiums

Unter http://www.farewellcomrades.com/de/ können Sie jetzt 30 originale Postkarten mit Videos anschauen. Außerdem gibt es eine aufrufbare Zeitskala, die alle Ereignisse und Stichwörter in historischen Kontext setzt und erklärt. Es lohnt sich, mal reinzuschauen

Vor gut zwanzig Jahren, im Dezember 1991, hat Gorbatschow das Ende der Sowjetunion verkündet. Dieses einschneidende Ereignis der Weltgeschichte ist Anlass für eine große filmische Retrospektive (ARTE, 6 Folgen, Sendebeginn im Januar 2012). Und Anlass für den Schriftsteller György Dalos – den Film begleitend – Glanz und Untergang dieses historischen Experiments näher zu beleuchten. Nur 16 Jahre nach dem Höhepunkt der sowjetischen Machtausdehnung 1975, als fast die Hälfte der Weltbevölkerung in ihrem Einflussbereich lebte, kam das unspektakuläre Ende. Welche Kräfte dazu beitrugen oder welche Episoden am Rande die Risse offenbar werden ließen – in einer außergewöhnlichen chronologischen Erzählung wird der Sowjetunion und ihrer Satelliten noch einmal gedacht.
Von György Dalos. Herausgegeben von Christian Beetz und Olivier Mille. Deutsche Bearbeitung von Elsbeth Zylla.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62178-9

Erschienen am 22. September 2011

174 S., mit 65 Abbildungen

Klappenbroschur

Bibliografische Reihen

Broschur 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen
Inhalt

I. Kosmische Erfolge, irdische Sorgen (1975–1980)

II. Kränkelnde Staatsmänner, marode Staaten (1980–1985)


III. Der Gorbatschow-Moment (1985–1988)

IV. Kontrollverlust (1988–1989)

V. Beschleunigung der Geschichte (1989)

VI. Das Ende der Sowjetunion (Januar 1990–Dezember 1991)



Nachwort
Zeittafel
Literaturhinweise
Abbildungsnachweis

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62178-9

Erschienen am 22. September 2011

174 S., mit 65 Abbildungen

Klappenbroschur

Klappenbroschur 14,95 € Kaufen
e-Book 11,99 € Kaufen

Dalos, György

Lebt wohl, Genossen!

Der Untergang des sowjetischen Imperiums

Unter http://www.farewellcomrades.com/de/ können Sie jetzt 30 originale Postkarten mit Videos anschauen. Außerdem gibt es eine aufrufbare Zeitskala, die alle Ereignisse und Stichwörter in historischen Kontext setzt und erklärt. Es lohnt sich, mal reinzuschauen

Vor gut zwanzig Jahren, im Dezember 1991, hat Gorbatschow das Ende der Sowjetunion verkündet. Dieses einschneidende Ereignis der Weltgeschichte ist Anlass für eine große filmische Retrospektive (ARTE, 6 Folgen, Sendebeginn im Januar 2012). Und Anlass für den Schriftsteller György Dalos – den Film begleitend – Glanz und Untergang dieses historischen Experiments näher zu beleuchten. Nur 16 Jahre nach dem Höhepunkt der sowjetischen Machtausdehnung 1975, als fast die Hälfte der Weltbevölkerung in ihrem Einflussbereich lebte, kam das unspektakuläre Ende. Welche Kräfte dazu beitrugen oder welche Episoden am Rande die Risse offenbar werden ließen – in einer außergewöhnlichen chronologischen Erzählung wird der Sowjetunion und ihrer Satelliten noch einmal gedacht.
Von György Dalos. Herausgegeben von Christian Beetz und Olivier Mille. Deutsche Bearbeitung von Elsbeth Zylla.
Webcode: https://www.chbeck.de/8531554

Inhalt

I. Kosmische Erfolge, irdische Sorgen (1975–1980)

II. Kränkelnde Staatsmänner, marode Staaten (1980–1985)


III. Der Gorbatschow-Moment (1985–1988)

IV. Kontrollverlust (1988–1989)

V. Beschleunigung der Geschichte (1989)

VI. Das Ende der Sowjetunion (Januar 1990–Dezember 1991)



Nachwort
Zeittafel
Literaturhinweise
Abbildungsnachweis