Merken

Dufraisse, Roger

Napoleon

Revolutionär und Monarch

Der Band besticht durch Sachlichkeit, Übersicht und Verläßlichkeit. Besonderes Gewicht legt der Autor auf das Verhältnis Napoleons zur Revolution, auf die allmähliche Verflechtung der Revolutionsentwicklung mit der Karriere des jungen Bonaparte. Dufraisse läßt deutlich werden, wie es Napoleon gelingt, die Revolution zu beenden, zugleich ihre Errungenschaften zu bewahren und teilweise in dauerhafte gesetzliche Form zu gießen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den von Napoleon für Frankreich geschaffenen Institutionen der Verwaltung des Bildungswesens, der Wirtschaft und des Rechts. Schließlich widmet sich der Autor ausführlich der Überforderung der französischen Kräfte seit 1808, der Ausbeutung der Verbündeten, der Kontinentalsperre sowie den Ursachen des Sturzes von Napoleon.
Von Roger Dufraisse. Mit einem Nachwort von Eberhard Weis. Aus dem Französischen von Suzanne Gangloff.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-42152-5

4. Auflage, 2005

182 S., mit 12 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,90 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

Erstes Kapitel: Napoleon Bonaparte vor dem Brumaire
Vom heimatlichen Korsika zum Kommando über die Italien-Armee
Bonaparte in Italien (1796 - 1797)
Der Ägypten-Feldzug (1798 - 1799)

Zweites Kapitel: Vom General zum Kaiser
Brumaire: Ein bürgerlicher Staatsstreich, ausgeführt von einem Soldaten
Das Erbe: Unordnung, Revolution, Krieg
Die Einsetzung des neuen Regimes
Bürger Bonaparte - Erster Konsul
Die Stabilisierung der Revolution in Frankreich
Die allgemeine Befriedung (1800 - 1802)
Aus dem Bürger Bonaparte wird Napoleon Bonaparte
Aus Napoleon Bonaparte wird Napoleon I.

Drittes Kapitel: Der Eroberungszug des Kaisers (1804 - 1809)
Der Feldherr: Tradition und Innovation
Die Inbesitznahme des Kontinents (1804 - 1809)

Viertes Kapitel: Napoleon I. und die Revolution
Der Verrat an der Revolution im Kaiserreich
Die unvollkommene Revolution in Europa

Fünftes Kapitel: Rückschläge und Sturz
Die öffentliche Meinung: Abkehr und Widerstand
Das Scheitern des Wirtschaftskriegs
Die militärischen Mißerfolge

Schluß
Nachwort von Eberhard Weis

Anhang
Bibliographie
Register
Abbildungsverzeichnis

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-42152-5

4. Auflage , 2005

182 S., mit 12 Abbildungen

Softcover

Softcover 9,90 € Kaufen

Dufraisse, Roger

Napoleon

Revolutionär und Monarch

Der Band besticht durch Sachlichkeit, Übersicht und Verläßlichkeit. Besonderes Gewicht legt der Autor auf das Verhältnis Napoleons zur Revolution, auf die allmähliche Verflechtung der Revolutionsentwicklung mit der Karriere des jungen Bonaparte. Dufraisse läßt deutlich werden, wie es Napoleon gelingt, die Revolution zu beenden, zugleich ihre Errungenschaften zu bewahren und teilweise in dauerhafte gesetzliche Form zu gießen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den von Napoleon für Frankreich geschaffenen Institutionen der Verwaltung des Bildungswesens, der Wirtschaft und des Rechts. Schließlich widmet sich der Autor ausführlich der Überforderung der französischen Kräfte seit 1808, der Ausbeutung der Verbündeten, der Kontinentalsperre sowie den Ursachen des Sturzes von Napoleon.
Von Roger Dufraisse. Mit einem Nachwort von Eberhard Weis. Aus dem Französischen von Suzanne Gangloff.
Webcode: https://www.chbeck.de/13552

Inhalt

Vorwort

Erstes Kapitel: Napoleon Bonaparte vor dem Brumaire
Vom heimatlichen Korsika zum Kommando über die Italien-Armee
Bonaparte in Italien (1796 - 1797)
Der Ägypten-Feldzug (1798 - 1799)

Zweites Kapitel: Vom General zum Kaiser
Brumaire: Ein bürgerlicher Staatsstreich, ausgeführt von einem Soldaten
Das Erbe: Unordnung, Revolution, Krieg
Die Einsetzung des neuen Regimes
Bürger Bonaparte - Erster Konsul
Die Stabilisierung der Revolution in Frankreich
Die allgemeine Befriedung (1800 - 1802)
Aus dem Bürger Bonaparte wird Napoleon Bonaparte
Aus Napoleon Bonaparte wird Napoleon I.

Drittes Kapitel: Der Eroberungszug des Kaisers (1804 - 1809)
Der Feldherr: Tradition und Innovation
Die Inbesitznahme des Kontinents (1804 - 1809)

Viertes Kapitel: Napoleon I. und die Revolution
Der Verrat an der Revolution im Kaiserreich
Die unvollkommene Revolution in Europa

Fünftes Kapitel: Rückschläge und Sturz
Die öffentliche Meinung: Abkehr und Widerstand
Das Scheitern des Wirtschaftskriegs
Die militärischen Mißerfolge

Schluß
Nachwort von Eberhard Weis

Anhang
Bibliographie
Register
Abbildungsverzeichnis