Merken

Eichheim, Hubert

Griechenland

Hubert Eichheim beschreibt die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Herausforderungen, die sich dem modernen Griechenland stellen. Er geht auf die Probleme ein, die es dem Land erschweren, zu den übrigen europäischen Staaten aufzuschließen, und nimmt das Verhältnis zum Nachbarn Türkei unter die Lupe. Es entsteht das Portrait eines faszinierenden Landes, das mit all seinen Widersprüchen eine große Bereicherung für ein geeintes Europa darstellt.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-39877-3

2., aktualisierte und ergänzte Auflage, 2006

205 S., mit 29 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Schlagwörter

Broschur 11,90 € Kaufen
Inhalt
Der plötzliche Übergang vom Hellen ins Dunkle

KULTUR
Wovon die Griechen träumen
Die Sprache der Griechen
Literatur
Musik als Lebensform
Theater – gestern und heute
Kunst und ihre Vorbilder
Filmland – nicht nur Angelópoulos

LAND
Wo die Griechen leben
Die vertrackte Geographie
Wasser und Land
Die mißhandelte Natur
Stadt und Land

GESELLSCHAFT
Wer sind die Griechen?
Wo leben die Griechen?
Glaube und Aberglaube
Míkis Theodorákis
Frau und Familie
Bildung
Medien
Sport
Kriminalität

GESCHICHTE
Wie das heutige Griechenland entstanden ist
Ende des Altertums
Das 1000jährige Reich von Byzanz
Unterm „Türkenjoch“
Das Joch wird abgeworfen
Die Geburt des neuen Staates
Der arme Bua oder „Das Bayernjoch“
Das Ende der großen Idee
Der Zweite Weltkrieg und die Folgen
Die verlorene Demokratie
Die wiedererstandene Demokratie

POLITIK
Leidenschaft und Zeitvertreib
Innenpolitik
Außenpolitik

WIRTSCHAFT
Strukturen im Umbruch
Gebremster Aufschwung
Landwirtschaft
Rohstoffe und Industrieproduktion
Handel und Dienstleistungen
Wirtschaftsbeziehungen Griechenlands zu Deutschland
Ausblick

ANHANG
Griechenland auf einen Blick
Zeittafel
Literaturhinweise
Intensivsprachkurse in Griechenland
Nützliche Adressen zur Information
Griechenland im elektronischen Netz
Register
Karte

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-39877-3

2., aktualisierte und ergänzte Auflage , 2006

205 S., mit 29 Abbildungen und 2 Karten

Softcover

Softcover 11,90 € Kaufen

Eichheim, Hubert

Griechenland

Hubert Eichheim beschreibt die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Herausforderungen, die sich dem modernen Griechenland stellen. Er geht auf die Probleme ein, die es dem Land erschweren, zu den übrigen europäischen Staaten aufzuschließen, und nimmt das Verhältnis zum Nachbarn Türkei unter die Lupe. Es entsteht das Portrait eines faszinierenden Landes, das mit all seinen Widersprüchen eine große Bereicherung für ein geeintes Europa darstellt.
Webcode: https://www.chbeck.de/14617

Inhalt

Der plötzliche Übergang vom Hellen ins Dunkle

KULTUR
Wovon die Griechen träumen
Die Sprache der Griechen
Literatur
Musik als Lebensform
Theater – gestern und heute
Kunst und ihre Vorbilder
Filmland – nicht nur Angelópoulos

LAND
Wo die Griechen leben
Die vertrackte Geographie
Wasser und Land
Die mißhandelte Natur
Stadt und Land

GESELLSCHAFT
Wer sind die Griechen?
Wo leben die Griechen?
Glaube und Aberglaube
Míkis Theodorákis
Frau und Familie
Bildung
Medien
Sport
Kriminalität

GESCHICHTE
Wie das heutige Griechenland entstanden ist
Ende des Altertums
Das 1000jährige Reich von Byzanz
Unterm „Türkenjoch“
Das Joch wird abgeworfen
Die Geburt des neuen Staates
Der arme Bua oder „Das Bayernjoch“
Das Ende der großen Idee
Der Zweite Weltkrieg und die Folgen
Die verlorene Demokratie
Die wiedererstandene Demokratie

POLITIK
Leidenschaft und Zeitvertreib
Innenpolitik
Außenpolitik

WIRTSCHAFT
Strukturen im Umbruch
Gebremster Aufschwung
Landwirtschaft
Rohstoffe und Industrieproduktion
Handel und Dienstleistungen
Wirtschaftsbeziehungen Griechenlands zu Deutschland
Ausblick

ANHANG
Griechenland auf einen Blick
Zeittafel
Literaturhinweise
Intensivsprachkurse in Griechenland
Nützliche Adressen zur Information
Griechenland im elektronischen Netz
Register
Karte