Merken

Fletcher

Wir können auch anders

Wie man falsche Jobs gegen echtes Glück eintauscht

Wer heute anfängt zu arbeiten, merkt schnell: Die Party ist vorbei, das Buffet geplündert und alle Stühle längst besetzt. Wir arbeiten immer mehr für immer weniger Geld und wissen nie, wie lange man uns noch braucht. Aber brauchen wir diese falschen Jobs eigentlich? Der Bestseller-Autor Adam Fletcher zeigt, wie wir aussteigen können, um unabhängiger zu arbeiten und glücklicher zu leben. Die erste Frage lautet: Geld oder Leben? Worauf wollen wir lieber verzichten? Wer einen steigenden Lebensstandard nicht über alles stellt, gewinnt plötzlich eine ungeahnte Freiheit: Wir können weniger arbeiten, wir können an den Orten arbeiten, an denen wir gerne sind, oder wir können uns gleich ganz selbstständig machen. Die digitale Welt, die so viele alte Jobs verschlingt, bietet dazu mehr Möglichkeiten als je zuvor – Scheitern erlaubt, Reichtum möglich. Adam Fletcher hatte sechs Jahre keinen «normalen» Job, trotzdem immer genug Geld und jede Menge Zeit für Reisen und andere Abenteuer. In diesem Buch erklärt er mit Humor und provokanten Einsichten, dass wir auch anders können.
Von: Adam Fletcher. Übersetzt von: Christoph Bausum.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-68322-0

Erschienen am 17. September 2015

270 S.

PDF

Bibliografische Reihen

e-Book 11,99 € Kaufen
Broschur 14,95 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-68322-0

Erschienen am 17. September 2015

270 S.

PDF

e-Book 11,99 € Kaufen
Klappenbroschur 14,95 € Kaufen

Fletcher

Wir können auch anders

Wie man falsche Jobs gegen echtes Glück eintauscht

Wer heute anfängt zu arbeiten, merkt schnell: Die Party ist vorbei, das Buffet geplündert und alle Stühle längst besetzt. Wir arbeiten immer mehr für immer weniger Geld und wissen nie, wie lange man uns noch braucht. Aber brauchen wir diese falschen Jobs eigentlich? Der Bestseller-Autor Adam Fletcher zeigt, wie wir aussteigen können, um unabhängiger zu arbeiten und glücklicher zu leben. Die erste Frage lautet: Geld oder Leben? Worauf wollen wir lieber verzichten? Wer einen steigenden Lebensstandard nicht über alles stellt, gewinnt plötzlich eine ungeahnte Freiheit: Wir können weniger arbeiten, wir können an den Orten arbeiten, an denen wir gerne sind, oder wir können uns gleich ganz selbstständig machen. Die digitale Welt, die so viele alte Jobs verschlingt, bietet dazu mehr Möglichkeiten als je zuvor – Scheitern erlaubt, Reichtum möglich. Adam Fletcher hatte sechs Jahre keinen «normalen» Job, trotzdem immer genug Geld und jede Menge Zeit für Reisen und andere Abenteuer. In diesem Buch erklärt er mit Humor und provokanten Einsichten, dass wir auch anders können.
Von: Adam Fletcher. Übersetzt von: Christoph Bausum.
Webcode: https://www.chbeck.de/22426996