Leseprobe Merken

Fried, Johannes / Rader, Olaf B.

Die Welt des Mittelalters

Erinnerungsorte eines Jahrtausends

Von Karl dem Großen bis zu Dante, den Wikingern bis zu den Mongolen, den Erfindungen (die Brille zum Beispiel oder die Kanonen) bis zu den ersten Universitäten, der Goldenen Bulle bis zum Minnesang – in rund dreißig Essays schildert dieser Band die reiche Welt des Mittelalters, was in ihr geschah und warum sich unsere Erinnerung daran so oft verwandelt hat, vor allem aber erzählt es uns wie das Mittelalter die Welt von heute unendlich vielfältig geprägt hat. Kein anderes Zeitalter ist so beliebt bei den Lesern historischer Romane und zugleich so verdunkelt durch Klischees und Vorurteile wie das Jahrtausend des Mittelalters mit seinen Rittern und Burgen, Kathedralen und Klöstern, Kreuzzügen und Fabelwesen. Doch nicht wenig von der historischen Wahrheit ist auf dem langen Weg zu den Erinnerungsorten von heute abhanden gekommen oder durch phantasievolle Legenden und politisch nützliche Erfindungen ersetzt worden.
Dieser grandiose Band ist ein einzigartiges Lesebuch zur Geschichte des Mittelalters – geschrieben von den besten Mediävisten unserer Zeit.
Herausgegeben von Johannes Fried und Olaf B. Rader.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62214-4

Preisreduzierung zum 16. Januar 2017:
Statt € 38,00 jetzt nur € 19,95

Erschienen am 27. Oktober 2011

Statt € 38,00 jetzt € 19,95

560 S., mit 81 Abbildungen und 3 Karten

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen
Pressestimmen

Pressestimmen

"Die Vielzahl der verschiedenen Autoren (34 sind es an der Zahl) hat es hier geschafft ein farbenfrohes, interessantes und unterhaltsames Bild eines ganzen Jahrtausends zu zeichnen."
Paul Jonsen, Phantastik Journal, 2. Juli 2012



"(...) lesenswert (...)."
Heike Krause-Leipoldt, Lesart, Heft 2 (Sommer)/2012



"Dieser grandiose Band ist ein einzigartiges Lesebuch zur Geschichte des Mittelalters – geschrieben von den besten Mediävisten unserer Zeit."
Nürtinger Zeitung, 14. April 2012



"Somit ist kein Geschichtsbuch entstanden, das mittelalterliche Geschichte nacherzählt, sondern ein Werk, das bestimmte Topoi und ihr mittelalterliches Umfeld erläutert, aber auch ihren Bedeutungs- und Rezeptionswandel bis heute nachzeichnet. (...) Das Buch wendet sich nicht an ein Fachpublikum, sondern ist durchaus ein Lesebuch für historisch Interessierte."
Stefan May, Deutschlandradio Kultur, 12. Januar 2012



"Für jeden an Geschichte interessierten Zeitgenossen ein absolut lesenswertes Buch."
Erhard Obermeyer, Westfälische Nachrichten, 22. Dezember 2011



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62214-4

Erschienen am 27. Oktober 2011

Statt € 38,00 jetzt € 19,95

560 S., mit 81 Abbildungen und 3 Karten

Hardcover

Hardcover 19,95 € Kaufen

Fried, Johannes / Rader, Olaf B.

Die Welt des Mittelalters

Erinnerungsorte eines Jahrtausends

Von Karl dem Großen bis zu Dante, den Wikingern bis zu den Mongolen, den Erfindungen (die Brille zum Beispiel oder die Kanonen) bis zu den ersten Universitäten, der Goldenen Bulle bis zum Minnesang – in rund dreißig Essays schildert dieser Band die reiche Welt des Mittelalters, was in ihr geschah und warum sich unsere Erinnerung daran so oft verwandelt hat, vor allem aber erzählt es uns wie das Mittelalter die Welt von heute unendlich vielfältig geprägt hat. Kein anderes Zeitalter ist so beliebt bei den Lesern historischer Romane und zugleich so verdunkelt durch Klischees und Vorurteile wie das Jahrtausend des Mittelalters mit seinen Rittern und Burgen, Kathedralen und Klöstern, Kreuzzügen und Fabelwesen. Doch nicht wenig von der historischen Wahrheit ist auf dem langen Weg zu den Erinnerungsorten von heute abhanden gekommen oder durch phantasievolle Legenden und politisch nützliche Erfindungen ersetzt worden.
Dieser grandiose Band ist ein einzigartiges Lesebuch zur Geschichte des Mittelalters – geschrieben von den besten Mediävisten unserer Zeit.
Herausgegeben von Johannes Fried und Olaf B. Rader.
Webcode: https://www.chbeck.de/8535291

Pressestimmen

"Die Vielzahl der verschiedenen Autoren (34 sind es an der Zahl) hat es hier geschafft ein farbenfrohes, interessantes und unterhaltsames Bild eines ganzen Jahrtausends zu zeichnen."
Paul Jonsen, Phantastik Journal, 2. Juli 2012


"(...) lesenswert (...)."
Heike Krause-Leipoldt, Lesart, Heft 2 (Sommer)/2012


"Dieser grandiose Band ist ein einzigartiges Lesebuch zur Geschichte des Mittelalters – geschrieben von den besten Mediävisten unserer Zeit."
Nürtinger Zeitung, 14. April 2012


"Somit ist kein Geschichtsbuch entstanden, das mittelalterliche Geschichte nacherzählt, sondern ein Werk, das bestimmte Topoi und ihr mittelalterliches Umfeld erläutert, aber auch ihren Bedeutungs- und Rezeptionswandel bis heute nachzeichnet. (...) Das Buch wendet sich nicht an ein Fachpublikum, sondern ist durchaus ein Lesebuch für historisch Interessierte."
Stefan May, Deutschlandradio Kultur, 12. Januar 2012


"Für jeden an Geschichte interessierten Zeitgenossen ein absolut lesenswertes Buch."
Erhard Obermeyer, Westfälische Nachrichten, 22. Dezember 2011