Merken

Glaser, Hermann

Kleine Kulturgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert

Hermann Glasers kulturgeschichtliche tour d’horizon führt uns in alle wesentlichen Bereiche des kulturellen Geschehens im 20. Jahrhundert. In vier großen Kapiteln, die den politischen Zäsuren vom Kaiserreich bis zum vereinten Deutschland folgen, beleuchtet er in essayistischer Pointierung das kulturelle Leben und die gesellschaftlichen Mythen vom Wilhelminismus bis zur Berliner Republik. Er ermöglicht dem Leser höchst anschauliche Einblicke in die wilden, schönen, schlimmen, häßlichen, goldenen Dezennien eines Jahrhunderts, das unser Bewußtsein geprägt hat und weiter nachwirkend bestimmen wird. Der Band besticht durch eine reiche Materialsammlung und eine Fülle von Zitaten.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-47620-4

400 S., mit 31 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 14,90 € Kaufen
Inhalt
Vorbemerkung

WILHELMINISMUS 1900-1918

Dekadenz und Jugendstil
Die neue Zeit und ihre Aporien
Moderne Nervosität und ländliches Leben
Geschichte als Umzug
Ein Wagnerianer auf dem Thron
Credit als Credo
Profitopolis
Klassengesellschaft
Der neue Adam
Die Reinheit der Form
Weib und Dirne
Jugend in Wien
München leuchtet, Berliner Luft
Reif werden und Untergehen im Jahrhundert des Kindes

WEIMARER REPUBLIK 1919-1933

Aktion Vatermord
Entstellte Gesichter
Die Revolution
Brudergesellschaft
Das Theater als revolutionäre Anstalt
Der Geist von Weimar
Die Hehren, die Helden
Antidemokratisches Denken
Horch: sie leben
Der kühle Blick
In den Asphaltstädten daheim
Ätherwellen
Die kleinen Ladenmädchen gehen ins Kino
Feminisierte Automobilistik
Kleiner Mann, was nun?
In der Provinz

DRITTES REICH 1933-1945

Die Guten sind verschwunden
Spießermentalität als Pandorabüchse
Der Schrumpfgermane als Laut-Sprecher
Arisches Zuchtziel
Abendland gegen westliche Zivilisation
Literatur als Hort deutscher Sendung
Politische Äquilibristik der ernsten und der leichten Muse
Flüsterwitz und innere Emigration
Totalitäre Jugenderziehung
Der schöne Schein des Terrors
Sie logen alle
Geartete Kunst
Verhalten der Eliten
Das Ende

GETEILTES UND VEREINTES DEUTSCHLAND 1945-2000

Der Mai war gekommen
Positiv! Positiv, mein Lieber!
Kahlschlagmentalität
Musica antiqua und nova
Bewegt von der Hoffnung aller Deutschen
Unfähigkeit zu trauern
Westernization
Reeducation
Hässlichkeit verkauft sich schlecht
Existenzialismus und Lidschatten-Melancholie
Heuss - homme de lettres
Ulbricht, der Satrap
Einheitspartei
Aus dem Osten kultureller Sonnenglanz
Sozialistischer Realismus
Bitterfelder Weg
Anpassungswiderstand und Nischenkultur
Theatralische Sendung
Deutsch malen
Die Narren am Hofe der Restauration
Die ungeratene Generation
Kulturrevolution
Kritische Theorien
Die Unwirtlichkeit der Städte
Neue Unübersichtlichkeit
Aufbruch zu neuen Ufern
Mehr Demokratie wagen
Die Berliner Republik

ANHANG

Anmerkungen
Personenregister
Bildnachweis

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-47620-4

400 S., mit 31 Abbildungen

Softcover

Softcover 14,90 € Kaufen

Glaser, Hermann

Kleine Kulturgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert

Hermann Glasers kulturgeschichtliche tour d’horizon führt uns in alle wesentlichen Bereiche des kulturellen Geschehens im 20. Jahrhundert. In vier großen Kapiteln, die den politischen Zäsuren vom Kaiserreich bis zum vereinten Deutschland folgen, beleuchtet er in essayistischer Pointierung das kulturelle Leben und die gesellschaftlichen Mythen vom Wilhelminismus bis zur Berliner Republik. Er ermöglicht dem Leser höchst anschauliche Einblicke in die wilden, schönen, schlimmen, häßlichen, goldenen Dezennien eines Jahrhunderts, das unser Bewußtsein geprägt hat und weiter nachwirkend bestimmen wird. Der Band besticht durch eine reiche Materialsammlung und eine Fülle von Zitaten.
Webcode: https://www.chbeck.de/16005

Inhalt

Vorbemerkung

WILHELMINISMUS 1900-1918

Dekadenz und Jugendstil
Die neue Zeit und ihre Aporien
Moderne Nervosität und ländliches Leben
Geschichte als Umzug
Ein Wagnerianer auf dem Thron
Credit als Credo
Profitopolis
Klassengesellschaft
Der neue Adam
Die Reinheit der Form
Weib und Dirne
Jugend in Wien
München leuchtet, Berliner Luft
Reif werden und Untergehen im Jahrhundert des Kindes

WEIMARER REPUBLIK 1919-1933

Aktion Vatermord
Entstellte Gesichter
Die Revolution
Brudergesellschaft
Das Theater als revolutionäre Anstalt
Der Geist von Weimar
Die Hehren, die Helden
Antidemokratisches Denken
Horch: sie leben
Der kühle Blick
In den Asphaltstädten daheim
Ätherwellen
Die kleinen Ladenmädchen gehen ins Kino
Feminisierte Automobilistik
Kleiner Mann, was nun?
In der Provinz

DRITTES REICH 1933-1945

Die Guten sind verschwunden
Spießermentalität als Pandorabüchse
Der Schrumpfgermane als Laut-Sprecher
Arisches Zuchtziel
Abendland gegen westliche Zivilisation
Literatur als Hort deutscher Sendung
Politische Äquilibristik der ernsten und der leichten Muse
Flüsterwitz und innere Emigration
Totalitäre Jugenderziehung
Der schöne Schein des Terrors
Sie logen alle
Geartete Kunst
Verhalten der Eliten
Das Ende

GETEILTES UND VEREINTES DEUTSCHLAND 1945-2000

Der Mai war gekommen
Positiv! Positiv, mein Lieber!
Kahlschlagmentalität
Musica antiqua und nova
Bewegt von der Hoffnung aller Deutschen
Unfähigkeit zu trauern
Westernization
Reeducation
Hässlichkeit verkauft sich schlecht
Existenzialismus und Lidschatten-Melancholie
Heuss - homme de lettres
Ulbricht, der Satrap
Einheitspartei
Aus dem Osten kultureller Sonnenglanz
Sozialistischer Realismus
Bitterfelder Weg
Anpassungswiderstand und Nischenkultur
Theatralische Sendung
Deutsch malen
Die Narren am Hofe der Restauration
Die ungeratene Generation
Kulturrevolution
Kritische Theorien
Die Unwirtlichkeit der Städte
Neue Unübersichtlichkeit
Aufbruch zu neuen Ufern
Mehr Demokratie wagen
Die Berliner Republik

ANHANG

Anmerkungen
Personenregister
Bildnachweis