Merken

Gregorovius / Fugger / Lorek

Europa und die Revolution

Leitartikel 1848-1850

Ferdinand Gregorovius (1821 - 1891) gehörte bis weit ins 20. Jahrhundert hinein zu den meistgelesenen deutschsprachigen Historikern - als politischer Publizist jedoch ist er noch weitgehend unbekannt. Seine Leitartikel für die "Neue Königsberger Zeitung" sind nicht nur spannende Zeitdokumente, sondern zugleich sprachliche Meisterwerke. "Europa und die Revolution" heißt der letzte von 92 Leitartikeln, die Ferdinand Gregorovius von Mai 1848 bis Juni 1850 für die "Neue Königsberger Zeitung" verfasst hat. Der Blick auf Europa durchzieht die Artikelfolge von Beginn an wie ein Leitmotiv - denn der junge Journalist verstand die 1848er-Revolution konsequent als ein europäisches Ereignis. Zusammen genommen bilden die Artikel ein politisches Manifest, in dem sich die Träume und Hoffnungen der Revolutionszeit spiegeln.
Von: Ferdinand Gregorovius. Herausgegeben von: Dominik Fugger. undKarsten Lorek.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-70593-9

Erschienen am 15. März 2017

463 S.

PDF

e-Book 39,99 € Kaufen
Sonstiges 48,00 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-70593-9

Erschienen am 15. März 2017

463 S.

PDF

e-Book 39,99 € Kaufen
Hardcover (In Leinen) 48,00 € Kaufen

Gregorovius / Fugger / Lorek

Europa und die Revolution

Leitartikel 1848-1850

Ferdinand Gregorovius (1821 - 1891) gehörte bis weit ins 20. Jahrhundert hinein zu den meistgelesenen deutschsprachigen Historikern - als politischer Publizist jedoch ist er noch weitgehend unbekannt. Seine Leitartikel für die "Neue Königsberger Zeitung" sind nicht nur spannende Zeitdokumente, sondern zugleich sprachliche Meisterwerke. "Europa und die Revolution" heißt der letzte von 92 Leitartikeln, die Ferdinand Gregorovius von Mai 1848 bis Juni 1850 für die "Neue Königsberger Zeitung" verfasst hat. Der Blick auf Europa durchzieht die Artikelfolge von Beginn an wie ein Leitmotiv - denn der junge Journalist verstand die 1848er-Revolution konsequent als ein europäisches Ereignis. Zusammen genommen bilden die Artikel ein politisches Manifest, in dem sich die Träume und Hoffnungen der Revolutionszeit spiegeln.
Von: Ferdinand Gregorovius. Herausgegeben von: Dominik Fugger. undKarsten Lorek.
Webcode: https://www.chbeck.de/22387785