Leseprobe Merken

Hausmann, Friederike

Herrscherin im Paradies der Teufel

Maria Carolina, Königin von Neapel


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-66695-7

Erschienen am 22. August 2014

319 S., mit 14 Abbildungen und 2 Karten

Klappenbroschur

Bibliografische Reihen

Broschur 16,95 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen
Inhalt
Vorwort

Ankunft in der Fremde
Zwei Mal dritte Wahl
Die schönste Krone Italiens


Unter den wilden Kindern des Schlaraffenbaums
Der König der Lazzari
Am kurzen und am langen Zügel


Königin der freien Geister
Feste und Verschwendungssucht
Die Philosophen Ihrer Majestät


Wonnen und Schrecken der Macht
Mutterschaft als politische Pflicht
Neapolitanische Kabalen
Der schöne Traum der Aufklärung
Weltpolitik und Familiendramen
Der Lord und die Tänzerin


Gegen eine Welt von Feinden
Verleumdung als politische Waffe
Aus Freunden werden Feinde
Zwischen den größten Männern des Jahrhunderts
Eine Revolution mit vertauschten Rollen
Die Rache des Trio Infernale


Königin ohne Land
Der ruchlose Korse gegen die Schurkin
Revolution auf die englische Art


Heimkehr in die Fremde
Die doppelte Carolina
Des Teufels Großmutter



Nachwort

Dank

Anmerkungen

Verzeichnis der zitierten Quellen und Literatur

Bildnachweis

Personenregister

Karten
Pressestimmen

Pressestimmen

„Maria Carolina hatte gehofft, dass ihr die Nachwelt ‚die Gerechtigkeit widerfahren ließe, die ihr zu Lebzeiten verweigert worden war‘. Genau dies ist der Autorin gelungen.“
Ursula Tannert, Nürnberger Zeitung, März 2015



„Ein lesenswertes Buch, mit dem man die Gegenwart besser verstehen lernt!“
Marion Gottlob, Rhein-Neckar-Zeitung, Februar 2015



„Ihr Lebensbild, aus Anlass ihres 200. Todesjahres von der Autorin in bewunderungswürdiger Detailarbeit zusammengesetzt.“
Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung, Januar 2015



„Die Historikerin zeigt die Menschen hinter den Masken und der Staffage der Macht.“
Die Rheinpfalz, November 2014



„Brillante Biografie.“
Badische Neueste Nachrichten, November 2014



„Ungemein spannend schreibt Hausmann vom Leben am Hof vor der Schablone des sich umwälzenden Europas.“
Falter Verlag, Oktober 2014



„Ein packendes Buch.“
Urs Hafner, Neue Zürcher Zeitung, Oktober 2014



„Eine wissenschaftlich fundierte, stringente, detailreiche Biographie.“
Wiener Zeitung, Oktober 2014



Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-66695-7

Erschienen am 22. August 2014

319 S., mit 14 Abbildungen und 2 Karten

Klappenbroschur

Klappenbroschur 16,95 € Kaufen
e-Book 13,99 € Kaufen

Hausmann, Friederike

Herrscherin im Paradies der Teufel

Maria Carolina, Königin von Neapel

Webcode: https://www.chbeck.de/13657013

Inhalt

Vorwort

Ankunft in der Fremde
Zwei Mal dritte Wahl
Die schönste Krone Italiens


Unter den wilden Kindern des Schlaraffenbaums
Der König der Lazzari
Am kurzen und am langen Zügel


Königin der freien Geister
Feste und Verschwendungssucht
Die Philosophen Ihrer Majestät


Wonnen und Schrecken der Macht
Mutterschaft als politische Pflicht
Neapolitanische Kabalen
Der schöne Traum der Aufklärung
Weltpolitik und Familiendramen
Der Lord und die Tänzerin


Gegen eine Welt von Feinden
Verleumdung als politische Waffe
Aus Freunden werden Feinde
Zwischen den größten Männern des Jahrhunderts
Eine Revolution mit vertauschten Rollen
Die Rache des Trio Infernale


Königin ohne Land
Der ruchlose Korse gegen die Schurkin
Revolution auf die englische Art


Heimkehr in die Fremde
Die doppelte Carolina
Des Teufels Großmutter



Nachwort

Dank

Anmerkungen

Verzeichnis der zitierten Quellen und Literatur

Bildnachweis

Personenregister

Karten

Pressestimmen

„Maria Carolina hatte gehofft, dass ihr die Nachwelt ‚die Gerechtigkeit widerfahren ließe, die ihr zu Lebzeiten verweigert worden war‘. Genau dies ist der Autorin gelungen.“
Ursula Tannert, Nürnberger Zeitung, März 2015


„Ein lesenswertes Buch, mit dem man die Gegenwart besser verstehen lernt!“
Marion Gottlob, Rhein-Neckar-Zeitung, Februar 2015


„Ihr Lebensbild, aus Anlass ihres 200. Todesjahres von der Autorin in bewunderungswürdiger Detailarbeit zusammengesetzt.“
Kristina Maidt-Zinke, Süddeutsche Zeitung, Januar 2015


„Die Historikerin zeigt die Menschen hinter den Masken und der Staffage der Macht.“
Die Rheinpfalz, November 2014


„Brillante Biografie.“
Badische Neueste Nachrichten, November 2014


„Ungemein spannend schreibt Hausmann vom Leben am Hof vor der Schablone des sich umwälzenden Europas.“
Falter Verlag, Oktober 2014


„Ein packendes Buch.“
Urs Hafner, Neue Zürcher Zeitung, Oktober 2014


„Eine wissenschaftlich fundierte, stringente, detailreiche Biographie.“
Wiener Zeitung, Oktober 2014