Merken

Henckmann, Wolfhart

Max Scheler

Max Scheler (1874-1928), der Begründer der "materiellen Wertethik" und Neubegründer der philosophischen Anthropologie, hat ein einflußreiches und vielseitiges Werk hinterlassen, dessen Bedeutung für Philosophie und Soziologie unbestritten ist. Wolfhart Henckmann geht in diesem Buch der nicht eben geradlinigen Entwicklung in Schelers Denken nach - von seinen Anfängen im Zeichen des Neukantianismus über die phänomenologische Philosophie in den mittleren Jahren bis hin zu seinem Evolutionären Panentheismus im Spätwerk.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-41943-0

271 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Schlagwörter

Broschur 14,50 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-41943-0

271 S.

Softcover

Softcover 14,50 € Kaufen

Henckmann, Wolfhart

Max Scheler

Max Scheler (1874-1928), der Begründer der "materiellen Wertethik" und Neubegründer der philosophischen Anthropologie, hat ein einflußreiches und vielseitiges Werk hinterlassen, dessen Bedeutung für Philosophie und Soziologie unbestritten ist. Wolfhart Henckmann geht in diesem Buch der nicht eben geradlinigen Entwicklung in Schelers Denken nach - von seinen Anfängen im Zeichen des Neukantianismus über die phänomenologische Philosophie in den mittleren Jahren bis hin zu seinem Evolutionären Panentheismus im Spätwerk.
Webcode: https://www.chbeck.de/19875