Merken

Horster, Detlef

Niklas Luhmann

Die Bedeutung von Niklas Luhmanns Systemtheorie als Form gesamtgesellschaftlicher Analyse ist heute für Philosophie, Soziologie und Politikwissenschaft unbestritten. Detlef Horster faßt in diesem Buch Luhmanns gewaltiges Werk systematisch und überschaubar zusammen. Er stellt die vier Säulen der Luhmannschen Systemtheorie dar und ordnet ihnen die einzelnen Schriften zu: Gesellschaftstheorie, Organisationstheorie, Politik und Wissenssoziologie. Er eröffnet damit den Zugang zu einem der aufregendsten Denkgebäude der Gegenwart.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-52812-5

2., überarbeitete Auflage, 2005

224 S., mit 12 Abbildungen

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 14,90 € Kaufen
Inhalt
Sigeln

Vorwort

Einleitung

Biographie im Interview

A. Gesellschaftstheorie
I. Soziale Systeme
1. Die Aufklärung und die Probleme sozialwissenschaftlicher Forschung
2. Systemtheorie

II. Rechtssysteme

II. Die Gesellschaft in der Gesellschaft
1. Sprache
2. Symbolisch generalisierte Kommunikationsmedien
3. Bestimmungen für eine Beschreibung komplexer Gesellschaften
4. Zusammenfügen eines Mosaiks aus einzelnen Systemen

B. Organisationstheorie
1. Die soziale Funktion von Organisationen
2. Organisationszugehörigkeit

C. Politik
1. Unterschiedliche Politikbegriffe
2. Staat und Politik
3. Politik als Teilsystem der Gesellschaft
4. Politische Parteien
5. Massenmedien

D. Wissenssoziologie
1. Liebe
2. Individualität
3. Erziehung

Wirkung

Anhang
1. Anmerkungen
2. Synopse der zitierten Stelle aus Die Gesellschaft der Gesellschaft
3. Zeittafel
4. Bibliographie
5. Bildquellen
6. Personenregister
7. Sachregister

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-52812-5

2., überarbeitete Auflage , 2005

224 S., mit 12 Abbildungen

Softcover

Softcover 14,90 € Kaufen

Horster, Detlef

Niklas Luhmann

Die Bedeutung von Niklas Luhmanns Systemtheorie als Form gesamtgesellschaftlicher Analyse ist heute für Philosophie, Soziologie und Politikwissenschaft unbestritten. Detlef Horster faßt in diesem Buch Luhmanns gewaltiges Werk systematisch und überschaubar zusammen. Er stellt die vier Säulen der Luhmannschen Systemtheorie dar und ordnet ihnen die einzelnen Schriften zu: Gesellschaftstheorie, Organisationstheorie, Politik und Wissenssoziologie. Er eröffnet damit den Zugang zu einem der aufregendsten Denkgebäude der Gegenwart.
Webcode: https://www.chbeck.de/11796

Inhalt

Sigeln

Vorwort

Einleitung

Biographie im Interview

A. Gesellschaftstheorie
I. Soziale Systeme
1. Die Aufklärung und die Probleme sozialwissenschaftlicher Forschung
2. Systemtheorie

II. Rechtssysteme

II. Die Gesellschaft in der Gesellschaft
1. Sprache
2. Symbolisch generalisierte Kommunikationsmedien
3. Bestimmungen für eine Beschreibung komplexer Gesellschaften
4. Zusammenfügen eines Mosaiks aus einzelnen Systemen

B. Organisationstheorie
1. Die soziale Funktion von Organisationen
2. Organisationszugehörigkeit

C. Politik
1. Unterschiedliche Politikbegriffe
2. Staat und Politik
3. Politik als Teilsystem der Gesellschaft
4. Politische Parteien
5. Massenmedien

D. Wissenssoziologie
1. Liebe
2. Individualität
3. Erziehung

Wirkung

Anhang
1. Anmerkungen
2. Synopse der zitierten Stelle aus Die Gesellschaft der Gesellschaft
3. Zeittafel
4. Bibliographie
5. Bildquellen
6. Personenregister
7. Sachregister