Leseprobe Merken

Jarvis, Shawn C.

Im Reich der Wünsche

Die schönsten Märchen deutscher Dichterinnen

Das 19. Jahrhundert war das Jahrhundert des Märchens. Es war auch das Jahrhundert, in dem deutsche Schriftstellerinnen sich zum ersten Mal eine breite Leserschaft eroberten. Gerade ihre Märchen waren viel gelesen und äußerst beliebt, wurden jedoch später allzuoft vergessen. Dieser Band versammelt zum ersten Mal überhaupt die schönsten Märchen deutscher Schriftstellerinnen.
Es finden sich hier poetische Märchen mit klassischen Motiven neben widerspenstigen, die die Konventionen ihrer Zeit gegen den Strich bürsten. Sie alle erzählen von weiblichen Schicksalen, den Wünschen von Frauen und ihren Sehnsüchten, von den Zwängen überkommener Rollen und der Befreiung daraus. Das Spektrum der Autorinnen reicht von Königinnen wie Katharina der Großen über Gewährspersonen der Bruder Grimm und einflussreiche Frauenrechtlerinnen bis hin zu beliebten Kinderbuchautorinnen und Schriftstellerinnen, die in den literarischen Kanon eingegangen sind wie Bettine von Arnim oder Ricarda Huch. Mit dieser Anthologie, die pünktlich zum 200. Jahrestag der Erstveröffentlichung von Grimms Kinder- und Hausmärchen erscheint, wird die Geschichte des deutschen Märchens neu geschrieben.
Herausgegeben von Shawn C. Jarvis. Unter Mitwirkung von Roland Specht Jarvis. Illustriert von Isabel Große Holtforth.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-64024-7

Erschienen am 14. September 2012

Statt € 19,95 jetzt € 9,95

368 S., Mit Illustrationen und Schmuckvignetten

Hardcover

Hardcover 9,95 € Kaufen
e-Book 9,99 € Kaufen
Inhalt
Katharina die Große
Märchen vom Zarewitsch Chlor (1781)

Friederike Helene Unger
Prinzessin Gräcula. Ein Märchen (1804)

Bettine von Arnim
Der Königinsohn (1808)

Charlotte von Ahlefeld
Die Nymphe des Rheins (1812)

Louise Brachmann
Das Reich der Wünsche. Märchen (1813)

Ludovica Brentano Jordis des Bordes
Der Löwe und der Frosch (1814)

Caroline Stahl
Der verzauberte Prinz. Nach einer lettischen Volkssage (1816)

Benedikte Naubert
Libelle. Romantische Erzählung (1817)

Anna von Haxthausen
Die erlöste Prinzessin (1818)

Amalie Schoppe
Die fleißige und mitleidige Hausfrau (1828)

Agnes Franz
Prinzessin Rosalieb. Ein Märchen (1841)

Fanny Lewald
Modernes Märchen (1841)

Gisela von Arnim
Die garstige kleine Erbse (um 1844)

Louise Dittmar
Das Affenmärchen (1845)

Marie von Olfers
Prinzesschen (1862)

Elisabeth Ebeling
Schwarz und Weiß. Ein Märchen (1869/70)

Hedwig Dohm
Blumenduft (1870)

Marie Timme
Ein Königskind (1874)

Carmen Sylva (Elisabeth, Königin von Rumänien)
Furnica (1883)

Marie von Ebner-Eschenbach
Brautwahl (1892)

Ricarda Huch
Lügenmärchen (1896)


Nachwort
Zu den Autorinnen
Quellenverzeichnis
Literatur
Bildnachweis
Dank

Pressestimmen

Pressestimmen

"Türöffner zu anderen Texten dieser Schriftstellerin, die zu unrecht kaum mehr gelesen werden."
Regula Freuler, Neue Zürcher Zeitung, 28. April 2013



"Ein faszinierendes Märchenbuch nicht nur für Frauen"
Buch-Ticker.de, 5. Februar 2013



"Wer (...) selbst in eine Märchenwelt abtauchen will, legt sich 'Im Reich der Wünsche', Märchen deutscher Dichterinnen auf den Nachtisch."
Eltern, 14. November 2012



}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-64024-7

Erschienen am 14. September 2012

Statt € 19,95 jetzt € 9,95

368 S., Mit Illustrationen und Schmuckvignetten

Hardcover

Hardcover 9,95 € Kaufen
e-Book 9,99 € Kaufen

Jarvis, Shawn C.

Im Reich der Wünsche

Die schönsten Märchen deutscher Dichterinnen

Das 19. Jahrhundert war das Jahrhundert des Märchens. Es war auch das Jahrhundert, in dem deutsche Schriftstellerinnen sich zum ersten Mal eine breite Leserschaft eroberten. Gerade ihre Märchen waren viel gelesen und äußerst beliebt, wurden jedoch später allzuoft vergessen. Dieser Band versammelt zum ersten Mal überhaupt die schönsten Märchen deutscher Schriftstellerinnen.
Es finden sich hier poetische Märchen mit klassischen Motiven neben widerspenstigen, die die Konventionen ihrer Zeit gegen den Strich bürsten. Sie alle erzählen von weiblichen Schicksalen, den Wünschen von Frauen und ihren Sehnsüchten, von den Zwängen überkommener Rollen und der Befreiung daraus. Das Spektrum der Autorinnen reicht von Königinnen wie Katharina der Großen über Gewährspersonen der Bruder Grimm und einflussreiche Frauenrechtlerinnen bis hin zu beliebten Kinderbuchautorinnen und Schriftstellerinnen, die in den literarischen Kanon eingegangen sind wie Bettine von Arnim oder Ricarda Huch. Mit dieser Anthologie, die pünktlich zum 200. Jahrestag der Erstveröffentlichung von Grimms Kinder- und Hausmärchen erscheint, wird die Geschichte des deutschen Märchens neu geschrieben.
Herausgegeben von Shawn C. Jarvis. Unter Mitwirkung von Roland Specht Jarvis. Illustriert von Isabel Große Holtforth.
Webcode: https://www.chbeck.de/10427519

Inhalt

Katharina die Große
Märchen vom Zarewitsch Chlor (1781)

Friederike Helene Unger
Prinzessin Gräcula. Ein Märchen (1804)

Bettine von Arnim
Der Königinsohn (1808)

Charlotte von Ahlefeld
Die Nymphe des Rheins (1812)

Louise Brachmann
Das Reich der Wünsche. Märchen (1813)

Ludovica Brentano Jordis des Bordes
Der Löwe und der Frosch (1814)

Caroline Stahl
Der verzauberte Prinz. Nach einer lettischen Volkssage (1816)

Benedikte Naubert
Libelle. Romantische Erzählung (1817)

Anna von Haxthausen
Die erlöste Prinzessin (1818)

Amalie Schoppe
Die fleißige und mitleidige Hausfrau (1828)

Agnes Franz
Prinzessin Rosalieb. Ein Märchen (1841)

Fanny Lewald
Modernes Märchen (1841)

Gisela von Arnim
Die garstige kleine Erbse (um 1844)

Louise Dittmar
Das Affenmärchen (1845)

Marie von Olfers
Prinzesschen (1862)

Elisabeth Ebeling
Schwarz und Weiß. Ein Märchen (1869/70)

Hedwig Dohm
Blumenduft (1870)

Marie Timme
Ein Königskind (1874)

Carmen Sylva (Elisabeth, Königin von Rumänien)
Furnica (1883)

Marie von Ebner-Eschenbach
Brautwahl (1892)

Ricarda Huch
Lügenmärchen (1896)


Nachwort
Zu den Autorinnen
Quellenverzeichnis
Literatur
Bildnachweis
Dank

Pressestimmen

"Türöffner zu anderen Texten dieser Schriftstellerin, die zu unrecht kaum mehr gelesen werden."
Regula Freuler, Neue Zürcher Zeitung, 28. April 2013


"Ein faszinierendes Märchenbuch nicht nur für Frauen"
Buch-Ticker.de, 5. Februar 2013


"Wer (...) selbst in eine Märchenwelt abtauchen will, legt sich 'Im Reich der Wünsche', Märchen deutscher Dichterinnen auf den Nachtisch."
Eltern, 14. November 2012