Merken

Jessen, Olaf

Moltke

Preußens Feldherr

"Kein Plan überlebt die erste Feindberührung."
Helmuth von Moltke

Sieger von Königgrätz und Sedan, Geburtshelfer des Deutschen Reiches, Vollender des Generalstabs, Weltbürger und Nationalikone, Dichter und Politiker, Abenteurer und "großer Schweiger" - Helmuth von Moltke (1800 - 1891) war einer der prägenden Feldherrn des Jahrhunderts. Die Deutschen verehrten, ja vergötterten ihn. Olaf Jessen wischt in seiner meisterhaft erzählten Biographie den Staub vom Denkmal einer Jahrhundertgestalt der deutschen wie europäischen Geschichte.
Seine Laufbahn begann als dänischer Kadett. Moltke wechselte in die Armee des Königs von Preußen, übersetzte Gibbons monumentale römische Geschichte und ließ sich ins Osmanische Reich abkommandieren, dessen Niedergang er auf Feldzügen und Reisen hautnah miterlebte. Seine "Briefe aus der Türkei" wurden zum Bestseller. Er heiratete eine Halbengländerin, pflegte Musik und Literatur, fand Zugang zum Berliner Hof und stieg zum Chef des Großen Generalstabs auf. Seine siegreichen Feldzüge gegen Dänemark, Österreich und Frankreich ermöglichten die Gründung des Deutschen Reichs und öffneten zugleich das Tor zum industrialisierten Volkskrieg. Danach warnte der Generalstabschef vor "totalen" Kriegen. Olaf Jessen gelingt das Kunststück, Moltke auf Reisen und in Schlachten, als Gutsherr und Politiker so lebendig werden zu lassen, dass hinter der Kulisse des modellhaften Preußen der schwermütige Abenteurer und kosmopolitische Deutsche erkennbar wird, der alle Widersprüche des Jahrhunderts in sich vereinte.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-74527-0

Erscheint am 14. Mai 2020

Rund 400 S., mit ca. 40 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 28,00 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-74527-0

Erscheint am 14. Mai 2020

Rund 400 S., mit ca. 40 Abbildungen

Hardcover

Hardcover 28,00 € Kaufen

Jessen, Olaf

Moltke

Preußens Feldherr

"Kein Plan überlebt die erste Feindberührung."
Helmuth von Moltke

Sieger von Königgrätz und Sedan, Geburtshelfer des Deutschen Reiches, Vollender des Generalstabs, Weltbürger und Nationalikone, Dichter und Politiker, Abenteurer und "großer Schweiger" - Helmuth von Moltke (1800 - 1891) war einer der prägenden Feldherrn des Jahrhunderts. Die Deutschen verehrten, ja vergötterten ihn. Olaf Jessen wischt in seiner meisterhaft erzählten Biographie den Staub vom Denkmal einer Jahrhundertgestalt der deutschen wie europäischen Geschichte.
Seine Laufbahn begann als dänischer Kadett. Moltke wechselte in die Armee des Königs von Preußen, übersetzte Gibbons monumentale römische Geschichte und ließ sich ins Osmanische Reich abkommandieren, dessen Niedergang er auf Feldzügen und Reisen hautnah miterlebte. Seine "Briefe aus der Türkei" wurden zum Bestseller. Er heiratete eine Halbengländerin, pflegte Musik und Literatur, fand Zugang zum Berliner Hof und stieg zum Chef des Großen Generalstabs auf. Seine siegreichen Feldzüge gegen Dänemark, Österreich und Frankreich ermöglichten die Gründung des Deutschen Reichs und öffneten zugleich das Tor zum industrialisierten Volkskrieg. Danach warnte der Generalstabschef vor "totalen" Kriegen. Olaf Jessen gelingt das Kunststück, Moltke auf Reisen und in Schlachten, als Gutsherr und Politiker so lebendig werden zu lassen, dass hinter der Kulisse des modellhaften Preußen der schwermütige Abenteurer und kosmopolitische Deutsche erkennbar wird, der alle Widersprüche des Jahrhunderts in sich vereinte.
Webcode: https://www.chbeck.de/29637517