Leseprobe Merken

Köhler, Ingo

Die 'Arisierung' der Privatbanken im Dritten Reich

Verdrängung, Ausschaltung und die Frage nach Wiedergutmachung

In kaum einer Wirtschaftsbranche waren in der Weimarer Republik jüdische Unternehmer so stark präsent wie im Privatbankwesen. Die Ausschaltung der oft traditionsreichen jüdischen Privatbankiers aus der Wirtschaft des Nationalsozialismus hatte folgerichtig schwerwiegende, noch heute spürbare Auswirkungen auf die Gestalt des deutschen Bankwesens. Die Studie untersucht die Rahmenbedingungen, Verlaufsformen und Folgen der „Arisierung“ des deutschen Privatbankwesens zwischen 1933 und 1939 in ihrer gesamten Komplexität.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-53200-9

Erschienen am 15. März 2008

2. Auflage, 2008

602 S.

Softcover

Broschur 78,00 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografie

978-3-406-53200-9

Erschienen am 15. März 2008

2. Auflage , 2008

602 S.

Softcover

Softcover 78,00 € Kaufen

Köhler, Ingo

Die 'Arisierung' der Privatbanken im Dritten Reich

Verdrängung, Ausschaltung und die Frage nach Wiedergutmachung

In kaum einer Wirtschaftsbranche waren in der Weimarer Republik jüdische Unternehmer so stark präsent wie im Privatbankwesen. Die Ausschaltung der oft traditionsreichen jüdischen Privatbankiers aus der Wirtschaft des Nationalsozialismus hatte folgerichtig schwerwiegende, noch heute spürbare Auswirkungen auf die Gestalt des deutschen Bankwesens. Die Studie untersucht die Rahmenbedingungen, Verlaufsformen und Folgen der „Arisierung“ des deutschen Privatbankwesens zwischen 1933 und 1939 in ihrer gesamten Komplexität.

Webcode: https://www.chbeck.de/12976