Merken

Köhler, Andrea

Kleines Glossar des Verschwindens

Von Autokino bis Zwischengas

In unserer Lebenswelt verschwinden mehr Dinge – und das mit ihnen verbundene Stück Leben – als neu hinzukommen, und wir vergessen überdies, was uns entschwindet. Das können ganz unspektakuläre Dinge sein, eine bestimmte Bewegung, eine Geste der Höflichkeit, eine von der Not erfundene Speise, Markenartikel und unterschiedliche Dienstleistungen und natürlich all die technischen Gegenstände, die inzwischen jede Biographie nach ihren jeweils neuesten Gerätschaften lesbar machen. Daß die Welt enger wird mit jedem Tag und alles sich anscheinend immer ähnlicher, ist die Erfahrung, die hinter dem „Kleinen Glossar des Verschwindens“ steht. In den Beiträgen von Peter Nadas, Adolf Muschg, Brigitte Kronauer, Judith Kuckart, Peter Esterhazy, Ulrike Draesner, Moritz Rinke u.v.a. wird das Verschwundene noch einmal beschworen, Zäune, Hakenleisten, Radio Beromünster, die Stenorette oder das Taschentuch.
Herausgegeben von Andrea Köhler.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-49467-3

3. Auflage, 2003

Rund 126 S.

Paperback

Broschur 8,90 € Kaufen

Empfehlungen

Inhalt
Vorwort

Drinnen und Draußen
Bora Cosic: Die Hakenleiste
Peter Nadas:
Unsere verlassenen Wege
Dorothea Dieckmann:
Das Bett hüten
Adolf Muschg:
Waldgeheimnis
Gertrud Leutenegger:
Kabine
Joachim Güntner:
Eisblumen

Putzen und Schmiegeln
Brigitte Kronauer:  Lächelnde Laken
Katharina Döbler:
Sonntagskleider
Lazlo F. Földenyi:
Überschuhe
Moritz Rinke:
Der letzte Schuhputzer

Fahren und klettern
Peter Esterhazy:  Die Überwindung der Zäune
Thomas Hettche:
Zwischengas
Frauke Meyer-Gosau:
Holländer, Norweger

Hören und Sehen
Karl-Heinz Ott: Radio Beromünster
Stephan Krass:
Das Autokino
Manfred Papst:
Die Langspielplatte

Luft und Liebe
Friederike Kretzen: Nicht zustellbar
Angelika Overath:
Kirschbäume und frühe Zweifel
Beatrix Langner:
Nasologisches Niemandsland

Tippen und Kleckern
Martin Meyer: Die Schreibmaschine
Hans Ulrich Gumbrecht:
Die Stenorette
Jochen Hörisch:
Der Tintenklecks

Fräulein und Männer
Andreas Nentwich: Die Fräuleins
Ulrike Draesner:
Die Trockenhaube
Harald Weinich:
Knickerbocker
Kurt Drawert:
Gott

Sitten und Länder
Judith Kuckart:  85/87/99 - 14 Jahre DDR
Gerhard Neumann:
Anständige Dienstfertigkeit
Thomas Kling: 
Die Totenrede
Andrea Köhler: 
Das Taschentuch

Die Beiträger

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-49467-3

3. Auflage , 2003

Rund 126 S.

Paperback

Paperback 8,90 € Kaufen

Köhler, Andrea

Kleines Glossar des Verschwindens

Von Autokino bis Zwischengas

In unserer Lebenswelt verschwinden mehr Dinge – und das mit ihnen verbundene Stück Leben – als neu hinzukommen, und wir vergessen überdies, was uns entschwindet. Das können ganz unspektakuläre Dinge sein, eine bestimmte Bewegung, eine Geste der Höflichkeit, eine von der Not erfundene Speise, Markenartikel und unterschiedliche Dienstleistungen und natürlich all die technischen Gegenstände, die inzwischen jede Biographie nach ihren jeweils neuesten Gerätschaften lesbar machen. Daß die Welt enger wird mit jedem Tag und alles sich anscheinend immer ähnlicher, ist die Erfahrung, die hinter dem „Kleinen Glossar des Verschwindens“ steht. In den Beiträgen von Peter Nadas, Adolf Muschg, Brigitte Kronauer, Judith Kuckart, Peter Esterhazy, Ulrike Draesner, Moritz Rinke u.v.a. wird das Verschwundene noch einmal beschworen, Zäune, Hakenleisten, Radio Beromünster, die Stenorette oder das Taschentuch.
Herausgegeben von Andrea Köhler.
Webcode: https://www.chbeck.de/20931

Inhalt

Vorwort

Drinnen und Draußen
Bora Cosic: Die Hakenleiste
Peter Nadas:
Unsere verlassenen Wege
Dorothea Dieckmann:
Das Bett hüten
Adolf Muschg:
Waldgeheimnis
Gertrud Leutenegger:
Kabine
Joachim Güntner:
Eisblumen

Putzen und Schmiegeln
Brigitte Kronauer:  Lächelnde Laken
Katharina Döbler:
Sonntagskleider
Lazlo F. Földenyi:
Überschuhe
Moritz Rinke:
Der letzte Schuhputzer

Fahren und klettern
Peter Esterhazy:  Die Überwindung der Zäune
Thomas Hettche:
Zwischengas
Frauke Meyer-Gosau:
Holländer, Norweger

Hören und Sehen
Karl-Heinz Ott: Radio Beromünster
Stephan Krass:
Das Autokino
Manfred Papst:
Die Langspielplatte

Luft und Liebe
Friederike Kretzen: Nicht zustellbar
Angelika Overath:
Kirschbäume und frühe Zweifel
Beatrix Langner:
Nasologisches Niemandsland

Tippen und Kleckern
Martin Meyer: Die Schreibmaschine
Hans Ulrich Gumbrecht:
Die Stenorette
Jochen Hörisch:
Der Tintenklecks

Fräulein und Männer
Andreas Nentwich: Die Fräuleins
Ulrike Draesner:
Die Trockenhaube
Harald Weinich:
Knickerbocker
Kurt Drawert:
Gott

Sitten und Länder
Judith Kuckart:  85/87/99 - 14 Jahre DDR
Gerhard Neumann:
Anständige Dienstfertigkeit
Thomas Kling: 
Die Totenrede
Andrea Köhler: 
Das Taschentuch

Die Beiträger