Merken

Lambeck

Irrt die Physik?

Über alternative Medizin und Esoterik

Viele Überzeugungen der alternativen Medizin und Esoterik stellen eine extreme Herausforderung der heutigen Wissenschaft dar. Wenn ihre zentralen Aussagen, insbesondere die der Homöopathie und der anthroposophischen Medizin, zutreffen, muß die heutige Physik in wichtigen Aspekten falsch oder doch zumindest grob unvollständig sein. Dies gilt um so mehr für streng esoterische Verfahren und ihre Überzeugungen, wie z.B. die der Geistfernheilung oder des Pendelns. Martin Lambeck erläutert die wichtigsten Aspekte und Phänomene, aus denen sich das besondere Spannungsverhältnis von moderner Physik einerseits und alternativer Medizin und Esoterik andererseits speist, und beschreibt Möglichkeiten, wie der Streit vernünftig ausgetragen und entschieden werden könnte. Ein provokatives Buch über eine ebenso lange wie heftige Kontroverse, in der es keineswegs nur um wissenschaftliche Wahrheit, sondern auch um die Gültigkeit von Weltbildern geht. Es werden zahlreiche Tests der parawissenschaftlichen Aussagen angegeben, die der Leser selbst ausführen kann. Für die dritte Auflage hat der Verfasser sein Buch um ein Kapitel "Rückschau auf ein Jahrzehnt skeptischer Arbeit" erweitert. Er diskutiert konkrete Medikamente der Alternativmedizin, weitverbreitete Fehldeutungen der Quantenphysik und sein eigenes neues physikalisches Weltbild.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-69119-5

Erschienen am 18. Januar 2016

3. Auflage, 2016

203 S.

ePub

Bibliografische Reihen

e-Book 9,99 € Kaufen
Broschur 12,95 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-69119-5

Erschienen am 18. Januar 2016

3. Auflage , 2016

203 S.

ePub

e-Book 9,99 € Kaufen
Softcover 12,95 € Kaufen

Lambeck

Irrt die Physik?

Über alternative Medizin und Esoterik

Viele Überzeugungen der alternativen Medizin und Esoterik stellen eine extreme Herausforderung der heutigen Wissenschaft dar. Wenn ihre zentralen Aussagen, insbesondere die der Homöopathie und der anthroposophischen Medizin, zutreffen, muß die heutige Physik in wichtigen Aspekten falsch oder doch zumindest grob unvollständig sein. Dies gilt um so mehr für streng esoterische Verfahren und ihre Überzeugungen, wie z.B. die der Geistfernheilung oder des Pendelns. Martin Lambeck erläutert die wichtigsten Aspekte und Phänomene, aus denen sich das besondere Spannungsverhältnis von moderner Physik einerseits und alternativer Medizin und Esoterik andererseits speist, und beschreibt Möglichkeiten, wie der Streit vernünftig ausgetragen und entschieden werden könnte. Ein provokatives Buch über eine ebenso lange wie heftige Kontroverse, in der es keineswegs nur um wissenschaftliche Wahrheit, sondern auch um die Gültigkeit von Weltbildern geht. Es werden zahlreiche Tests der parawissenschaftlichen Aussagen angegeben, die der Leser selbst ausführen kann. Für die dritte Auflage hat der Verfasser sein Buch um ein Kapitel "Rückschau auf ein Jahrzehnt skeptischer Arbeit" erweitert. Er diskutiert konkrete Medikamente der Alternativmedizin, weitverbreitete Fehldeutungen der Quantenphysik und sein eigenes neues physikalisches Weltbild.
Webcode: https://www.chbeck.de/17012135