Merken

Lespinasse, Julie de

Briefe einer Leidenschaft 1773-1776

Statt 34,90 € nur noch 9,90 €

Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse, 1809, mehr als 30 Jahre nach ihrem Tode veröffentlicht, verursachten unter den Zeitgenossen großes Aufsehen. Nie zuvor hatte sich eine Frau so rückhaltlos ausgesprochen. In Deutschland hat man die Briefe bisher nur in unzulänglichen Ausgaben lesen können, obwohl Julie de Lespinasse nach Meinung eines der besten Kenner der französischen Literatur, Friedhelm Kemp, hierzulande als Briefschreiberin kaum ihresgleichen hat.
Die Briefe der Julie de Lespinasse. Übersetzt und herausgegeben von Johannes Willms.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-42336-9

540 S.

Hardcover (In Leinen)

Sonstiges 9,90 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-42336-9

540 S.

Hardcover (In Leinen)

Hardcover (In Leinen) 9,90 € Kaufen

Lespinasse, Julie de

Briefe einer Leidenschaft 1773-1776

Statt 34,90 € nur noch 9,90 €

Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse, 1809, mehr als 30 Jahre nach ihrem Tode veröffentlicht, verursachten unter den Zeitgenossen großes Aufsehen. Nie zuvor hatte sich eine Frau so rückhaltlos ausgesprochen. In Deutschland hat man die Briefe bisher nur in unzulänglichen Ausgaben lesen können, obwohl Julie de Lespinasse nach Meinung eines der besten Kenner der französischen Literatur, Friedhelm Kemp, hierzulande als Briefschreiberin kaum ihresgleichen hat.
Die Briefe der Julie de Lespinasse. Übersetzt und herausgegeben von Johannes Willms.
Webcode: https://www.chbeck.de/20611