Leseprobe Merken

MacGregor, Neil

Leben mit den Göttern

Ein 40.000 Jahre alter Löwenmann aus Elfenbein, eine goldene Gibla aus dem 16. Jahrhundert, ein Kreuz aus Lampedusa – mit unnachahmlicher Meisterschaft bringt Neil MacGregor all diese faszinierenden Objekte zum Sprechen. Sein neues Buch nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise durch die Welt der Götter und Religionen. Von der frühen Verehrung von Feuer, Wasser und Sonne über Feste am Ganges und Pilgerfahrten im Orient bis zu den blutigen Kämpfen, die bis auf den heutigen Tag in ihrem Namen ausgetragen werden, erzählt es, wie der Glaube an die Götter das Leben der Menschen geprägt hat. Keine einzige menschliche Gesellschaft ist ohne Vorstellungen davon, woher sie kommt, welchen Platz sie in der Welt einnimmt und auf welche besondere Weise und durch die Einhaltung welcher Regeln sie mit dem Ewigen verbunden ist. Von der Arktis bis nach Japan, von Indien bis Peru, von Afrika bis Schottland folgt dieses opulent bebilderte Buch den Spuren der Götter im Leben der Gesellschaften und der Einzelnen. Gerade indem es die zahllosen Geschichten und Mythen, die es überall auf der Welt gibt, nebeneinander stellt und miteinander vergleicht, macht es uns überraschend klar, wieviel Gemeinsames in den ganz unterschiedlichen Erzählungen, Ritualen, Opfern, Sehnsüchten und Ängsten steckt, die unser Leben mit den Göttern seit Jahrtausenden hervorgebracht hat.
Von Neil MacGregor. Aus dem Englischen von Andreas Wirthensohn und Annabel Zettel.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-72541-8

Erschienen am 09. Oktober 2018

542 S., mit 245 überwiegend farbigen Abbildungen

Gebunden

Hardcover 39,95 € Kaufen
Inhalt

Inhalt

Einleitung: Glauben und Zugehörigkeit

Teil I Unser Platz im Gefüge
Kapitel 1 Die Anfänge des Glaubens
Kapitel 2 Feuer und Staat
Kapitel 3 Wasser des Lebens, Wasser des Todes
Kapitel 4 Die Wiederkehr des Lichts
Kapitel 5 Ernte und Ehrerweis

Teil II Gemeinsam glauben
Kapitel 6 Leben mit den Toten
Kapitel 7 Die Geburt und der Körper
Kapitel 8 Ein Platz innerhalb der Tradition
Kapitel 9 Lasset uns beten
Kapitel 10 Die Macht des Gesangs

Teil III Theater des Glaubens
Kapitel 11 Das Haus Gottes
Kapitel 12 Geschenke für die Götter
Kapitel 13 Heiliges Töten
Kapitel 14 Pilgern
Kapitel 15 Festzeit

Teil IV Die Macht der Bilder
Kapitel 16 Die Beschützerinnen
Kapitel 17 Das Kunstwerk im Zeitalter seiner spirituellen Reproduzierbarkeit
Kapitel 18 Sinnzuwachs
Kapitel 19 Ändere dein Leben
Kapitel 20 Ablehnung des Bildes, Verehrung des Wortes

Teil V Ein Gott, viele Götter
Kapitel 21 Die Segnungen vieler Götter
Kapitel 22 Die Macht des einen Gottes
Kapitel 23 Ortsgeister
Kapitel 24 Wenn Gott mit uns ist
Kapitel 25 Tolerieren, nicht tolerieren

Teil VI Irdische Mächte, himmlische Mächte
Kapitel 26 Das Mandat des Himmels
Kapitel 27 Dein Reich komme
Kapitel 28 Die Schraube fester anziehen
Kapitel 29 «Es gibt keinen Gott!»
Kapitel 30 Miteinander leben

Anhang
Verzeichnis und Nachweis der Abbildungen
Weiterführende Literatur
Danksagung
Personenregister
Ortsregister
Sachregister

Pressestimmen

Pressestimmen

"Der Mann, der Weltgeschichte in Objekten erklärt."
Sunday Times



"Der neue Blockbuster von Neil MacGregor."
Sunday Times



"Was ein jahrtausendealter Löwenmann aus Elfenbein mit der Theodizeefrage zu tun hat, kann nur ein fulminanter Erzähler-in-Objekten wie MacGregor erklären.“
Die Literarische Welt



"Eine Einladung zum Staunen (…) feiert die Vielfalt und weckt die Neugier, im offenkundig Fremden eine untergründige Verwandtschaft zum Eigenen zu entdecken.“
Süddeutsche Zeitung, Johann Hinrich Claussen



"MacGregor (kann) Kulturgeschichte so verblüffend einfach und prägnant erklären.“
Südwest Presse ,Jürgen Kanold



Medien
Downloads

Downloads

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-72541-8

Erschienen am 09. Oktober 2018

542 S., mit 245 überwiegend farbigen Abbildungen

Gebunden

Gebunden 39,95 € Kaufen

MacGregor, Neil

Leben mit den Göttern

Ein 40.000 Jahre alter Löwenmann aus Elfenbein, eine goldene Gibla aus dem 16. Jahrhundert, ein Kreuz aus Lampedusa – mit unnachahmlicher Meisterschaft bringt Neil MacGregor all diese faszinierenden Objekte zum Sprechen. Sein neues Buch nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise durch die Welt der Götter und Religionen. Von der frühen Verehrung von Feuer, Wasser und Sonne über Feste am Ganges und Pilgerfahrten im Orient bis zu den blutigen Kämpfen, die bis auf den heutigen Tag in ihrem Namen ausgetragen werden, erzählt es, wie der Glaube an die Götter das Leben der Menschen geprägt hat. Keine einzige menschliche Gesellschaft ist ohne Vorstellungen davon, woher sie kommt, welchen Platz sie in der Welt einnimmt und auf welche besondere Weise und durch die Einhaltung welcher Regeln sie mit dem Ewigen verbunden ist. Von der Arktis bis nach Japan, von Indien bis Peru, von Afrika bis Schottland folgt dieses opulent bebilderte Buch den Spuren der Götter im Leben der Gesellschaften und der Einzelnen. Gerade indem es die zahllosen Geschichten und Mythen, die es überall auf der Welt gibt, nebeneinander stellt und miteinander vergleicht, macht es uns überraschend klar, wieviel Gemeinsames in den ganz unterschiedlichen Erzählungen, Ritualen, Opfern, Sehnsüchten und Ängsten steckt, die unser Leben mit den Göttern seit Jahrtausenden hervorgebracht hat.
Von Neil MacGregor. Aus dem Englischen von Andreas Wirthensohn und Annabel Zettel.
Webcode: https://www.chbeck.de/24087600

Inhalt

Inhalt

Einleitung: Glauben und Zugehörigkeit

Teil I Unser Platz im Gefüge
Kapitel 1 Die Anfänge des Glaubens
Kapitel 2 Feuer und Staat
Kapitel 3 Wasser des Lebens, Wasser des Todes
Kapitel 4 Die Wiederkehr des Lichts
Kapitel 5 Ernte und Ehrerweis

Teil II Gemeinsam glauben
Kapitel 6 Leben mit den Toten
Kapitel 7 Die Geburt und der Körper
Kapitel 8 Ein Platz innerhalb der Tradition
Kapitel 9 Lasset uns beten
Kapitel 10 Die Macht des Gesangs

Teil III Theater des Glaubens
Kapitel 11 Das Haus Gottes
Kapitel 12 Geschenke für die Götter
Kapitel 13 Heiliges Töten
Kapitel 14 Pilgern
Kapitel 15 Festzeit

Teil IV Die Macht der Bilder
Kapitel 16 Die Beschützerinnen
Kapitel 17 Das Kunstwerk im Zeitalter seiner spirituellen Reproduzierbarkeit
Kapitel 18 Sinnzuwachs
Kapitel 19 Ändere dein Leben
Kapitel 20 Ablehnung des Bildes, Verehrung des Wortes

Teil V Ein Gott, viele Götter
Kapitel 21 Die Segnungen vieler Götter
Kapitel 22 Die Macht des einen Gottes
Kapitel 23 Ortsgeister
Kapitel 24 Wenn Gott mit uns ist
Kapitel 25 Tolerieren, nicht tolerieren

Teil VI Irdische Mächte, himmlische Mächte
Kapitel 26 Das Mandat des Himmels
Kapitel 27 Dein Reich komme
Kapitel 28 Die Schraube fester anziehen
Kapitel 29 «Es gibt keinen Gott!»
Kapitel 30 Miteinander leben

Anhang
Verzeichnis und Nachweis der Abbildungen
Weiterführende Literatur
Danksagung
Personenregister
Ortsregister
Sachregister

Pressestimmen

"Der Mann, der Weltgeschichte in Objekten erklärt."
Sunday Times


"Der neue Blockbuster von Neil MacGregor."
Sunday Times


"Was ein jahrtausendealter Löwenmann aus Elfenbein mit der Theodizeefrage zu tun hat, kann nur ein fulminanter Erzähler-in-Objekten wie MacGregor erklären.“
Die Literarische Welt


"Eine Einladung zum Staunen (…) feiert die Vielfalt und weckt die Neugier, im offenkundig Fremden eine untergründige Verwandtschaft zum Eigenen zu entdecken.“
Süddeutsche Zeitung, Johann Hinrich Claussen


"MacGregor (kann) Kulturgeschichte so verblüffend einfach und prägnant erklären.“
Südwest Presse ,Jürgen Kanold