Leseprobe Merken

Mazower, Mark

Hitlers Imperium

Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus

In wenigen Jahren erreichte Hitler durch Annexion und Eroberung eine koloniale Expansion, die Europa von Brest bis nahezu Moskau, vom Nordkap bis zur Sahara umfasste. Mark Mazower schildert, welches europäische Großreich unter deutscher Führung Hitler anstrebte, wie er es aufbaute und welche oft falschen und abwegigen Annahmen in die Vision einer deutschen Weltmacht einflossen.

Nach Ausdehnung und Bevölkerung übertraf Hitlers Imperium die USA und sollte Basis für die deutsche Weltherrschaft werden. Mazower entwirft ein bestürzendes Bild von der Welt, wie sie nach Vorstellung Hitlers und seiner Anhänger hätte aussehen sollen: Juden, Russen, Polen ausgelöscht oder als Arbeitssklaven eingesetzt; die germanische Rasse herrschend und allein zu Reichtum und Wohlstand berechtigt in einem Großreich vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer. Dass diese Vision schließlich nach den ersten großen militärischen Erfolgen nicht Realität wurde, ist zu einem gewissen Teil auch der totalen deutschen Verkennung der ökonomischen und politischen Notwendigkeiten eines solchen Großreichs zuzuschreiben.
Mazower zeigt, wie sich die Nazis mit ihrer Ideologie den eigenen kolonialen Träumen – die nicht genuin faschistisch, sondern geradewegs dem 19. Jahrhundert und dem britischen Weltreich entlehnt waren – selbst im Wege standen.

Ein viel gelobtes Werk, das nicht nur auf Deutschland, sondern auch auf Europa ein neues Licht wirft.

"Dieses Buch ist ein Meisterwerk historischer Einsicht, das sehr genau Europas dunkelste Jahre ausleuchtet, und es ist einfühlsam und elegant erzählt."
Fritz Stern

"Ein faszinierendes, ein außergewöhnliches Buch!"
The Washington Post

"Eine großartige, ausgewogene Synthese."
Timothy Snyder, The Times Literary Supplement
Von Mark Mazower. Aus dem Englischen von Martin Richter.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-59271-3

Erschienen am 15. Januar 2013

Statt 34,00 € jetzt nur noch 14,95 €

Rund 666 S., Mit 37 Abbildungen und 9 Karten

Hardcover

Hardcover 14,95 € Kaufen
Inhalt
Vorwort: Zweimal Varzin
Einleitung


Teil I
Der Weg nach Großdeutschland

1. Deutsche und Slawen: 1848–1918
2. Von Versailles nach Wien
3. Expansion und Eskalation: 1938–1940
4. Die polnische Teilung
5. Sommer 1940
6. Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion
7. Machen Sie mir dieses Land wieder deutsch!
8. Organisierte Unordnung: 1941/42
    Bildteil I


Teil II
Die Neue Ordnung

9. Profit durch Besatzung
10. Arbeiter
11. Ersatzdiplomatie
12. Die «Endlösung»
13. Kollaboration
14. Helfer im Osten
15. Widerstand
16. Hitler kaputt!
      Bildteil II


Teil III
Ausblicke

17. Wir Europäer
18. Die Neue Ordnung in der Weltgeschichte


Danksagung
Karten
Anmerkungen
Bibliografie
Abkürzungsverzeichnis
Verzeichnis der Abbildungen und Karten
Register

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-59271-3

Erschienen am 15. Januar 2013

Statt 34,00 € jetzt nur noch 14,95 €

Rund 666 S., Mit 37 Abbildungen und 9 Karten

Hardcover

Hardcover 14,95 € Kaufen

Mazower, Mark

Hitlers Imperium

Europa unter der Herrschaft des Nationalsozialismus

In wenigen Jahren erreichte Hitler durch Annexion und Eroberung eine koloniale Expansion, die Europa von Brest bis nahezu Moskau, vom Nordkap bis zur Sahara umfasste. Mark Mazower schildert, welches europäische Großreich unter deutscher Führung Hitler anstrebte, wie er es aufbaute und welche oft falschen und abwegigen Annahmen in die Vision einer deutschen Weltmacht einflossen.

Nach Ausdehnung und Bevölkerung übertraf Hitlers Imperium die USA und sollte Basis für die deutsche Weltherrschaft werden. Mazower entwirft ein bestürzendes Bild von der Welt, wie sie nach Vorstellung Hitlers und seiner Anhänger hätte aussehen sollen: Juden, Russen, Polen ausgelöscht oder als Arbeitssklaven eingesetzt; die germanische Rasse herrschend und allein zu Reichtum und Wohlstand berechtigt in einem Großreich vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer. Dass diese Vision schließlich nach den ersten großen militärischen Erfolgen nicht Realität wurde, ist zu einem gewissen Teil auch der totalen deutschen Verkennung der ökonomischen und politischen Notwendigkeiten eines solchen Großreichs zuzuschreiben.
Mazower zeigt, wie sich die Nazis mit ihrer Ideologie den eigenen kolonialen Träumen – die nicht genuin faschistisch, sondern geradewegs dem 19. Jahrhundert und dem britischen Weltreich entlehnt waren – selbst im Wege standen.

Ein viel gelobtes Werk, das nicht nur auf Deutschland, sondern auch auf Europa ein neues Licht wirft.

"Dieses Buch ist ein Meisterwerk historischer Einsicht, das sehr genau Europas dunkelste Jahre ausleuchtet, und es ist einfühlsam und elegant erzählt."
Fritz Stern

"Ein faszinierendes, ein außergewöhnliches Buch!"
The Washington Post

"Eine großartige, ausgewogene Synthese."
Timothy Snyder, The Times Literary Supplement
Von Mark Mazower. Aus dem Englischen von Martin Richter.
Webcode: https://www.chbeck.de/28252

Inhalt

Vorwort: Zweimal Varzin
Einleitung


Teil I
Der Weg nach Großdeutschland

1. Deutsche und Slawen: 1848–1918
2. Von Versailles nach Wien
3. Expansion und Eskalation: 1938–1940
4. Die polnische Teilung
5. Sommer 1940
6. Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion
7. Machen Sie mir dieses Land wieder deutsch!
8. Organisierte Unordnung: 1941/42
    Bildteil I


Teil II
Die Neue Ordnung

9. Profit durch Besatzung
10. Arbeiter
11. Ersatzdiplomatie
12. Die «Endlösung»
13. Kollaboration
14. Helfer im Osten
15. Widerstand
16. Hitler kaputt!
      Bildteil II


Teil III
Ausblicke

17. Wir Europäer
18. Die Neue Ordnung in der Weltgeschichte


Danksagung
Karten
Anmerkungen
Bibliografie
Abkürzungsverzeichnis
Verzeichnis der Abbildungen und Karten
Register