Merken

Meinertz

Herzangelegenheiten

Fallgeschichten auf Leben und Tod

Eine Nacht am Bett einer Patientin, die ständig mit Elektroschocks am Leben erhalten werden muss. Ihr Leben hängt von der Wachsamkeit und Besonnenheit des Arztes ab. Um den Tumor am Herzen operieren zu können, muss eine schwangere Frau ihr Kind opfern. Wie ihr das erklären? Als Mike Schäfer am Morgen aufwacht, ist seine rechte Körperhälfte gelähmt, und er ist unfähig, sich sprachlich zu artikulieren. Was ist geschehen? Die großen menschlichen Dramen spielen sich auf zwei Bühnen ab: im Gerichtssaal – und im Krankenhaus. Prof. Dr. med. Thomas Meinertz ist Kardiologe und war bis vor kurzem Chefarzt an der Hamburger Universitätsklinik. Das Schreckliche ist bei ihm der Normalfall. Zu ihm kommen Patienten mit reißenden Schmerzen im Brustkorb, mit stotterndem Herzen oder tödlichem Kammerflimmern, mit einem Tumor am Herzen oder langwierigen Voroperationen. Er ist ihr erster Ansprechpartner und nicht selten ihre letzte Hoffnung. In den 19 authentischen Geschichten dieses Buches erzählt Meinertz von seinen dramatischsten und ungewöhnlichsten Begegnungen mit Patienten – so einfühlsam wie schnörkellos und gerade deswegen mit großer Intensität. Herzangelegenheiten ist das eindringliche Plädoyer eines Arztes dafür, jeden Patienten als Einzelfall, als Herzensangelegenheit zu behandeln. Das wäre gut für den erkrankten und leidenden Menschen – und für die Entwicklung der Medizin.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-64068-1

Erschienen am 23. August 2012

222 S.

ePub

e-Book 14,99 € Kaufen
Hardcover 18,95 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-64068-1

Erschienen am 23. August 2012

222 S.

ePub

e-Book 14,99 € Kaufen
Hardcover 18,95 € Kaufen

Meinertz

Herzangelegenheiten

Fallgeschichten auf Leben und Tod

Eine Nacht am Bett einer Patientin, die ständig mit Elektroschocks am Leben erhalten werden muss. Ihr Leben hängt von der Wachsamkeit und Besonnenheit des Arztes ab. Um den Tumor am Herzen operieren zu können, muss eine schwangere Frau ihr Kind opfern. Wie ihr das erklären? Als Mike Schäfer am Morgen aufwacht, ist seine rechte Körperhälfte gelähmt, und er ist unfähig, sich sprachlich zu artikulieren. Was ist geschehen? Die großen menschlichen Dramen spielen sich auf zwei Bühnen ab: im Gerichtssaal – und im Krankenhaus. Prof. Dr. med. Thomas Meinertz ist Kardiologe und war bis vor kurzem Chefarzt an der Hamburger Universitätsklinik. Das Schreckliche ist bei ihm der Normalfall. Zu ihm kommen Patienten mit reißenden Schmerzen im Brustkorb, mit stotterndem Herzen oder tödlichem Kammerflimmern, mit einem Tumor am Herzen oder langwierigen Voroperationen. Er ist ihr erster Ansprechpartner und nicht selten ihre letzte Hoffnung. In den 19 authentischen Geschichten dieses Buches erzählt Meinertz von seinen dramatischsten und ungewöhnlichsten Begegnungen mit Patienten – so einfühlsam wie schnörkellos und gerade deswegen mit großer Intensität. Herzangelegenheiten ist das eindringliche Plädoyer eines Arztes dafür, jeden Patienten als Einzelfall, als Herzensangelegenheit zu behandeln. Das wäre gut für den erkrankten und leidenden Menschen – und für die Entwicklung der Medizin.
Webcode: https://www.chbeck.de/17006102