Merken

Nieberding, Anne

Unternehmenskultur im Kaiserreich

J.M. Voith und die Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co.

Ebenso dicht wie anschaulich rekonstruiert dieses Buch anhand zweier Beispiele die Entstehung betrieblicher Deutungsgemeinschaften im Kaiserreich. Die vielfältigen Reaktionen der Beschäftigten auf die jeweils eingeforderten Werthaltungen lassen Zustimmung wie Widerspruch erkennen und machen deutlich, daß Unternehmenskultur keine Einbahnstraße von oben nach unten war. Durch die fruchtbare Verknüpfung historischer, ökonomischer und soziologischer Perspektiven weist das Buch nach, daß der Erfolg zielgerichteter betrieblicher Sozialisation sowohl von der Wahl der Werthaltungen als auch von der Angemessenheit der bevorzugten Sozialisationsinstitutionen abhing.


Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-49630-1

400 S., mit 21 Abbildungen, 38 Graphiken und 42 Tabellen

Softcover

Broschur 64,00 € Kaufen

Empfehlungen

}

Bibliografie

978-3-406-49630-1

400 S., mit 21 Abbildungen, 38 Graphiken und 42 Tabellen

Softcover

Softcover 64,00 € Kaufen

Nieberding, Anne

Unternehmenskultur im Kaiserreich

J.M. Voith und die Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co.

Ebenso dicht wie anschaulich rekonstruiert dieses Buch anhand zweier Beispiele die Entstehung betrieblicher Deutungsgemeinschaften im Kaiserreich. Die vielfältigen Reaktionen der Beschäftigten auf die jeweils eingeforderten Werthaltungen lassen Zustimmung wie Widerspruch erkennen und machen deutlich, daß Unternehmenskultur keine Einbahnstraße von oben nach unten war. Durch die fruchtbare Verknüpfung historischer, ökonomischer und soziologischer Perspektiven weist das Buch nach, daß der Erfolg zielgerichteter betrieblicher Sozialisation sowohl von der Wahl der Werthaltungen als auch von der Angemessenheit der bevorzugten Sozialisationsinstitutionen abhing.

Webcode: https://www.chbeck.de/16821