Merken

Onken

Am Tag der weißen Chrysanthemen

Ein Bericht über Liebe und Eifersucht

Als er weg ist, wird die Eifersucht zur quälenden Obsession, und sie stellt ihre ganze Ehe in Frage. Um gegen den Schmerz anzugehen, inszeniert sie eine Affäre mit einem ehemaligen Schulfreund. Ihr Mann kommt zurück, und sie begreift mit einem Schlag, dass ihre Phantasien völlig ins Leere liefen. Diese Erkenntnis schockiert sie, denn damit hat sie überhaupt nicht gerechnet. Der Schock wird noch viel größer, als sie unverhofft ihrem Vater wiederbegegnet, der vor vielen Jahren die Familie verlassen hat – wegen der Affäre mit einer anderen Frau. Im Finale dieses Buches läßt Julia Onken scheinbar festgefügte Wahrheiten Stück für Stück zusammenbrechen. Am Ende des Gefühlskrimis steht eine Frau, die Frieden mit den Albträumen ihrer Jugend schließen kann und endlich befreit in die Zukunft blickt.
Von: Julia Onken.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-62511-4

Erschienen am 15. Januar 2016

141 S.

PDF

e-Book 8,99 € Kaufen
Broschur 9,90 € Kaufen
}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-62511-4

Erschienen am 15. Januar 2016

141 S.

PDF

e-Book 8,99 € Kaufen
Softcover 9,90 € Kaufen

Onken

Am Tag der weißen Chrysanthemen

Ein Bericht über Liebe und Eifersucht

Als er weg ist, wird die Eifersucht zur quälenden Obsession, und sie stellt ihre ganze Ehe in Frage. Um gegen den Schmerz anzugehen, inszeniert sie eine Affäre mit einem ehemaligen Schulfreund. Ihr Mann kommt zurück, und sie begreift mit einem Schlag, dass ihre Phantasien völlig ins Leere liefen. Diese Erkenntnis schockiert sie, denn damit hat sie überhaupt nicht gerechnet. Der Schock wird noch viel größer, als sie unverhofft ihrem Vater wiederbegegnet, der vor vielen Jahren die Familie verlassen hat – wegen der Affäre mit einer anderen Frau. Im Finale dieses Buches läßt Julia Onken scheinbar festgefügte Wahrheiten Stück für Stück zusammenbrechen. Am Ende des Gefühlskrimis steht eine Frau, die Frieden mit den Albträumen ihrer Jugend schließen kann und endlich befreit in die Zukunft blickt.
Von: Julia Onken.
Webcode: https://www.chbeck.de/22426617