Merken

Onken, Julia

Geliehenes Glück

Ein Bericht aus dem Liebesalltag

Durch die Krisen in der Partnerschaft wird jeder so oft auf sich selbst zurückgeworfen, bis er oder sie die wichtigste Lektion begriffen hat: Nicht der andere ist zuständig für das eigene Glück, sondern man selbst. Jeder Versuch, den anderen in den Dienst der eigenen Vorstellungen und Wünsche zu stellen, muß scheitern.
Für Julia Onken steht daher nicht die Forderung, vom andern geliebt zu werden, an erster Stelle, sondern das Erschließen der eigenen Liebesfähigkeit. Sie zeigt, was jeder tun kann, um die Gesetzmäßigkeiten des Glücks für das eigene Leben dauerhaft umzusetzen.

Teilen

Seite drucken

E-Mail

Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert.

Bibliografie

978-3-406-45972-6

143.-152. Tausend. 2003, 2003

222 S.

Softcover

Bibliografische Reihen

Broschur 9,90 € Kaufen
Inhalt
Vorspiel
Göttin, steh mir bei!
Ich hab' ein Recht auf Liebe

Das verweigerte Glück
Faux Pas
Rückfall
Ganz verspannt im Hier und Jetzt
Nachtruf
Tagtraum
Schuld
Sturz
Aufbruch
Adele im Schnee
Abschied

In Erwartung des Glücks
Trennung und Neubeginn
Das seelische Gesetz
Lektionen
Von denen, die es wissen müßten
Von denen, die so tun, als ob sie es wüßten
Wie der Hirsch schreit
... so schreit meine Seele nach mir
Heimwärts

Die heilsame Abwesenheit des Glücks
Der steinige Weg durch Gebirge und Wüste
Eros - Philia - Agape
Der alles überfliegende Weg
Lernfeld Partnerschaft
Im Anfang war das Wort
Vom geliehenen zum dauernden Glück

Literaturhinweise

Empfehlungen

}

Bibliografische Reihen

Bibliografie

978-3-406-45972-6

143.-152. Tausend. 2003 , 2003

222 S.

Softcover

Softcover 9,90 € Kaufen

Onken, Julia

Geliehenes Glück

Ein Bericht aus dem Liebesalltag

Durch die Krisen in der Partnerschaft wird jeder so oft auf sich selbst zurückgeworfen, bis er oder sie die wichtigste Lektion begriffen hat: Nicht der andere ist zuständig für das eigene Glück, sondern man selbst. Jeder Versuch, den anderen in den Dienst der eigenen Vorstellungen und Wünsche zu stellen, muß scheitern.
Für Julia Onken steht daher nicht die Forderung, vom andern geliebt zu werden, an erster Stelle, sondern das Erschließen der eigenen Liebesfähigkeit. Sie zeigt, was jeder tun kann, um die Gesetzmäßigkeiten des Glücks für das eigene Leben dauerhaft umzusetzen.
Webcode: https://www.chbeck.de/15662

Inhalt

Vorspiel
Göttin, steh mir bei!
Ich hab' ein Recht auf Liebe

Das verweigerte Glück
Faux Pas
Rückfall
Ganz verspannt im Hier und Jetzt
Nachtruf
Tagtraum
Schuld
Sturz
Aufbruch
Adele im Schnee
Abschied

In Erwartung des Glücks
Trennung und Neubeginn
Das seelische Gesetz
Lektionen
Von denen, die es wissen müßten
Von denen, die so tun, als ob sie es wüßten
Wie der Hirsch schreit
... so schreit meine Seele nach mir
Heimwärts

Die heilsame Abwesenheit des Glücks
Der steinige Weg durch Gebirge und Wüste
Eros - Philia - Agape
Der alles überfliegende Weg
Lernfeld Partnerschaft
Im Anfang war das Wort
Vom geliehenen zum dauernden Glück

Literaturhinweise